17.01.08 19:50 Uhr
 53
 

Deutscher Aktienindex erneut im Minus - Auch der MDAX mit Verlusten

An der Frankfurter Börse musste der Deutsche Aktienindex auch am heutigen Donnerstag Verluste hinnehmen.

Der DAX gab bis zum Handelsende 0,78 Prozent auf 7.413,53 Zähler nach. Auch der MDAX verlor 0,88 Prozent und steht derzeit bei 8.455,09 Punkten.

DAX-Tagessieger war der Wert von Infineon, hier ging es aufgrund einer technischen Reaktion um 5,1 Prozent nach oben. Weitere Gewinner waren u. a. die Titel von Deutscher Börse (plus 1,7 Prozent), E.ON und adidas.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Aktie, Verlust, Minus, Aktienindex, MDAX
Quelle: boerse1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2008 19:09 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht also weiter abwärts an den deutschen Börsen. Auch nach Xetra-Schluss fiel der DAX weiter. Derzeit notiert der Deutsche Aktienindex knapp über der 7.360-Punkte-Marke. Auch die US-Börsen setzen ihre Talfahrt fort, so dass es am Freitag in Deutschland für die Aktienkurse weiter nach unten gehen dürfte.
Kommentar ansehen
17.01.2008 23:03 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie heute schon: in der Merrill-Lynch angekündigt, hat dieser riesen Verlust auch die Kurse in Europa weiter purzeln lassen.
Langsam sollte es aber mal stoppen, mit diesem Abwärtstrend.
Kommentar ansehen
18.01.2008 00:20 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Börse handelt die Zukunft: Das Wirtschaftswachstum war bereits im letzten Jahr eingepreist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen
Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach
"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?