16.01.08 16:57 Uhr
 1.432
 

USA: Frau fordert Gleichberechtigung von Hunden und Katzen

Virginia: Die Abgeordnete Jennifer McClellan fordert die Gleichberechtigung von Hunden und Katzen. Momentan kann man für bis zu zehn Jahre ins Gefängnis kommen, wenn man einen Hund entführt. Wer aber eine Katze entführt, muss nur mit maximal einem Jahr rechnen.

Eine solche Gesetzesänderung würde aber auch nach sich ziehen, dass andere Haustiere, wie zum Beispiel Meerschweinchen oder Wellensittiche, gleichgestellt werden müssten.

Die Abgeordnete hat niemals eine Katze besessen und besitzt auch jetzt keine Katze. Sie wollte mit dem Einwand nur den Leuten helfen, die von diesem Gesetz nicht fair behandelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meistelhoang
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Frau, Hund, Katze, Gleichberechtigung
Quelle: news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2008 17:31 Uhr von S8472
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
welche leute? welche leute werden durch das gesetzt ungerecht behandelt?
die entführer? :)
Kommentar ansehen
16.01.2008 17:39 Uhr von riddick
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Richtig so! Bitte auch Steuern zahlen Ich weiß ja nicht, ob die in den Staaten auch sowas wie Hundesteuer haben, könnte ich mir aber gut vorstellen.

Hier in DE jedenfalls könnte endlich mal eine Katzen-Luxussteuer eingeführt werden, denn als Hundebesitzer finde ich es etwas krank, dass man für einen Hund eine 1800-irgendwas eingeführte Luxussteuer zahlen soll (von mehreren Tieren ganz zu schweigen), man (meist frau) aber ohne einen Cent zu bezahlen 100 Katzen halten darf.

Um die Ausweitung auf Meerschweine, etc. zu verhindern, könnte die Regelung so definiert werden, dass es nur Tiere betrifft, die i.d.R. auch mal frei umher laufen.
Kommentar ansehen
16.01.2008 18:22 Uhr von LitTLeBlUeMaN
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Aber Katzen können ihren Dreck schön verscharren, so dass es niemanden stört. Hunde kacken einfach mal überall hin und da der Hundebesitzer an sich gerne mal faul ist darf das dann die Stadtreinigung wegmachen
Kommentar ansehen
16.01.2008 18:26 Uhr von Dierk Uhlig
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
also: was ist dann mit hühner vieleicht könnten die dann mal jemanden wegen der legebatterien verklagen
Kommentar ansehen
16.01.2008 18:33 Uhr von jager60
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denke mal alle Tiere haben ein recht zu leben: Daher meine ich das ein vernünftiges funktionierendes Tierschutzgesetz in den Staaten istalliert werden würde,das reicht.
Kommentar ansehen
16.01.2008 19:27 Uhr von Artemis500
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
In unserem Garten kacken öfters mal Katzen ohne ihren Dreck zu vergraben. Und auch im Sandkasten vergrabene Katzenscheiße ist nicht besonders appetitlich.

Eine Katzensteuer wäre also schon fair, muss ja nicht gleich ganz so hoch sein wie die Hundesteuer.
Kommentar ansehen
16.01.2008 19:38 Uhr von LitTLeBlUeMaN
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Artemis500: Du bist aber auch net die Stadtreinigung und lässt dir das wegmachen bezahlen ^^
Kommentar ansehen
16.01.2008 20:06 Uhr von BRILLOCK2003
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
NE NE NE NE GLEICHBERECHTIGUND wenn ich einen hund habe und ich sterbe kann es schon sein das er hinterherr geht wenn ich eine katze habe ich habe sonn vieh und ich sterbe rennt sie schon morgen hinter dem nächsten idioten hinterher
Kommentar ansehen
16.01.2008 20:12 Uhr von meistelhoang
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado: lol!
ich komme aus serbien und da werden hunde und katzen wie dreck behandelt :D
das nenn ich gleichberechtigung
Kommentar ansehen
16.01.2008 22:34 Uhr von tiis
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
ACHTUNG: hier kommt die sendung mit der maus :-p
Kommentar ansehen
17.01.2008 00:05 Uhr von deutsch1
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
islam_islam: Islam : http://www.diewahrereligion.de Islam kennenlernen
Kommentar ansehen
17.01.2008 03:50 Uhr von AnyKay
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zu einigen Leuten hier: Erstens: Kann ein Hund genauso gut dem nächsten Idioten hinterher rennen. Katzen sind auch treue tiere. nur sind hunde etwas treudoof. hunde sind für leute, die die kontrolle behalten wollen. katzen sind da selbstständiger und man hat eben etwas weniger kontrolle. wie´n pubertierendes kind :D
und das sollte jetzt wirklich absolut nicht gegen hunde sein.
Zweitens: Es werden mehr Tiere entführt als man denkt. Nur leider eben mehr katzen als hunde. weil katzen kann man ja alleine draußen rumlaufen lassen.
Drittens: Finde ich es vollkommen richtig, dass jemand gleich bestraft wird, wie als wenn er ´nen hund überfahren würde als wenn er ´ne katze überfahren würde (ich weiß ... deutsch ... setzen ... 6 ^^).
viele sagen da immer ´Ist ja nur ´ne katze´ ... aber was is´n daran anders? man baut zu dem tier genauso ´ne beziehung auf wie zu ´nem hund. und nach zB 10 jahren ist die besonders stark. und wenn dann die katze überfahren wird, ist das echt schlimm. natürlicher tod, wär ja ´ok´ gewesen. auf jeden fall ist es wie sein 10jähriges kind zu verlieren. egal ob hund oder katze. oder erklär mal deinem kind, dass mit diesem tier aufgewachsen ist, dass es überfahren wurde. deswegen ist es nicht ´nur eine katze´.

nur weil man hunde-freund ist, muss man ja nicht gleih katzen-hasser sein. das verstehe ich ja sowieso nicht. wenn man halt besser mit hunden kann, dann kann man nunmal besser mit hunden. aber so geht das schon in richtung tier-rassismus.
Kommentar ansehen
17.01.2008 05:57 Uhr von -Galahad-
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Frei nach einem großen indischen Denker, Den Wert einer Gesellschaft erkennt man daran ,wie sie mit Ihren Tieren umgeht.
Kommentar ansehen
17.01.2008 10:56 Uhr von lennoxx80
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jager60: Nutzt nur Du Deinen Account zum Kommentare abgeben, oder geht Dein Passwort die Runde?
Hier schreibst Du was von gerechter Behandlung von Tieren, im Thread zu Hühnerhaltung in Legebatterien schreibst Du,dass " Die Eier immer aus dem Hühnerhintern kommen ,egal wo es lebt und besser schmecken tun die Eier von frei laufenden Hühnern auch nicht!"
Kommentar ansehen
17.01.2008 12:26 Uhr von CroNeo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Gesetze könnte ich mir hier auch vorstellen: Hier in Deutschland würde dann ein Hundesentführer 15 Jahre bekommen und ein Kinderschänder 5 Jahre, davon 2 auf Bewährung.

Jaja, die tierlieben Deutschen. ;)
Kommentar ansehen
17.01.2008 14:33 Uhr von b0Mb3Rb00M
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
10 Jahre für die Entführung für Hund oder Katze, aber für Foltern und Erniedrigen von Gefangenen auf Guantanamo gibt es keine Strafe.

Tolle Verhältnisse oder?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?