17.01.08 10:00 Uhr
 12.754
 

eBay: Kinderhandel - Eigene Kinder von Eltern in Auktion angeboten

Die Polizei ermittelt gegen eine Mutter aus der Nähe von Hoyerswerda wegen "Verdachts auf Kinderhandel bzw. Förderung sexueller Handlungen an Kindern". Die 40-Jährige und der 47 Jahre alte Vater der Kinder wollten ihre elf und 13 Jahre alten Kinder auf der Auktionsplattform eBay versteigern.

Die 40-jährige Elena stellte im Dezember 2007 eine Auktion auf eBay ein, in der sie die Kinder als nett und gut erzogen beschrieb. Die Geschwister bekämen zu wenig Wärme sowie Zuneigung. Aber sie hätten "ein unerschöpfliches Potenzial an Liebe". Mindestens 1.000 Euro für einen Tag wurde verlangt.

Der Endbetrag sei nach Ende der Auktion zu überweisen. 50 Bilder der Kinder wurden in der Auktion veröffentlicht. Von rund 90 Interessenten erstattete einer Anzeige. Weil sie staatenlos seien und nicht ins Ausland könnten, wollten sie so Aufmerksamkeit erregen.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Eltern, eBay, Auktion, Kinderhandel
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2008 10:26 Uhr von MiefWolke
 
+21 | -26
 
ANZEIGEN
Hallo gehts noch ??? Das ist ja wohl die beste News seid langem.

Eltern die ihre Kinder bei Ebay versteiger.
Kann man seine Elter dann auch versteigern, und sich neue Kaufen ???

1: Die Eltern gehören Sterilisiert und die Kinder weg.
2: Alle 90 Interessenten gehören Angezeigt wegen offendsichtlicher versuchten Kindesmisshandlung, da die Beschreibung ja genau das darlegt. (ein unerschöpfliches Potenzial an Liebe)

Wie Dumm muss man sein um zu glauben das man damit durchkommt.
Kommentar ansehen
17.01.2008 10:32 Uhr von Lonni
 
+12 | -14
 
ANZEIGEN
Kann mir denken welches Dorf: Bin aus der Nähe

[edit; eckspeck] Wundert mich nicht, bei dem was ich hier schon erlebt habe…

Die machen auch mal eben nen Puff im Wohngebiet neben dem Kindergarten auf, oder „vermieten“ die eigenen Frauen an die Nachbarn. [edit; eckspeck]
Kommentar ansehen
17.01.2008 10:45 Uhr von Glasperlchen
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Das aller Letzte!!! Wie kann man nur so grausam sein. Alle, die diese Auktion nur angeklickt haben und nicht gemeldet haben, gehören weg von der Straße! Weg aus der Nähe unserer Kinder!

Da muß jetzt ganz schnell was passieren! Und das nicht nur in unserem Land. Die Strafen müßten viel härter sein. Ich denke, daß es dann trotzdem noch diese Schweine geben würde, aber die würden es sich vielleicht doch 2x überlegen...
Kommentar ansehen
17.01.2008 10:53 Uhr von littlemouse
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
die 90 interessenten müßte man sich auch mal vorknöpfen. oder macht das die polizei schon ?
Kommentar ansehen
17.01.2008 10:54 Uhr von pippin
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Seriöse Quelle? Hat mal jemand eine seriöse Quelle zu dem "Fall"?

Ich kann nur Berichte finden, die sich auf die BLÖD-"Zeitung" als Quelle berufen.
Und solange das so ist, zweifle ich die hier geschilderte Geschichte mal an.
Kommentar ansehen
17.01.2008 11:32 Uhr von mone0775
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Skandal: Wie kann man solchen menschen ,nur die armen Kinder nur lassen.Wer weiß was diese armen Kinder noch so alles mit machen müßen. Wenn dieEltern sie schon offen versteigern wollen .Was passiert dann nur hinter verschlossentüren mit den armen!!!! Tüppich Behörden.Wenn dann was schlimmeres raus kommt wuste mal wieder keiner was davon.
Kommentar ansehen
17.01.2008 11:37 Uhr von jsbach
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Ich glaube da nach dem Motto: "Bild war dabei". Die haben schon ihre Informaten an den "richtigen Stellen" sitzen, und sei es bei der Polizei. Sonst hätten sie die Meldung sicherlich nicht gebracht (Informantenschutz).
Topic
Für mich nach meiner gestrigen News "Sorgerechtsentzog für acht Kinder" ein noch krasserer Fall. Einfach zynisch!
Kommentar ansehen
17.01.2008 11:40 Uhr von xerox1000
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ littlemouse: warum sollte sie das ?

