17.01.08 19:07 Uhr
 11.772
 

Rostock: Mann schaut in Internetcafé Kinderpornos an - Passant ruft Polizei

Am vergangenen Dienstag wurde in einem Rostocker Internetcafé ein 46 Jahre alter Mann verhaftet. Ein Fußgänger hatte durch die Scheibe den Bildschirm des Computers einsehen können, auf dem der Mann gerade Internetseiten mit Kinderpornografie anschaute.

Die herbeigerufene Polizei beschlagnahmte bei der Verhaftung des 46-jährigen seinen Speicherstick, auf dem vermutlich Inhalte der Internetseiten gespeichert worden sind. Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung wurde zudem sein privater Computer sichergestellt.

Ermittlungen gegen den Mann aus dem Kreis Bad Doberan wegen des "Verdachtes des Erwerbs und des Besitzes kinderpornografischer Schriften" wurde eingeleitet.


WebReporter: sir.locke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Internet, Kind, Kinderporno, Rostock, Passant, Internetcafé
Quelle: www.svz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2008 19:23 Uhr von muecke1988
 
+39 | -6
 
ANZEIGEN
unglaublich: und einfach nur dreißt... und dumm dazu,....

fällt mir nix weiteres zu ein
Kommentar ansehen
17.01.2008 19:33 Uhr von las.
 
+31 | -30
 
ANZEIGEN
pervers, widerlich, dumm.

eine gefahr für die gesellschaft.
kastrieren und wegsperren.
Kommentar ansehen
17.01.2008 19:54 Uhr von edi83
 
+8 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.01.2008 19:57 Uhr von Karlchen2712
 
+19 | -17
 
ANZEIGEN
und der EKEL: kommt sicher wegen unzurechnungfähigkeit ( schlechte kindheit,alkohol,kein hirn im kopf ) für zwei drei jahre AUF KOSTEN DER STEUERZAHLER in die psychoklinik und danach bekommt er nen paar sozistunden ( warscheinlich im kindergarten ) drauf gebrummt und dann iss er wieder im "geschäft"

ARMES DEUTSCHES RECHTS-VERDREH-SYSTEM
Kommentar ansehen
17.01.2008 20:13 Uhr von honoriscausa
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
und waren es WIRKLICH KiPos?
Diese Info fehlt mir irgendwie jetzt...

Weil sonst geh ich demnächst auch hin und behaupte über meinen Nachbarn, den ich nicht leiden kann, entsprechendes.
Dann schau ich zu, wie die Polizei seine Wohnung ausräumt.

dabei denk ich ganz besonders an "las" weiter oben...

PS: die Quelle ist für mich zur Zeit nicht aufrufbar.
Kommentar ansehen
17.01.2008 21:13 Uhr von ShorTine
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Hausdurchsuchung: Wenn die seine Wohnung nach solchem Material durchsucht haben, werden die schon entweder auf seinem USB-Stick oder in den Log-Dateien des Cafes konkrete Hinweise gefunden haben.

Es wird nicht einfach so auf Verdacht ein Hausdurchsuchungsbefehl ausgestellt, nur weil ein Passant angeblich irgendwas gesehen haben will. Da müssen schon konkrete Hinweise vorliegen, sonst könnte ja jeder jeden anzeigen.

...

Hoffe ich zumindest.

...

Ansonsten wird er vielleicht ein paar 10.000 Euro für seine Musik-mp3-Sammlung zahlen müssen, die die Beamten bei der Auswertung seiner Festplatte gefunden haben. Und zwar auch dann, wenn keine Kinderpornos auf dem Rechner sind.
Kommentar ansehen
17.01.2008 21:20 Uhr von httpkiller
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Du hoffst vergebens:
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
17.01.2008 21:25 Uhr von ToBeDe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Viel mehr ist Kindepornografisch ein dehnbarer Begriff! Wenn der sich z.B. Amateur Seiten anschaut werden sich darauf auch Fotos von 16, 17 Jährigen finden weil die Freunde von den Weibern die halt posten, naja Kinderpornografische Seiten :) glaube nicht das es sowas gibt vielleicht diese Teenmodels aber das ist ja nix Kinderpornografisches!
Kommentar ansehen
17.01.2008 21:28 Uhr von neo2002
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@testzweck: Was soll heißen "Was ist dabei?": Ich finds traurig, wenn jemand ernsthaft fragt, "was dabei ist", wenn sich jemand Kinderpornos anschaut!?

Ganz einfach: Die Bilder selbst, ok, wer so krank ist und das sehen muss - das ist das eine.

ABER: Wir reden hier nicht von Zeichnungen (was an und fürsich schon pervers genug wäre!!!), sondern von Kinderpornos! Dafür mussten ECHTE (!) Kinder (und mit Sicherheit GEGEN ihren Willen) sexuelle Handlungen ausführen!

Wer bei diesem Hintergrund tatsächlich und ernsthaft noch die Frage stellen kann, was dabei ist, wenn jemand sich sowas anschaut... - dem ist eigentlich nicht mehr zu helfen.

