18.01.08 11:05 Uhr
 4.335
 

NL: Politiker will Anti-Islam-Film zeigen - "Es wird Dutzende Tote geben"

Geert Wilders ist ein rechtspopulistischer Politiker, der schon mal den Koran mit "Mein Kampf" verglichen hat. Am 25. Januar will er einen Zehn-Minuten-Film veröffentlichen, der sich wohl sehr kritisch mit dem Islam auseinandersetzen soll.

Angelehnt ist dieser Film an das islamkritische Werk "Submission", dieser Film wurde von Theo van Gogh gedreht. Van Gogh wurde im November 2004 auf offener Straße von einem fundamentalistischen Muslim getötet.

Das niederländische Fernsehen will diesen Film nicht zeigen, so wird Wilders seinen Film wohl bei YouTube veröffentlichen. "De Volkskrant" sprach mit der noch amtierenden Botschafterin Malaysias, Noor Farida Ariffin, sie warnte mit Bezug auf den Film: "Es wird Dutzende Tote geben".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Tod, Film, Politiker, Islam
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Politiker Karamba Diaby auf NPD-Facebook-Seite rassistisch beleidigt
AfD-Politiker wirbt ungefragt mit Buch von Ex-SPD-Oberbürgermeister Münchens
Rechtes Newsportal "Breitbart" attackiert nun plötzlich Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2008 10:59 Uhr von PortaWestfalica
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich konnte jetzt wirklich nur einen kleinen Teil des Artikels weitergeben, lest die Quelle lieber noch mal durch.
Kommentar ansehen
18.01.2008 11:32 Uhr von FyodorS
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
was bringt: ihm diese prowokation ?? selber leben und leben lassen !!!
Kommentar ansehen
18.01.2008 11:34 Uhr von Taugenix
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
Bombendrohung: Das wird wieder zu Terrordrohungen führen. [edit; Steph17]
Kommentar ansehen
18.01.2008 11:35 Uhr von anilingus
 
+20 | -17
 
ANZEIGEN
meine güte ! einfach mal alle religionen verbieten (inkl. scientology und die fürs rauchen) und gut ist !

religions are depricated !

weg mit dem zeugs!
Kommentar ansehen
18.01.2008 11:40 Uhr von oneWhiteStripe
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
@anil: Religion verbieten? :) oh was für eine geniale idee!

weisst du was? dann verbieten wir auch gleich Mord. dann ist dieses problem auch gelöst? denn sobald man mord verbietet wird es deiner meinung nach ja keinen mehr geben!

"es könnte alles so einfach sein..."

aha, anili, selber dauernd jammern wenn es neue (auch sinnvolle) gesetze und verbote gibt...aber dann selber etwas verbieten wollen? sehr konsequent.
Kommentar ansehen
18.01.2008 11:49 Uhr von Lonni
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@anilingus: Meine Rede. Religion ist heilbar. ;)
Kommentar ansehen
18.01.2008 12:02 Uhr von Mathimon
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
friedliche Religion: Jaja der Islam ist wirklich eine friedliche Religion, wenn nicht grade mal wieder ein durchgeknallter Iman zu Jihad aufruft (was ja wohl fast jede Woche passiert). Völlig normal wenn sich gläubige Menschen aufregen, aber immer gleich Ungläubige töten kann nicht wirklich Gottes Idee gewesen sein. Hoffe die kommen alle in die nicht existierende Hölle ;)
Kommentar ansehen
18.01.2008 12:24 Uhr von anilingus
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ows: hi ows!

ja, geb ich dir recht mit "aha, anili, selber dauernd jammern wenn es neue (auch sinnvolle) gesetze und verbote gibt...aber dann selber etwas verbieten wollen? sehr konsequent."

meine wortwahl war irreführend. ich hätte hier ein wort wie abschaffen verwenden sollen.

religion war sicher mal was gutes (gibt genügend sachliche beweise für) aber heute ist es in dern jetztigen form überholt.

ein kleiner redisign der religion (egal welcher) würde der welt nich schaden.


und sind wir uns einig, die meisten greueltaten gehen schlussendlich auf konten der religion...