Solange keiner von den 90 geboten hat haben sie nun mal nix verbotenes getan.

Auch wenn es vielen nicht passt ist aber so.
Kommentar ansehen
17.01.2008 11:43 Uhr von dr-snuggles
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Armes Deutschland: es scheint fast so, als wären die menschen jetzt völlig hirnlos geworden!! wenn man das "Blut-Blatt" (Bild) in den letzten wochen anschaut, möchte man am liebsten losziehen und mal so richtig stunk machen. Gewalt gegen kinder ist eh das letzte, von missbrauch ganz zu schweigen. wie kann es sein das eine familie in deutschland seine kinder anbietet wie irgend eine ware??? die eltern haben null gedacht, nur schnelles geld machen, egal mit welchen konsequenzen. das jugendamt sollte sich da ganz schnell was einfallen lassen, bevor die kinder "weg" sind und keiner weiß wohin. weil es ist doch gut möglich das sich "interressenten" auch persöhnlich bei der familie melden und sich die kleinen "ausleihen" wollen zum naja ihr wisst schon. mich widert soetwas dermaßen an, das ich keine worte dafür finden kann.
Härtere Strafen müssen her, das ist sicher, aber was sind denn in deutschland harte strafen?? eine bewährungs strafe?? ein ernstes " mach das aber nicht nochmal" oder ein relativ kurzer ausflug auf staatskosten??? alles viel zu lasch wenn man bedenkt was für folgen solch aktionen für die opfer haben.
wie MiefWolke schrieb find ich es vollkommen richtig. solch eltern dürfen keine möglichkeit haben nochmal kinder zu bekommen.
ich würde noch weiter gehen und tätern etwas amputieren und dann lebenslang ins zuchthaus stecken.

entschuldigt bitte wenn das jetzt zu hart war oder nicht ganz zum thema passt, aber ich kann mich über sowas nur aufregen...
hoffentlich tut der staat bald mal was vernünftiges, das wirklich dagegen hilft. abschaffen wird man kindesmißbrauch und kindesmißhandlung leider nie können, aber stark einschränken.
ES IST ZEIT, PACKEN WIR´S AN!!!!
Kommentar ansehen
17.01.2008 11:51 Uhr von landraum
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
traurig: Dass
1. die kranken Hirnauswüche vom Kopf zur Tastatur fanden
2. dies von Ebay nicht weiter unterbunden wurde
3. von den 90 Interessenten (daz haben sie mindestens die Auktion beobachtet, wenn auch nicht gleich geboten) nur einer eine Anzeige erstattete

...macht einfach nur traurig.

Jeden Tag jetzt also schon Meldungen aus dem Bereich: wie mache ich die Zukunft von Kindern kaputt. Es ist ja auch so verdammt einfach :(
Kommentar ansehen
17.01.2008 11:53 Uhr von jerrymason79
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
90 Interessenten: könnten auch 90 "klicks" bei ebay sein. Ich hätte je nach Auktonstitel ja auch drauf geklickt aus Neugier (und natürlich Anzeige) erstattet, denn so etwas erwartet man ja nun mal nicht.
Kommentar ansehen
17.01.2008 12:04 Uhr von Lonni
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Was jetzt los ?? Werden die Namen wegeditiert. Steht ja wohl in der Quelle. Wo sind wir hier ???

Seriöses Forum sieht anders aus. Traurig
Kommentar ansehen
17.01.2008 12:22 Uhr von ohnerechte
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist Deutschland man muss schon eine gewisse Zuneigung bzw. eine perverse Phantasie haben, um den Hilferuf einer Familie auf diese Weise zu interpretieren.

