17.01.08 14:10 Uhr
 5.685
 

Saudi-Arabien: Ehepaar hingerichtet, das durch Folterungen sein Kind tötete

Auf dem Hinrichtungsplatz neben der Sajjida-Aischa-Moschee in Mekka wurde ein Ehepaar hingerichtet, das seine neunjährige Tochter ein Jahr lang qualvollen Foltereien aussetzte, bis das Kind schließlich verstarb.

Nach Medienangaben musste das Kind tagelang ohne Wasser und Nahrung auskommen, wurde mit Eisenstangen geschlagen, mit Kerosin übergossen und auch noch mit dem Auto angefahren. Das Mädchen wurde dermaßen gepeinigt, da der Vater annahm, dass es nicht seine leibliche Tochter ist.

Während man die Stiefmutter des Mädchens enthauptete, wurde der Vater so lange mit einem Schwert geschlagen, bis er kein Lebenszeichen mehr von sich gab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Saudi-Arabien, Folter, Ehepaar
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2008 14:46 Uhr von oneWhiteStripe
 
+27 | -14
 
ANZEIGEN
@Antrieb ja stimmt! :) die todesstrafe hat sich ja bewährt. naja in einem punkt macht die todestrafe sind: die beiden machen sowas nichtmehr!

aber mal im ernst. willst du in deutschland auch solche aktionen? also ich meine jetzt die hinrichtung. das andere haben wir ja schon :(

wer soll dann über die todestrafe entscheiden? deutsche richter? nach gesetzen von oberfascho SSSchäuble?

ich weiss nicht was ihr hier immer mit diesen mittelalter-methoden habt...seid ihr selber noch im mittelalter!

ist klar, dass man an sowas denkt wenn man hört was diese kranken "menschen" getan haben!

aber das mit auge um auge klappt nicht so wirklich!

und dann, liebe todesstrafenbefürtworter, möchte ich von keinem von euch jemals wieder etwas GEGEN die sharia hören...denn in dieser wäre euer wunsch befehl.

und der vater des kleinen kevins schon längst ein haufen fleisch irgendwo auf nem dorfplatz!

ja genau das brauchen wir in deutschland....*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
17.01.2008 15:14 Uhr von gorezone
 
+24 | -7
 
ANZEIGEN
Auge um Auge: Wie heißt es so schön: Auge um Auge und ganze Welt wird blind...
Kommentar ansehen
17.01.2008 15:15 Uhr von ledeni
 
+27 | -15
 
ANZEIGEN
Gleiches recht für alle: Sie haben getötet = sie werden getötet
Kommentar ansehen
17.01.2008 15:18 Uhr von murcielago
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
also dieses ehepaar macht sowas nicht mehr.

wie war das hier noch mal mit den kinderschändern? wie hoch war nochmal die anzahl der wiederholungstäter?
Kommentar ansehen
17.01.2008 15:26 Uhr von oneWhiteStripe
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@murci: also du meinst quasi todesstrafe hat ihren platz in einem rechtsstaat?

wiederholungstäter...oh ja. die quote ist hoch. aber der staat darf nicht der "mörder" werden, falls du verstehst was ich meine. in dem moment wo der staat tötet...welchen grund gibt es dann dass nicht jeder tötet? mit welcher moralischen(!) rechtfertigung kann man dann das töten an sich verbieten!

und ja nochmal: die tat der beiden ist für mich nicht begreifbar...aber was soll das mit dem umbringen? das bringt menschen sicher zum nachdenken. schuss/gift/strang.ZACK.und vorbei. wow, was für ne strafe...

was ist grausamer? Hinrichtung (also wenns nicht gerade mit nem rostigen löffel oder zwei backsteinen ist!) ist ja wohl die schnellste und "schmerzfreieste"...methode oder?

nur gut, dass bei SN nur sehr wenige user sind die im wirklichen leben etwas zu sagen haben! unser ALLER glück.
Kommentar ansehen
17.01.2008 15:35 Uhr von bigtwin
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
nächste Woche: wird der Scharfrichter hingerichtet - weil er 2 Menschen getötet hat....
Kommentar ansehen
17.01.2008 15:40 Uhr von chazy chaz
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
ledeni: sowas blödes, wer bringt jetzt den Henker um?
Das wird doch sicher niemand machen weil er danach nach deiner Logik ja auch getötet werden müsste.
Kommentar ansehen
17.01.2008 15:42 Uhr von Mr.Gato
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Is ok Eig halte ich na net viel von SA und seinem Sharia Gesetz, aber diesma ist das in Ordnung.

