17.01.08 19:40 Uhr
 1.072
 

Israeli erzielt innerhalb sechs Monaten zweimal den Lotto-Haupttreffer

Ein 60-jähriger Familienvater von drei Kindern aus Haifa gewann innerhalb von sechs Monaten zweimal und dabei jeweilig den Hauptgewinn im Lotto. Im Juni 2007 gewann der Mann zehn Mio. Schekel. Jetzt holte sich der Glückspilz nochmal einen Hauptgewinn ab.

Zusammen mit dem neuen Gewinn, einem Jackpot in Höhe von 18 Mio. Schekel, habe er jetzt umgerechnet etwa drei Mio. Euro erzielt.

Wie israelische Medien berichteten, käme solch eine Aneinandereihung von Lotto-Haupttreffern mit einer statistischen Wahrscheinlichkeit von eins zu vier Milliarden vor. Der Gewinner arbeitet aber jetzt genau so weiter wie bisher, wie schon bei seinem ersten Millionengewinn.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Israel, Lotto, Monat
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Feuerwehreinsatz in Berlin: Neunjähriger sperrt sich beim Spielen in Tresor ein
Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt
"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2008 19:42 Uhr von raphaelx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lobenswert, dass er weiterarbeitet. ich glaube, sonst wäre das gewonnene geld auch schnell wieder weg, wie bei vielen anderen lottogewinnern.
Kommentar ansehen
18.01.2008 12:11 Uhr von MpunktWpunkt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich sind die Kinder und: Verwandten und Kollegen Analphabeten und keine ShortNewser - siehe Zitat:

Er habe das Geld bei der Bank deponiert, nur seiner Frau und seinem Bruder davon erzählt und normal weiter gearbeitet. „Und diesmal werde ich es genauso tun“, sagte er dem Blatt.

mfg
M.W.
Kommentar ansehen
18.01.2008 14:01 Uhr von Shorty83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MpunktWpunkt: Naja, ich kenn den Heimatort nicht aber die Angaben 60Jahre alt und 3 Kinder würden wahrscheinlich auf einige Leute passen.

Ich finds mehr als vernünftig weiter zu arbeiten, denn wenn man sich in so einer Situation zurücklehnt und aufhört zu arbeiten wird einem schnell langweilig und man beginnt sinnlos geld auszugeben und dann sind die Millionen schneller weg als einem lieb ist.
Kommentar ansehen
18.01.2008 15:58 Uhr von NemoC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mann sollte bei Gewitter lieber im Haus bleiben ;-)
Kommentar ansehen
20.01.2008 23:43 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: nicht schlecht..der Mann scheint ne echte Glückssträhne zu heben..sollte er ausnützen :)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?