so, ich muss nun beten... ah, nein, arbeiten - bin ganz verwirrt!

p.s. pn gelesen!
Kommentar ansehen
18.01.2008 12:28 Uhr von Mi-Ka
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Widerspruch?? Wie kann man eigentlich im Namen der Meinungsfreiheit ein Buch verbeiten wollen?
Kommentar ansehen
18.01.2008 12:33 Uhr von snafu23
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Mal wieder Zeit für Provokationen: Und schon provozieren sie wieder, die selbsternannten Künstler. Da wird gnadenlos Islam mit Islamismus gleichgesetzt, Gewalt im Islam als systemimmanent bezeichnet und skrupellos Gläubige beleidigt. So sind sie unsere westlichen Kreuzzügler, immer für eine Eskalation zu haben. Danke George und Deine Neocons für Deine Angriffskriege und ds Leitmotiv, Danke Bilderberg und Deine Karikaturenpossen und danke Broder, Ulfkotte und wie sie alle heissen die Lobby Provokateure mit Ihren Hassreden und offensichtlichen Orientalismus. Bald werden gelbe Halbmonde verteilt, Ghettos eingerichtet und das Speil geht von vorne los nur um eins zu beweisen:

GEWALT IS MENSCHIMMANENT!
Kommentar ansehen
18.01.2008 13:03 Uhr von Steph17
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Entschuldigung! Ich hab den Link von dignity, der völlig okay war, in der Admin mit einem anderen, antiislamischen Video durcheinandergebracht - hierfür auch an dieser Stelle eine Entschuldigung von mir.

Hier also wieder der - völlig beanstandungsfreie - Link:
http://it.youtube.com/...
Kommentar ansehen
18.01.2008 13:11 Uhr von Chillah
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
der andere Link: gefällt mir besser: http://de.youtube.com/...

;-)
Kommentar ansehen
18.01.2008 13:16 Uhr von frech-ke
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Was mir zu Denken gibt: ist dieser Satz.. "Die Angst war groß, gewalttätige Reaktionen aus der islamischen Welt könnten folgen."
Wie schlimm ist es wirklich, sind wir denn noch Herr im eigenen Haus?
Dürfen wir nicht mehr Kritik üben ohne Angst vor Repressalien?
Wo bleibt UNSERE Meinungsfreiheit?
Ich habe nichts gegen Religionen, solange sie Andersdenkende einfach Akzeptieren und nicht versuchen zu Missionieren, mit welchen Mitteln auch immer.
Aber das wird ein Traum bleiben.
Kommentar ansehen
18.01.2008 13:26 Uhr von snm
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Super Sache: da wird sich die Empörungsindustrie freuen:
http://it.youtube.com/...
Kommentar ansehen
18.01.2008 13:35 Uhr von Totoline
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@MikeBiscon: Ich schätze schon. Jede Religion hat ihre Fanatiker.
Kommentar ansehen
18.01.2008 13:40 Uhr von Leat
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
WTF?! ok eins mal vor weg,
ich bin kein nazi und hab nichts gegen andere kulturen/religionen etc...
aber ich frag mich, warum dürfen die uns offen kritisieren,
über unsere kultur und religion lustig machen und propaganda filme über uns in ihrem fernsehn zeigen,
wärend wir (westlich denkene leute,christen, etc) darauf achten müßen das das was wir sagen nicht als beleidigung aufgefasst werden könnte.
hallo?!
die beleidigen uns täglich!
da haben wir unsere meiningsfreiheit,
die dürfen über uns herziehen und wir müssen drauf achten was wir sagen, nur weil irgend so ein fanatischer ***** sich deswegen aufregen könnte...
Kommentar ansehen
18.01.2008 14:53 Uhr von marshaus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
religion: verbieten ist gut.....musste mich erst dran gewoehnen das man hier in england keine kirchensteuer zahlen muss....
Kommentar ansehen
18.01.2008 15:45 Uhr von Borgir
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
was soll das denn: ist der
1. lebensmüde
oder
2. bekloppt....