Allerdings gehört es doch abgeschafft, solange Leute hingerichtet werden, die Ehebruch begehen oder es Schläge gibt, wenn ne Frau mit nem fremden Mann gesehen wird.
Kommentar ansehen
17.01.2008 15:44 Uhr von Carry-
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
hmm2: die art der hinrichtung des vaters finde ich nicht in ordnung. daran sollte saudi-arabien noch arbeiten, denn sowas bringt die ganze todesstrafe in verruf!
Kommentar ansehen
17.01.2008 15:50 Uhr von Tenebrio
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Todestrafe..naja: Die Todestrafe zu verhängen ist schon etwas heftig. Es wäre viel besser beide Personen auf Lebenszeit in einem Arbeitslager unterzubringen unter ähnlichen Umständen wie Sie in Russland sind. So habe beide Zeit zum Nachdenken wie sich Personen fühlen die gequält werden. Solche Arbeitslager in Deutschland sind bestimmt auch keine schlechte Sache, als gegensatz zum "Knasturlaub". Wer einmal in einem russischen Arbeitslager war will bestimmt nicht wieder dort hin...falls er es überhaupt überlebt hat. Diese Strafe sollte natürlich nur in Fällen angewandt werden wo eine Tat wie im beschrieben Fall vorliegt.
Kommentar ansehen
17.01.2008 15:52 Uhr von Blackhart12
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Yeah: ich hab da kein Mitleid mit denen.
Kommentar ansehen
17.01.2008 16:42 Uhr von Bokaj
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Du sollst nicht töten. Das gilt auch für den Staat.

Bei der Hinrichtungsmethode ist der Staat nicht besser als die Angeklagten.
Kommentar ansehen
17.01.2008 16:49 Uhr von keynetworx
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@tenebrio: also das mit den russischen arbeitslagern.....

Du schlägst also vor solche Lager auch in Deutschland einzurichten?!!

Erinnert irgendwie an das Dritte Reich und den KZs. Vollkommener Unfug!

Was die Todesstrafe angeht. Ich bin unentschlossen und möchte garantiert nicht derjenige sein der dieses Urteil fällen muss oder ausführt.

Aber ich wunder mich hier das alle gegen die Todesstrafe sind.

Ich bin mir schon fast sicher das wenn eins eurer engen Familienmitglieder ums Leben kommt aufgrund einer Straftat werdet ihr entweder Selbstjustiz betreiben, die Todeststrafe herbeiwünschen, in Selbstmitleid versinken oder Jahrelang von einem Psychologen betreut werden (ich gehe dabei von den MILDEN strafen hier in Deutschland aus).

Zudem gibt es in Deutschland ebenso keine großen Demonstrationen gegen den Krieg verschiedenster Länder oder gegen die ABREISE 200 deutscher Elite-Soldaten nach Afghanistan.....

Naja....zum Glück muss ich keine entscheidungen treffen denn das ist ein hartes Thema und keiner kann so vorurteilig es befürworten oder abhacken!
Kommentar ansehen
17.01.2008 16:53 Uhr von wiener74
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Viel Schwachsinn hier: Eine Hinrichtung kann nie eine Lösung sein!

Das Verbrechen wurde ja schon begangen und wird durch eine Hinrichtung in keiner Weise aufgehoben - also geht es dann um Rache für eine(n) Tote(n)?

Sicherheitsverwahrung verhindert eine Wiederholung genauso.

Man sollte sich eher Gedanken machen wie man sowas verhindern kann! Schließlich wurde das Kind 1 Jahr lang !! mißhandelt. Da hätte man einschreiten müssen und es verhindern.

Was passiert wenn ein bereits Hingerichteter im nachhinein als unschuldig erklärt wird? Bei einem Eingesperrten kann man noch versuchen es wieder gut zu machen...
Kommentar ansehen
17.01.2008 16:58 Uhr von outis
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Zum Thema Todesstrafe Wer soll diese Strafen verhaengen duerfen? Der Staat? Nein, da haben wir SSchaeuble. Richter? Nee, so ein paar Gelder von Firmen haben sicherlich schon ein paar Richter erreicht und somit das Recht verdreht, ohne, dass es rauskommt. Wer denn dann?

Niemand. Niemand hat das Recht, ueber das Leben eines anderen so fatal zu urteilen; sobald jemand tot ist, bleibt er tot. Die Person kann nicht "entschaedigt" werden, wie die Personen, die ganz ausversehentlich in Gefaengnissen vergessen werden. Oder faende einer der Befuerworter es denn gerecht, wenn man ihn, obwohl er nicht schuldig ist, die zur Todesstrafe verurteilt, da jemand mit Geld den Befuerworter tot sehen wollte? Oder besser: Da man trotz unzureichender Beweisfuehrung die Todesstrafe bekommt? Wiederum, ohne Schuld, nur wegen schlampiger Arbeit.

