16.01.08 17:35 Uhr
 572
 

Australien: Deutscher mit Kinderpornografie im Gepäck verhaftet

Ein 22-Jähriger aus Wolfenbüttel wurde bei der Einreise nach Australien festgenommen. Die Behörden fanden auf seinem Laptop Dateien mit pädophilem Inhalt. Es seien Videos sowie Bilder mit teilweise bestialischen Inhalten sichergestellt worden.

Die Staatsanwaltschaft in Melbourne begründete das Festhalten des Mannes mit Fluchtgefahr.

Im Falle einer Verurteilung drohen dem 22-Jährigen eine zehnjährige Haftstrafe sowie eine Geldstrafe in Höhe von 275.000 australischen Dollar.


WebReporter: heinolds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Kind, Australien, Kinderporno, Gepäck
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2008 17:42 Uhr von tiis
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ach nee: der ist ja selbst noch fast ein kind
Kommentar ansehen
16.01.2008 17:46 Uhr von Herzfinsternis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nee ne: Also bei solchen Typen habe ich 0-Toleranz !

Auf solche Elemente kann die Menschheit (und ganz besonders die Eltern und Opfer) dankend verzichten.

Manchmal wünsche ich mir die Prügelstrafe zurück!
Kommentar ansehen
16.01.2008 18:36 Uhr von kopfnigger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hat der metalldetektor die entdeckt?! wieso haben die denn seinen computer durchsucht? Oo
Kommentar ansehen
16.01.2008 19:54 Uhr von edi83
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
is ja nichts neues: das deutsche babys killen, fi**en, oder sonstige schand taten an ihnen verüben ist ja bekannt. aber wie botr schon erwähnt: marco war ja auch nur ein urlaubsfliert ;)

ach noch was: verallgemeinerungen sind doch was schönes oder?
Kommentar ansehen
16.01.2008 21:51 Uhr von blub
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie haben die den erwischt ? Es ist ja gut, daß man so einen Pädophilen erwischt hat. Dafür gehört er auch hart bestraft. Aber seit wann dürfen die Grenzbeamten in privaten Laptops rumschnüffeln. Es könnten ja sonstige vertrauliche Daten drauf sein....

Ich hätte mein Passwort für den Start von Windows gar nicht erst gegeben.....es ist eine Riesenschweinerei.
Kommentar ansehen
16.01.2008 23:05 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie@ blub schon schreibt, ich kenne die Rechtslage nicht ob die berechtigt sind, ohne richtlicher Beschluss da rumzuschnüffeln. Und WIN isr doch in AUS genau so bekannt wie in der Mongolei.
Dann habe ich halt plötzlich Amnesie und dann sollen sie das erstmal knacken.

topic.
***ferkel, der soll ruhig mal den Kontinent gut kennenlernen, aber im Knast.
Kommentar ansehen
17.01.2008 07:48 Uhr von MiefWolke
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ BOTR: Ich hasse solche Assis wie dich, die sich extra mit einem Fake Anmelden, um hier die Leute aufzuwiegeln.

Zur News.

Ich finde es auch merkwürdig das die das alles auf dem Laptop gefunden haben. Leider gibt die Quelle nur magere Infomationen.

Aber zu sagen das der Mann selbst noch ein Kind ist, ist mir nicht nachvollziehbar. Mit 22 Jahren ist man kein Kind mehr und weiss was man tut.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?