Auszug aus der eBay-Auktion #250198433348:

„Wenn Sie keine Zeit haben, aber unseren Kindern trotzdem Ihre Solidarität zeigen wollen, so freuen wir uns trotzdem über Ihre Nachricht…

Schauen Sie nicht weg, solange es noch nicht zu spät ist!“


Es sind nichts anderes als die „bitteren“ Früchte der Wende.
Kommentar ansehen
17.01.2008 12:23 Uhr von oneWhiteStripe
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Bild mal wieder @all

Vater Grigori, der aus Russland stammt und beruflich mit Autositz-Bezügen handelt, behauptet: „Wir wollten mit dieser Versteigerung auf unsere unerträgliche Situation aufmerksam machen. Wir sind staatenlos. Das Ausländeramt verweigert uns richtige Ausweise und Reisedokumente, mit denen wir ins Ausland fahren können.“

in ein paar tagen entpuppt sich das ganze als KOMPLETT überzogen und als von der BLÖD aufbauscht!

BLÖD - Keine valide Quelle für SN!!!!

(keine quelle für irgendjemand der gern mal selber denkt!)

dieses unterschichten-blättchen sollte man einfach nur boykottieren. oder mal wieder die SpringerZentrale anzünden^^ :) natürlich nur nachts...will doch nicht dass dem diekmann was passiert...
Kommentar ansehen
17.01.2008 12:28 Uhr von Superhecht
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
pippin: du würdest es auch nicht glauben, wenn es auf BildBlog bestätigt würde?
Kommentar ansehen
17.01.2008 12:29 Uhr von oneWhiteStripe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@schinder: du machst es dir etwas einfach. aber klar. man liest die reisserische überschrift (Bild entstellt natürlich mal wieder alles!) und denkt sich...was für menschen sind das...

wenn man den background anguckt dann passiert dass was einem IMMER passiert wenn man eine Story der BILD durchleuchtet....es bleibt nur lug und trug.

die geschichten in der bild haben soviel wahrheitsgehalt wie ein spatz speckröllchen an der kniescheibe!

also lass man "das gesindel" erstmal stecken!
Kommentar ansehen
17.01.2008 12:31 Uhr von dr-snuggles
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
zu bild: das die bild vieles aufbauscht ist ja bekannt, aber wer seine kinder "versteigern" möchte, gehört beobachtet.
Kommentar ansehen
17.01.2008 12:39 Uhr von Sergeant Cube
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht wirklich glaubwürdig. Bei ebay darf man keinerlei Lebewesen versteigern, also keine Tiere und erst recht keine Menschen.
Kommentar ansehen
17.01.2008 12:45 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ebay !! Hallo erstmal , das ist schon wieder etwas das einem nachdenklich macht , aber bei ebay haben solche leute keine Chance, weil deren Programm so ausgebaut ist , das sogar bei der Texteingabe deren System schon die Alarmglocken meldet , und die Polizei arbeitet ja auch mit ebay zusammen ...ich sags immer wieder ...Elternführerschein ....manchmal wenn ich mich so in gedanken, die Zukunft vormale , sieht es für einige nicht sehr gut aus, weil die tendenz so ausgeht das unser Verständniss für solche undinge kein platz mehr haben werden und wir es nicht mehr hinnehmen werden , also eines Tages ist unsere Gesellschaft bestimmt nicht mehr so passiv, weil wenn ich schon so in gedanken schwebe , kommt eine Wut in mir Hoch , also Wut x.mal die Millionen Menschen= gleich das endergebnis der Wutwelle ... !!!-???-!!!! lbg
Kommentar ansehen
17.01.2008 12:50 Uhr von polarstern82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
versteh ich nicht: "Weil sie staatenlos seien und nicht ins Ausland könnten, wollten sie so Aufmerksamkeit erregen."
was soll denn das bitte heißen?? Das sie sie eigentlich nicht verkaufen wollten?! oder bitte was?!?
Kommentar ansehen
17.01.2008 12:50 Uhr von pippin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@superhecht: Gibt es denn eine entsprechende Bestätigung bei Bildblog?
Ich hab´ keine gefunden.

Ich zweifel ja gar nicht an, dass es den Fall an sich gibt, aber ich zweifele die Berichterstattung der BLÖD-"Zeitung" an.
Die lügen und erfinden doch, dass sich die Balken biegen.