In dem Moment, in dem die Todesstrafe legal wird, stirbt der Rechtsstaat unweigerlich!
Kommentar ansehen
17.01.2008 16:59 Uhr von ZuVieL
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
die habens: verdient. sonst liegen sie dem staat doch eh nur auf der tasche, wie hunderttausende...
Kommentar ansehen
17.01.2008 17:14 Uhr von Memphis1337
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ledeni: ja ganz klug!
Und was ist dann mit dem Henker/Hinrichter?
Töten?
Und den der den Hinrichter getötet hat, auch töten?
Kommentar ansehen
17.01.2008 17:15 Uhr von FyodorS
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
harte strafen ja: aber gleiches mit gleichem bekämpfen finde ich nicht gut!
Kommentar ansehen
17.01.2008 17:16 Uhr von specksn
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@outis: Also wäre es deiner Ansicht nach besser das Saudi Arabien auch ein Rechtsstaat wird und das die Eltern(Die "das Recht" hatten ihr Kind ein ganzes Jahr lang zu foltern) einfach nur Lebenslänglich ins Gefängnis zu stecken und sie dann nach 17 jahren durch guter Führung wieder frei zu lassen.
Kommentar ansehen
17.01.2008 17:22 Uhr von oralke
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
specksn: Ja, das wäre besser.
Wobei ich eine anschliessende Sicherheitsverwahrung beführworten würde.
Kommentar ansehen
17.01.2008 17:30 Uhr von Spaßbürger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Der Schinder: > und von verbrechen abhalten tuts doch eh keinen...

Genau so sieht es aus. Freut mich diesen Kommentar zu lesen.

Alle Befürworter sollten sich schleunigst mal die Statistiken aus USA besorgen und die Staaten mit Todesstrafe gegen die ohn vergleichen.

Wenn sowieso für jeden kleinen Mist übel lange Strafen drohen, dann werden Zeugen eben gleich kalt gemacht. Ach ja, falls es jemand nicht begreift, der Überfallene ist natürlich auch ein Zeuge. Mir wurde nämlich schonmal von so einer Leuchte erklärt das es nicht stimmt das Zeugen umgebracht werden, da ja meist nur das Opfer umgebracht wird. Geile Aussage! ;-)
Kommentar ansehen
17.01.2008 17:33 Uhr von AnyKay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Ich weiß, dass ich jetzt etwas zu Medienbezogen klinge ... aber sobald ich solche Sachen lese wie ´Mann für 40 Jahre unschuldig in Gefängis festgehalten´ und ähnlichem, finde ich, dass die Todesstrafe eine etwas zu unsichere Sache ist.
Ansonsten bin ich auch für Todesstrafe ... und in einigen Fällen auch für Folterungsstrafe ... so wie in diesem Fall hier.
Deswegen sollte man bei Todesstrafe entschärfte Richtiglinien einführen. Sowas wie zB: Es darf nur hingerichtet werden, wenn wirklich zu 100% sicher ist, dass dieser der Straftäter ist. Wo man nicht mal wirklich ein Gericht braucht, um zu wissen, dass er der Täter ist. Aber nur weil bestimmte Indizien auf einen Menschen fallen, muss er nicht immer gleich der Täter sein. Manchmal ist ´ich bin unschuldig´ nämlich gar nicht gelogen.
Kommentar ansehen
17.01.2008 17:46 Uhr von vanni727
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ledini: zitat: "Sie haben getötet = sie werden getötet"

dann müssten auch die, die die täter getötet haben, getötet werden, da ihrs auch nichts anders als töten ist.
Kommentar ansehen
17.01.2008 17:51 Uhr von outis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@specksn: Wie oralke schon erwaehnte, waere da eine anschließendeSicherheitsverwahrung angebracht, wenn sie tatsaechlich jemals entlassen werden; aber bei weitem keine Todesstrafe!

Saudi-Arabien ist ein arger Glaubensstaat; nicht, dass ich jetzt etwas gegen den Islam haette (bis auf, natuerlich, das, was gegen Menschenrechte verstoeßt), aber bei sowas kann man eine Umwandlung in einen Rechtsstaat, ohne per Krieg "Frieden und Demokratie" zu bringen, als nahezu nicht moeglich einstufen. Tut mir Leid, aber bei Glaubensstaaten wird die Religion i.d.R. von Anfang an in die Birne der Einwohner gehaemmert. Wenn da jetzt einer mit liberalen Ideen kommt, die gegen die absolute Monarchie gehen, dann sollte er lieber moeglichst schnell aus dem Land gehen.
Kommentar ansehen
17.01.2008 18:01 Uhr von GuaranaJones
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
UNGLAUBLICH! es ist echt faszinierend, was ihr meisten hier für eine wankelmütige, leicht zu manipulierende doppelmoral an den tag legt.

moment, ich änder mal den titel kurz: "saudi-arabien: ehebrecherin und ihr geliebter hingerichtet wegen ehebruchs."

wäre ausser den strafgründen der rest gleich geblieben, hätten sich hier ALLE furchtbar über diesen umstand aufgeregt, hätten die barbarische vollstreckungsweise angeprangert, die todesstrafe sowieso und den islam und saudiarabien und was weiss ich noch als steinzeitlich bebrüllt.

aber nein, jetzt klatschen alle hurra und überhaupt, tolle sache diese scharia und die ganze gesellschaft da unten.

todesstrafe bleibt todesstrafe, genauso wie die vollstreckunsform nicht weniger barbarisch ist.

wer bitte hat das recht, festzulegen ab welcher verbrechensstufe die todesstrafe das geeignete bzw. gerechte mittel der wahl ist? ihr etwa? mit sicherheit nicht.
niemand hat das recht dazu. N I E M A N D!

ach......

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?