16.01.08 19:44 Uhr
 564
 

Bahnexperte Prof. Christian Böttger forderte: Mehdorn sollte abgelöst werden

Der Verkehrsökonom Böttger forderte im Interview mit der "Tagesschau" eine Ablösung von Bahnchef Mehdorn. Er bezeichnete die neuesten Äußerungen Mehdorns als "wüsten Rundumschlag".

Böttger fragte sich unter anderem, warum Mehdorn einem Tarifabschluss zugestimmt hat, den er jetzt scharf kritisiert und mit dem er Preiserhöhungen und Stellenabbau begründet.

Böttger wies darauf hin, dass sich der Vorstand der Deutschen Bahn, der aus acht Personen besteht, einen 30-prozentigen Lohnzuwachs genehmigte. Dies mache in einem Jahr acht Millionen Euro aus. Somit habe der Vorstand ein Achtel der gesamten Lohnsteigerung von 20.000 Lokführern erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinolds
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Prof. Christian Böttger
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Fußballstar Lucas Digne leistete Erste Hilfe
Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2008 20:32 Uhr von Jimyp
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mehdorn sollte wirklich von seinem Posten entbunden werden, aber ohne Abfindung!
Kommentar ansehen
17.01.2008 16:33 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bahnexperte: Dieser "Bahnexperte" ist ja ein ganz schlauer.
Das Mehdorn abgelöst werden muss wird schon seit Jahren gefordert.
Einfach mal die Leute fragen die täglich auf ihren Zug warten dessen Mitfahrt sie teuer erkauft haben.
Kommentar ansehen
17.01.2008 17:00 Uhr von TheDent
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehdorn mag ja viel verbockt haben, aber an verspäteten Zügen trägt er nun wirklich keine Schuld

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte
Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?