18.01.08 09:43 Uhr
 198
 

Fußball: Torwart Miller steht dem KSC nach Kreuzbandriss wieder zur Verfügung

Markus Miller, Torwart des KSC, ist nach seinem Kreuzbandriss, den er sich am 27. Oktober beim 0:0 gegen Hansa Rostock zugezogen hatte, beim Testspiel gegen Greuther Fürth im Trainingslager in Belek/Türkei erstmals nach 82 Tagen wieder zwischen den Pfosten gestanden.

Miller hatte sich entschieden, das gerissene hintere Kreuzband im rechten Knie nicht operieren zu lassen, sondern vertraute konservativen Behandlungsmethoden. Zudem zog er noch den ägyptischen Arzt Mohamed Khalifa, der angeblich durch Handauflegen den Heilungsprozess beschleunigen kann, hinzu.

Das Testspiel gegen Greuther Fürth verlor der KSC mit 1:2 (SN berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Kreuz, Torwart, Verfügung, Kreuzband
Quelle: www.fussballportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Fußball: Spielergewerkschaft Fifpro fordert Abschaffung von Ablösesummen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2008 07:40 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss sagen, ist erstaunlich, wie schnell in der heutigen Zeit die Spieler trotz schwerer Verletzungen wieder einsatzfähig werden.
Kommentar ansehen
18.01.2008 11:42 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@topnewsman: denke auch, dass er nicht zu 100 % fit ist. Aber für den Notfall ist er bestimmt einsatzbereit. Ich glaube, bei Schumacher waren aber alle Kreuzbänder ab, bin mir nicht ganz sicher, was den Heilungsprozess natürlich erheblich beeinträchtigt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?