18.01.08 10:14 Uhr
 1.094
 

Medienbericht/Fußball: Neuer Co-Trainer in München wird Osvaldo Ardiles

Einem Bericht des "Münchner Merkur" zufolge wird Osvaldo Ardiles neuer Co-Trainer von Jürgen Klinsmann bei Bayern München. Aus internen Kreisen des Fußball-Bundesligisten wird dieser Bericht inzwischen auch bestätigt.

Der Argentinier Osvaldo Ardiles ist für Jürgen Klinsmann kein Unbekannter. Unter Ardiles war Klinsmann als Spieler bei den Tottenham Hotspurs aktiv. Ardiles war selbst als Spieler aktiv und nahm an zwei Weltmeisterschaften teil, wurde 1978 mit Argentinien Weltmeister.

Ardiles trainierte schon zahlreiche Fußball-Vereine in England, Mexiko, Japan, Kroatien, Saudi-Arabien und Israel.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, München, Neuer, Trainer, Medium
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp fährt Reporter an - "Können Interview jetzt abbrechen"
Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost
Fußball: José Mourinho von Gegenspielern mit Milch übergossen und angespuckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2008 10:33 Uhr von Gorxas
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
als hätte man es geahnt Klinsmann bekommt einen richtigen ehemaligen Cheftrainer als Co-Trainer um seine Trainerunfähigkeit zu überdecken ;)
Ergo sieht Bayern doch die fehlende Kompetenz an Klinsmann und will ihn doch nur als Motivator nutzen. Genialer Schachzug!
So kann eigentlich nichts schief gehen.
Kommentar ansehen
18.01.2008 12:16 Uhr von Andre3000
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
#1 ist nichts hinzuzufügen! würd ich so unterschreiben ^^
Kommentar ansehen
18.01.2008 12:29 Uhr von StoWo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wer einen 8 Mio. Vertrag mit einem Trainer abschließt, sieht keine fehlende Kompetenz.
Kommentar ansehen
18.01.2008 14:13 Uhr von eSx.asp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen davon wer hat den die "Arbeit" gemacht als Deutschland bei der WM dritter wurde? - der Joachim Löw. Jo!

Der Klinsmann ist sicherlich auch ein guter Trainer. Das er einen ehemaligen Cheftrainer seiner Wenigkeit mit ins Boot holt liegt wohl eher an der Sympathie als an der Unfähigkeit Klinsmanns.
Kommentar ansehen
18.01.2008 14:56 Uhr von Högi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss den Bayern lassen dass sie wirklich geschickt sind. Haben mit Klinsmann jetzt einen echten Sympathieträger als Trainer und im Hintergrund arbeitet ein starker Co-Trainer, der auch "wirklich" Ahnung hat. Nicht, dass Klinsmann die Kompetenzen fehlen würden, aber mit einem erfahrenen Co-Trainer kanns nur gut werden.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?