Wer Berichte der BLÖD-"Zeitung" ohne sie zu hinterfragen liest, dem kann ich auch nicht mehr helfen.
Kommentar ansehen
17.01.2008 12:56 Uhr von Pasci1129
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man sehe es mal anders herum: Auch wenn die Vorgehensweise von Seiten der Eltern absolut unter aller Kanone und widerwärtig ist - man sehe es aus "Käufer"sicht mal anders herum:

Ich habe in meiner Eigenschaft als freiberuflicher Jugendgruppenleiter Kinder kennen gelernt, die von zuhause NICHTS aber auch absolut NICHTS an Liebe, Zuwendung oder auch nur ein nettes Wort erhalten haben.
Diese Kinder kamen zu uns auf die Ferienfreizeiten und waren dankbar für das kleinste Quentchen an Zuwendung. Sie haben sich, als sie gemerkt haben, dass sie jemanden haben der ihnen freundlich gesonnen ist, der ihnen ein Freund sein mag, regelrecht an mich gehängt.

Für manches von diesen Kindern hätte ich - Mittel vorausgesetzt - gern 1000 EUR und mehr bezahlt, um ihnen auch nur einen schönen Tag ihres Lebens bescheren zu können. Und ganz sicher bin ich weder "andersrum veranlagt" noch sonst irgendwas.
Aber es bricht einem das Herz, so manches von den gerade genannten Kinder am Ende unserer Ferienbetreuung wieder in die Elternhände zurückgeben zu müssen - wissend, dass sie zuhause nur ein Dasein fristen statt zu leben. Ihnen von diesem mehr als tristen Dasein einen Tag Abwechslung zu gönnen, wäre mir auch weit mehr als 1.000 EUR wert!
Kommentar ansehen
17.01.2008 13:10 Uhr von landraum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@onewhitestripe ich kann da ja mal vorbeischauen und freundlich fragen, ob ich es ihnen im Büro etwas wärmer machen dürfte.´

Ansonsten empfehle ich das bekannte Blog vom Journalisten Stefan Niggemeier :) (ich weiß grad nicht, inwiefern Werbung dafür in Kommentaren geduldet wird - aber ihr wisst schon was ich meine).
Kommentar ansehen
17.01.2008 13:11 Uhr von oneWhiteStripe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@schinder leider hab ich genau den teil den du schreibst bei ner anderen news gepostet :( *grummel*

ich hols aber nach:

" Wenn diese Sache so passiert ist, dann müssen drakonische Strafen her. Keine Frage."

mal schauen ob wir jemals die wahrheit erfahren werden. ich weiss aber eines sicher: von der BLÖD wird man die Wahrheit nicht erfahren

(ausser man verknackt sie dazu und dann kann man es in Arial 4pt auf der letzten seite der BLÖD lesen!)

aber die aufmerksamkeit haben sie bekommen!!

mir machen mehr die 90 leute angst die draufgeklickt haben ohne wenigstens eine email an ebay zu schreiben. und aufwand ist das ja wirklich keiner. ich glaub...das ist ein klick um ne versteigerung anzuzeigen...oder?

egal!

bin gespannt was rauskommt....nur sollte bild aufhören die namen und nationalitäten von potentiellen verbrechern zu nennen. es gibt da etwas das nennt sich pressekodex. und nicht pressekotex wie der gemeine bildleser wohl glauben mag...(und die Bild verbreitet sogesehen ja genug kot. die leuten fressens ja trotzdem wie man sieht..)
Kommentar ansehen
17.01.2008 14:20 Uhr von blumento-pferde
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr reitet hier immer auf den 89 Ebayern rum: Ich hätte mir gedacht, dass es eine Spass-Auktion ist und wäre auch nicht weiter darauf eingegangen.

Vielleicht gibt es den einen oder anderen, der diese Auktion bei Ebay gemeldet hat - aber viele wissen nicht wie das geht und bis Ebay reagiert vergehen meistens auch noch 1-2 Tage.

Sicherlich könnte man zur Polizei gehen, seine kostbare Zeit opfern und eine Anzeige machen. Aber wer hat Lust vor grinsenden Polizeibeamten zu stehen, wenn er erklären muss, dass er bei Ebay eine derartige Auktion gesehen hat.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?