Aber hier vielleicht die Antwort auf sowas: Was ist dabei? - Ganz einfach: Kinderpornos würde es nicht geben, wenn diese keiner sieht! DAS ist dabei!!! Wenn diese hingegen angeschaut werden, gibt das diesen Schändern doch überhaupt erst den Grund, damit ihr Geld zu machen (auf Kosten anderer Leben!).

Solche Fragen also ernsthaft stellen... Menschen gibts...

Traurig, traurig... :-(
Kommentar ansehen
17.01.2008 21:39 Uhr von bigdaddy32
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wat ne hohlbratze dumm ist der, der dummes tut.....
Kommentar ansehen
17.01.2008 21:57 Uhr von FyodorS
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
dem hätt: ich sofort vorort ne schelle gegeben ... sone gelegenheit hat man nicht oft !!!!
Kommentar ansehen
17.01.2008 22:17 Uhr von Margez
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht akzeptabel: Dass es viele Menschen gibt, die einen Fetisch haben, ist ja ok. Sollen sie sich fesseln, auspeitschen oder was weiß ich machen.
Aber bei Kindern, da hört nun wirklich der Spaß auf.
Sollen sie sich doch Frauen ansehen, die zumindest 18 Jahre alt sind.
Aber Kinder? Vermutlich 6-16-Jährige? Nein!
Kommentar ansehen
17.01.2008 22:43 Uhr von outis
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@isolde63nbg: Leider stimmt deine Auslegung nicht mit der vom Gesetzbuch ueberein: http://dejure.org/...
(Deine Auslegung ist die, die Zypries (Oder war´s die von der Laie?) mit ihrem Gesetzesentwurf letztes Jahr 2 mal versucht hat durchzubringen, mit Ausnahme, dass du nicht das mit der Definition von Kind mit allem unter 18 erwaehnt hast. Da wurde das nette Wort "aufreizend" benutzt, welches wohl einen solchen Gummiparagraphen auszeichnet. Naeheres bitte selbst recherchieren, da ich gerade die Links nicht zur Hand habe.)

Außerdem ist der Mann so nicht schuldig - außer er hat etwas auf seinem USB-Stick gespeichert. Wenn das nicht zutrifft (Haetten die Polizisten gleich vor Ort ueberpruefen koennten, oder?), dann ist das eher ein Eingriff die Freiheit von dem Mann. Wenn´s dann so kommt, dass da gar nichts gespeichert ist ... tja, die Polizisten werden wohl nicht besonders, bzw. gar nicht, bestraft werden. Sollte der Name des Mannes waehrend dem Fall rauskommen, dann verliert er wohl seinen Job - ich persoenlich kenne keinen Chef, der einen mutmaßlichen Kinderpornokonsumenten weiter arbeiten lassen wuerde.

(Man wird erst strafbar, wenn man Kinderpornographie auf dem Computer speichert; und nein, der Cache gilt nicht als speichern, da manche Leute nicht einmal wissen, dass es sowas gibt.)
Kommentar ansehen
17.01.2008 22:47 Uhr von outis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Arg, Nachtrag! Wegen der Entlassung des Mannes: Wenn er ohne gute Entschuldigung nicht zur Arbeit erscheint, ist er natuerlich auch dran. Oder wenn sein Arbeitgeber informiert wird.
Kommentar ansehen
17.01.2008 22:50 Uhr von Botlike
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
einfach nur dumm. Die Idee, sich sowas in Internetcafés anzugucken ist ja garnicht mal so dumm. Allerdings sollte man schon aufpassen, dass man nicht direkt vorm Schauenster sitzt xD Ich würd mal sagen OWNED.

P.S.: Respekt an den Passanten, gibt nicht viele die so drauf sind.
Kommentar ansehen
17.01.2008 23:03 Uhr von marcometer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
jetzt mal im ernst natuerlich ist es zu verurteilen wenn man da von kindern... sagen wir mal unter 13 redet.
aber ab 14 kann man ja nicht mehr von kindern reden.
eine annonyme umfrage in ner 8 klasse wieviele da schonmal sex hatten und wieviele davon das ganze schon aufgenommen haben wuerde vielen mal die augen oeffnen.
wenn ich immer mal so 14 jaehrige freundinnen von meiner kleinsten schwester reden hoehre wie sie ihrem freund mal richtig geil einen gebl... haben usw
von daher finde ich sollte man da mal bissl die alterszahlen absenken.
sagen wir mal auf 16.
weil mit 18 zaehlt man ja mittlerweile schon zum alten eisen :)

mfg

und jetzt bitte auf mich losgehen.
Kommentar ansehen
17.01.2008 23:36 Uhr von guenxmurfl
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Keiner weiß: wie lange der ´Passant´ vor der Scheibe stand und guckte. Denn im vorbeigehen sieht er sicherlich nicht, daß es KP sind. Hat er sich also selbst strafbar gemacht?
Kommentar ansehen
17.01.2008 23:46 Uhr von jsbach
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wer so etwas braucht: dem ist nicht mehr zu helfen.
Ich frage mich schon was da so **** sein soll, wenn man so Kinder ablichtet sieht? Pervers!
Kommentar ansehen
17.01.2008 23:55 Uhr von Chaosbreaker
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
einfach nur: wegsperren und den schlüssel wegwerfen...nichts anderes fällt mir zu solchen leuten ein...
Kommentar ansehen
18.01.2008 02:25 Uhr von MacSimilian
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Derjenige der die Polizei gerufen hat, hat völlig richtig reagiert. Der Täter ist einfach nur dumm, und es geschieht ihm recht.
Kommentar ansehen
18.01.2008 02:25 Uhr von Alexander.M
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Krank!? Traurig ist primär ja mal das alle immer glauben all das wäre soweit weg und dabei passierts gegebenenfalls schon direkt vor der eigenen Haustüre.

