17.01.08 15:39 Uhr
 664
 

Frankreichs Präsident Sarkozy habe "nichts von politischer Substanz zu sagen"

Die Kritik am französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy wird jetzt auch in der EU lauter. Der Europaparlaments-Politiker Martin Schulz sagt sogar: Sarkozy habe "nichts von politischer Substanz zu sagen". Sarkozy würde lieber sein Privatleben publik machen.

Schulz ist SPD-Politiker im Europaparlament und Chef der Sozialisten-Fraktion. Er meint weiter, der französische Präsident soll sich lieber auf die Aufgaben in der EU konzentrieren.

Sarkozy wird am 1. Juli die EU-Ratspräsidentschaft übernehmen. Martin Schulz ist als "Berlusconi-Bezwinger" bekannt geworden, als er die Medienmacht des ehemaligen italienischen Regierungschefs kritisierte und Berlusconi ihn aufforderte, ein Rolle als KZ-Kapo zu übernehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Präsident, Nicolas Sarkozy, Substanz
Quelle: www.heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampffinanzierung: Prozess gegen Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy
Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2008 15:47 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Sarkozy würde lieber sein Privatleben publik: machen.

Recht hat er, der Schulz..
Kommentar ansehen
17.01.2008 16:17 Uhr von Briefmarkenanlecker
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Martin Schulz? Ist das nicht der SPD-Mann, welcher sich in Brüsseler Anwesenheitslisten einträgt uns sofort nach dem Eintrag verschwindet? Das Tagesgeld hat er sich natürlich mit dem Eintrag gesichert. Auch wenns legal sein sollte, ist es meiner Ansicht nach nicht legitim.

http://www.berlinonline.de/...
Kommentar ansehen
17.01.2008 16:49 Uhr von Fendracor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Martin Schulz: Martin Schulz hat mal wieder recht, genauso wie damals gegen Berlusconi.

@Briefmarkenlecker: Das mit den Anwesenheitslisten kannst du quasi jedem EU-Parlamentarier vorwerfen... Ja, ich finds auch kacke, dass die das machen, trotzdem können die Leute gute Arbeit machen (während sie uns abzocken). Verhindern können wir das ja leider nicht und jede Partei die verspricht daran was zu ändern (wie diese blonde Tussi von der FDP) erzählen das nur um Stimmen zu fangen. Keine Partei möchte an dem Abzocker-System WIRKLICH etwas ändern.
Kommentar ansehen
17.01.2008 17:49 Uhr von FyodorS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sarkozy: als EU-Ratspräsident .. da seh ich schwarz, dann hurt er noch in anderen ländern rum .
Kommentar ansehen
17.01.2008 18:13 Uhr von Fendracor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man bekommt immer die Regierung die man verdient! ;)
Kommentar ansehen
17.01.2008 19:44 Uhr von Nuernberger85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ BOTR: "Der gute mann hat mit Ausländer Hätze Plitik gemacht und wurde gewählt."

meinst du koch oder sarkozy?!^^
Kommentar ansehen
17.01.2008 20:38 Uhr von webfliege
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schade ich glaubte auch er bräche frischen Wind nach Europa,
aber scheinbar möchte er lieber Filmstar spielen und sooft wie möglich in die Medien kommen.
Kommentar ansehen
17.01.2008 21:43 Uhr von Nuernberger85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ isolde63nbg: ich hab das schon mal zu einem thema geschrieben, wiederhols aber immer wieder sehr gerne, weil es meiner meinung nach zu 100% zutrifft:

die deutschen planen die revolution, die franzosen führen sie durch!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampffinanzierung: Prozess gegen Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy
Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?