wahrscheinlich beides
Kommentar ansehen
18.01.2008 16:04 Uhr von DerMaus
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Kasskopp vs. Mittelalter: Behinderter Kaaskopp!
Ich bin ja nich grad so fan der muslimischen Kultur, weil die einfach total hinterherhinken udn sich benehmen wie im Mittelalter, aber solche Provokation muss echt nicht sein!
Kommentar ansehen
18.01.2008 16:13 Uhr von edi83
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
der maus: das behaupten die dort auch immer. die wundern sich auch immer, wie man kifis einfach frei rum laufen lässt und vorallem finden sie es ja tiefstes mittelalter, dass hier die neugeborenen getötet werden.

andre länder andere sitten...

zum thema: es scheint wohl wieder die zeit zu sein, wo die wahlkämpfe im kommen sind. anderster schafft man es ja heutzutage garnicht mehr auf sich aufmerksam zu machen.

aber ich gebe dignity vollkommen recht. solange es gegen die muslime sind, ist es in ordnung. aber das der film "tal der wölfe" kurz vor der zensur stand oder sogar zensiert worden ist, ist hier jedem recht. und dann fragen sie sich, warum man gegen meinungsfreiheit sei... vielleicht weil es grundgesetze gibt?
Kommentar ansehen
18.01.2008 16:46 Uhr von Simbyte
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
anilingus: Schnapsidee, mein Fliegendes Spaghettimonster wird mir niemand verbieten ;)

Schlichtwegs unmöglich, da Seine Nudligkeit und Chuck Norris eine Person sind.
Kommentar ansehen
18.01.2008 16:54 Uhr von JCR
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ dignity: "Nur komisch das immer der Westen auf sein recht mit der Meinungsfreiheit besteht und auf seine Provozierenden Meinungen behaart."

Komisch ist allerdings auch, dass viele erst dann das Thema Toleranz ansprechen, wenn sie sich selbst betroffen fühlen.

Heute früh hat an meiner Uni die Fakultät für Theologie eine Gedenkminute für einen ermordeten Priester armenischer Herkunft eingelegt. (Und zwar mit Beteiligung von Studenten verschiedener Nationalitäten).


Nur, diejenigen, die immer am lautesten nach ihren Rechten schreien, findet man sehr selten bei solchen Solidaritätsbekundungen.

Insofern ist eine Aussage seitens Wilhelm Busch durchaus treffend: Keine Toleranz den Intoleranten.
Kommentar ansehen
18.01.2008 17:11 Uhr von edi83
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
jcr: weißt du warum man sie nicht findet?
beispiel 9/11: als die türme zusammen gestürzt sind, gabs gedank minuten und alles mögliche. dort sind 4000 (?) leute gestorben. beim tsunamie sind hundert tausende gestorben. was gabs dafür? garnichts. und genau deswegen würde ich auch nicht aufstehen für jemanden, desen bedeutung gleich null ist. gabs den für den irak gedenk minuten? nein. warum?

es dreht sich bei solchen minuten nur um politik. mehr nicht...
Kommentar ansehen
18.01.2008 17:27 Uhr von metin2006
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Jeder NONAME: Politiker versucht populär zu werden, in dem er über den Islam herzieht. Das gelingt zum Teil auch, aber was ist der Preis dafür?
Muss man eine Glaubensrichtung dauerhaft maltretieren und beleidigen, weil einige Idioten keinen Grips haben?
Ist die Masse daran Schuld? Bis wohin soll die Meinungsfreiheit noch gehen? Ich bin ein sehr friedlicher Mensch. Sogar bei mir kocht das Blut, wenn ich eine solche Lusche derartiges reden höre. Wie reagiert da der Prolet???
Solche Typen wundern sich dann, wenn bei einigen das Fass überläuft und sie durchdrehen. Der soll sich nicht wundern, wenn der nächste durchdreht und ihr abknallt.
Kommentar ansehen
18.01.2008 17:37 Uhr von dilber
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
er soll das mal einfach sein lassen! was hat er davon, wenn er soetwas macht???? er weiss genau es wird nur zu problem führen!!! sowas hat nicht mehr mit meinungsfreiheit zu tun, sowas ist schon provokant..er möchte wohl nur provozieren..

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?