Die Frage die sich mir eigentlich stellt ist wer von den 3 Parteien Kranker ist....
Derjenige der sich so etwas ansieht und das geil findet oder....
Derjenige der solche Fotos/Filme macht und sie vermarktet oder...
Unser guter Vater statt der es nicht auf die Reihe kriegt gegen derartige Ringe mit effektiven Gesetzen und Reglungen vorzugehen....wobei zu letzterem dazuzusagen ist das das alles nur sinn und zweck macht wenn man es auf Globaler Ebene durchführt...

Zu meinem Bedauern musste ich als ich für 1 Woche in Tschechien war feststellen das sich dort Kinder die höchstens 12 Jahre sind Passanten und Touristen nicht nur Anbieten sondern förmlich an den "Rockzipfel" hängen da sie abends grün und blau gedroschen werden wenn sie nicht genügend kohle mit heim bringen....

Was die allgemeinen Strafen in diesem Bereich angeht muss ich sagen das 5 Jahre Psychiatrie mit anschliessender Sicherheitsverwahrung wenns gut geht immer noch zu wenig ist und zu lasch und ausserdem noch ineffektiv und unwirtschaftlich um es mal aus dem Wirtschaftsaspekt des ganzen zu sehen der für die Regierungen weltweit eigentlich ja am wichtigsten ist...

Serienvergewaltiger, Serienmörder, Kinderschänder, Leute die andere ohne Grund Krankenhausreif schlagen...wieso auf Kosten des Arbeitenden Steuerzahlers in den Knast stecken....das kostet im Jahr 100.000ende Euro....
Wenns auch im Grundgesetz verboten ist....eine Hinrichtung (Erschiessung) wäre bei weitem Effektiver, Abschreckender und Wirtschaftlicher, nachder Verhandlung, in einem 100% Fall, ab an ne Wand und ne Kugel in den Kopf....hört sich vielleicht Barbarisch an aber ist meine Meinung. die Kugel kostet keine 2€, der Schütze kriegt n Bonus auf sein Gehalt mit dem er die Wirtschaft ankurbeln kann und die Gesellschaft/Kinder ist/sind davor gewahrt das der/diejenige das selbe nochmal machen...

Mit Kindern so etwas zu machen ist einfach unter aller Sau...
Kommentar ansehen
18.01.2008 06:16 Uhr von micha__1999
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ich hoffe: das sich der passant ebenfalls strafbar gemacht hat,du zeigst mich an......dann zeig ich dich ebenfalls an

wenn jemand kipos finden sollte im net sollte er es den behörden melden lol!!!!!!!!!!
SPÄTESTENS ne stunde nach seiner meldung ist er erstmal sein pc mit allem drum rum los wegen verdacht
ich denke ma wenn man sowas finden sollte,sollte man erst gar nicht weiterklicken sondern,man sollte in die heilige bibel schauen hier im net und vergessen was man da schweiniches gesehn hat
ja der passant,der ist ja im falle eines verfahrens als zeuge namentlich in der Anklageschrift verfasst

mehr muss ich ja nicht dazu sagen
würde den dann mit kaffe und kuchen besuchen.........


so und nun bitte ich um -bewertungen
Kommentar ansehen
18.01.2008 06:41 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ist der mutmaßliche täter schon verurteilt? oder woher nehmen sich hier einige die sicherheit her, dass diese ganze geschichte wahr ist? angezeigt wird schnell mal jemand und die polizei reagiert dann natürlich auch. schon die schlagzeile der nachricht ist ziemlich daneben. bisher handelt es sich ganz offensichtlich nicht um mehr als einen verdacht.

ziemlich nah an bild-niveau.
Kommentar ansehen
18.01.2008 07:34 Uhr von Slippery
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Verzeichnis: Wenn die polizei einen Durchsuchungsbefehl für seine Wohnung bekommen hat gehe ich auch mal davon aus, dass sie im Verzeichnis des Rechners im Internetcafe irgendetwas gefunden haben.
Also gehört der Mann für mich weggesperrt.
Kommentar ansehen
18.01.2008 09:32 Uhr von Belzebuebchen
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ist ja unglaublich: hier sprechen ettliche SNer mal richtige Worte und werden mit Minusen bestraft???
Wieviel Kinderschänder sind denn hier im Forum unterwegs???

Zu dem Mann kann ich nur sagen, wenn es Kinderpornos waren: Kastrieren, wegsperren, Schlüssel wegwerfen.

Solche Assis haben auf der Welt nichts zu suchen!

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?