16.01.08 21:48 Uhr
 3.432
 

Forscher warnen vor dem vermehrten Auftreten der Pest

Jährlich treten 1.000 bis 3.000 Fälle der Pest weltweit auf. Sogar in Ländern wie den USA gibt es immer wieder Opfer der Krankheit. Aus diesem Grund warnen Forscher nun davor, dieses Problem zu unterschätzen, da sich die Krankheit schnell ausbreiten könne, besonders in Ländern wie Afrika.

Unterschieden werden zwei Arten der Pest: Die Beulenpest, die im Mittelalter "der schwarze Tod" genannt wurde und die Lungenpest. Bleibt die Erkrankung unbehandelt, führt sie binnen weniger Tage zum Tod. Übertragen wird die Pest oftmals durch infizierte Nagetiere oder Flöhe.

Forscher begründen die Erhöhung der Krankheitsopfer zum Teil mit der globalen Erderwärmung. 90 % der Erkrankten sind jedoch mit Antibiotika behandelbar. Es treten aber immer wieder Erreger-Stämme auf, die resistent gegenüber einigen Antibiotika sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kampfkeksMHL
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forscher, Auftreten
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden
Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2008 21:41 Uhr von kampfkeksMHL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja die Erderwärmung bricht uns halt irgendwann noch einmal das Genick. In der Quelle steht noch einiges mehr in Bezug auf die Erkrankungen in Afrika, konnte leider nicht alles reinbringen.
Kommentar ansehen
16.01.2008 22:14 Uhr von Hier kommt die M...
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Afrika: ist kein Land, sondern ein Kontinent und Erregerstamm schreibt man zusammen.
Davon abgesehen werden Krankheitsopfer nicht erhöht, sondern ihre Zahl nimmt zu.
Und behandelbar mit Antibiotika sind alle 100%, es sei denn, die haben ne Allergie gegen die Antibiotika. Aber Heilbar sind nur 90%.
argl..und übertragen wird die Pest je nach Art entweder durch Bisse von infizierten Rattenflöhen oder auch von Mensch zu Mensch.

Ratte ist lediglich der Wirt für die infizierten Flöhe.

Ich liebe solche ungenauen news in Wissenschaft oder Gesundheit..seufz.
Kommentar ansehen
16.01.2008 23:10 Uhr von weedalicious
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
man: nun bleib mal flauschig...
noch nie was davon gehört das sich erreger mittlerweise eben doch gegen antibiotika resistent gemacht haben, da wir menschen einfach viel zu viel von dem mist in uns haben? weil es in den kühen steckt, in den schweinen, in den hühnern und puten die wir essen ...
Kommentar ansehen
17.01.2008 07:49 Uhr von ron11
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
egal: viele seuchen die bekaempft waren und wir im griff hatten kommen wieder.....und wir sind selber schuld
Kommentar ansehen
17.01.2008 08:30 Uhr von Aquilibrium
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Nostradamus Vorhersage??? Falls es tatsächlich passieren sollte und unseren Wissenschaftlern fällt nichts Neues ein, dann würde Nostradamus Vorhersage wohl stimmen.

Was ich natürlich nicht hoffe. Denn wir alle haben auch schon mit anderen unsichtbaren und bewiesenen Krankheiten wie die Hochfrequenztechnik zu kämpfen. Die Inkubationszeit ist hier sehr langwierig weil der Körper dagegen kämpfen kann und die Zellen wieder repariert bzw. bei den Nervenzellen komplett neu aufbaut jedoch mit dem Nachteil das die Information verloren ist.

Wer sich interessiert hier:
http://lichtstrahl-magazin.de/...
Es gibt aber noch andere wissenschaftliche Untersuchungen über Mikrowellenstrahlen.

gez. Äquilibrium
Kommentar ansehen
17.01.2008 08:31 Uhr von Horst Schlämmer
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.01.2008 09:12 Uhr von Hier kommt die M...
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Schlämmer: Selbst ja äußerst aktiv hier, wie man an deinen massig vorhandenen Punkten sehen kann..hast dich hoffentlich nicht extra einloggen müssen, um deinen Senf hier abzugeben?

Ich kann dich beruhigen, als Frau hab ich keine Probleme mit nicht- oder unerwünschen Erektionen.^^

Abgesehen davon macht deine nicht-vorhandene Erfahrung hier dich nicht grade zu einem, der hier irgendwas kritisieren kann...und wenn du darauf stehst, news zu lesen, die einfach fehlerhaft wiedergegeben sind, ich nicht und andere auch nicht.
Das ist hier nunmal nicht die Bild/Express/sonstwas Boulevardabteilung.
Kommentar ansehen
17.01.2008 09:27 Uhr von Horst Schlämmer
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.01.2008 09:38 Uhr von Hier kommt die M...
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
wen: interessierts, mit dir zu labern?
Mich nicht.
Dein erster Post hier hat dich zumindest für mich schon lange disqualifiziert.
nfc
Kommentar ansehen
17.01.2008 12:09 Uhr von Draco Nobilis
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich: lese auf dieser Seite nur deshalb weil die Quellen meißt anständig geschrieben und informativ sind.
Auch viele der User schreiben häufig mal sehr gute Kommentare zu den News.

Wenn aber die News einen flasch informiert, oder mangelhaft verfasst ist dann ist sie nichts wert, daher danke an Maus für die Kritik an der News.

Leute wie Horst gibts überall, Leute die es nicht leiden können wenn jemand sie oder andere verbessert.
Einfach nicht drauf eingehen.
Klappt bei mir immer bestens.
Kommentar ansehen
17.01.2008 13:41 Uhr von Horst Schlämmer
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.01.2008 18:56 Uhr von Rabbiat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Globale Erwärmung? Ähm, ich frage mich jetzt in wie fern die globale Erwärmung schuldig an den Pestfällen ist.

Ist das wegen erhöhter population von den Wirten?

und @ Hier komm die die M...
Ich muss sagen so Verbesserungen find ich ganz hilfreich, erstens für den Autor der es beim nächsten mal besser machen kann
und zweitens die Leser die richtig informiert werden ^^, daher verstehe ich nich das sie hier so angegangen wird ...
Kommentar ansehen
17.01.2008 21:15 Uhr von DirkKa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Rabbiat: Was für Kommentare erwartest du von jemandem, der sich selbst Host Schlämmer nennt ? ^^

@Sonja : Weiter so, gute Ergänzungen zu News sind gut und informatif für jeden, hat bestimmt nichts mit Klugscheisserei zu tun.
Kommentar ansehen
17.01.2008 21:17 Uhr von DirkKa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
edit sollte natürlich informativ heissen, sorry.
Kommentar ansehen
18.01.2008 10:14 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Lest go West und die kriegst die Pest :)
Kommentar ansehen
18.01.2008 13:29 Uhr von tesla_roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bericht_sehr_ungenau: wieviel pestvorfälle kommen den nun wirklich jährlich vor?
in welchen ländern wieviel?
welche forscher warnen vor der pest?
welche pestform tritt vermehrt auf?
von welchen erreger_stamm wird hier geschrieben?
welche antibiotika helfen nicht mehr?......e.t.c
Kommentar ansehen
18.01.2008 13:43 Uhr von Spiel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?