17.01.08 20:26 Uhr
 852
 

GB: Betrunkener Fußballspieler hält Auto mitten auf der Autobahn an

Der Verteidiger Bob Malcolm, welcher bei Derby County unter Vertrag steht, wurde von seinem Klub beurlaubt, nachdem er betrunken sein Auto mitten auf der Autobahn angehalten hatte.

Ein Motorradfahrer schaffte es, Malcolm und das Auto von der Fahrbahn zu entfernen. Die eintreffende Polizei ermittelte einen Blutalkoholwert, der doppelt so hoch war wie der gesetzlich erlaubte.

Malcolm meinte, dass er eigentlich für die Leute ein Vorbild sein sollte. Sein Handeln begründete er damit, dass zuvor ein Schiedsrichter eine ziemlich schlechte Leistung abgeliefert hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meistelhoang
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Auto, Großbritannien, Autobahn, Trunkenheit, Fußballspiel, Fußballspieler
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2008 01:13 Uhr von Jays
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas ist einfach verantwortungslos. so lange er sich selber gefährdet schön von mir aus..
Kommentar ansehen
18.01.2008 10:15 Uhr von Lopergolo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja: zum glück nix passiert. aber das geht ja gar nicht. nur das er beurlaubt wurde finde ich auch etwas übertrieben...
Kommentar ansehen
18.01.2008 12:43 Uhr von F-2-K
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: @ jays
er gefährdet auch die anderen......


und was bring das wenn er aufer autobahn hält bloß weil der schiri schlecht war.....?!
saaß der im auto hinder dem oder was?
Kommentar ansehen
18.01.2008 17:30 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieder: Tja, da wird doch wieder dieses Klischee vom dummen Fußballspieler der nix anderes kann als sich zu besaufen bestätigt.
Und dann war auch noch der Schiedsrichter Schuld, is klar.
Aber wer sich beeinflüssen läßt der bringt es nunmal nicht weit.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?