16.01.08 14:27 Uhr
 7.588
 

Erlangen: Zehnjähriges Mädchen wurde von jungem Mann in Linienbus sexuell belästigt

Am vergangenen Dienstagnachmittag fuhr eine zehn Jahre alte Schülerin mit einem Linienbus in Erlangen und wurde dabei von einem etwa 20-jährigen unbekannten Mann sexuell belästigt.

Nach Zeugenbeschreibungen soll der Unbekannte eine normale Körpergröße, kurze und schwarze Haare, wulstige Lippen und eine dunkle Hautfarbe haben. Er stieg in der Innenstadt zu und nahm neben der Schülerin Platz.

Der Unbekannte fing dann an, in seiner engen Leggins sein Geschlechtsteil zu manipulieren und verlangte dann mehrmals von der Schülerin, dass sie ihm dabei zusehen soll. Diese Aufforderung nahm sie nicht zur Kenntnis, so dass der Unhold bei der Haltestelle Schlachthof den Bus verließ.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Sex, Mädchen, Linienbus, Erlangen
Quelle: www.nordbayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2008 13:01 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da frage ich mich, wie am helllichten Tag und dann auch noch in einem Linienbus der Mann so ungeniert an sich rummacht. Hoffentlich erwischen sie den Übeltäter.
Kommentar ansehen
16.01.2008 14:51 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Unhold, ich dachte der Begriff wäre ausgestorben...

@topic: okay, ein Kerl der Leggins trägt kann´se so oder so nicht mehr alle haben. Nur warum muss er das in einer so abscheulichen Art und Weise noch einmal bestätigen?

Ich finde es Klasse, dass das Kind den Mut gefunden hat jemandem davon zuerzählen. Ist ja leider oft genug nicht der Fall.

Grüße
dat H.-meisterchen :-Þ
Kommentar ansehen
16.01.2008 15:00 Uhr von toffen
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
schlimm: schlimm sowas :/

aber ein frage - was ist damit gemeint?
"sein Geschlechtsteil zu manipulieren"

wie manipuliert man sein geschlechtsteil?
Kommentar ansehen
16.01.2008 15:14 Uhr von gofisch
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
@ vorredner: "wie manipuliert man sein geschlechtsteil?"

keine ahnung. aber ne andere frage... ist ein manipuliertes geschlechtsteil dann noch zum verkehr zugelassen? *fg*
Kommentar ansehen
16.01.2008 15:23 Uhr von S8472
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
und was ist eine normale körpergröße? liegt die so zwischen 1,50 und 2,00?
Kommentar ansehen
16.01.2008 15:41 Uhr von Chriz82
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Das war ComedyStreet das war bestimmt der Gosejohann, mit den weißen Leggings und dem Riesendildo in der Hose ;)

@topic: schlimm, kranke perverse! - kastration, alles andere ist vergebens.
Kommentar ansehen
16.01.2008 16:01 Uhr von Hier kommt die M...
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
"Diese Aufforderung nahm sie nicht zur Kenntnis,"

Klar nahm sie die zur Kenntnis, aber sie ging zum Glück nicht darauf ein.
Hätte sie es nicht zur Kenntnis genommen, hätte sie auch nicht davon berichten können.^^

Chriz82 :)

Kann nicht sein, die Leggins war grau *g*
Kommentar ansehen
16.01.2008 16:32 Uhr von antiroh
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@topnewsman: ganz deiner Meinung, ohne Vorwarnung eins drauf, so ein Perversling gehört sofort weggesperrt, aber erst nachdem er paar aufs Maul gekriegt hat.
Kommentar ansehen
16.01.2008 16:33 Uhr von TryAgain
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@topnewsman: geistige schäden? XD
ich wünsche dir eine edit-funktion um das zu korrigieren, das meintest doch bestimmt nicht so wie es da steht oder?

die wird im laufe ihres lebens noch weitaus mehr und verschiedenere menschen kennenlernen, 10 ist zugegeben etwas sehr früh aber scheinbar ist sie alt genug um alleine in einer mittelgroßen stadt unterwegs zu sein. wovor soll man sie noch schützen? vor nutten die am straßenrand stehen? vor sexshops und ihren auslagen? vor betrunkenen die eingepinkelt am straßenrand liegen? er hat sie weder berührt noch genötigt, jedoch hat sie nicht laut geschrien oder andere um hilfe gebeten.. heisst für mich: da fehlt die erziehung der eltern oder schule die die kleinen auf solche eventualitäten vorbereiten.

seien wir mal froh dass nichts passiert ist.. und hau du mal den leuten "brutal" aufs maul. in den kommentaren findet man immer sooooviele halbstarke und in der realität sehen dann doch alle weg (beispiel u-bahnschlägerei usw.).

wenn er gestört ist oder krank dann ist er sich seiner krankheit vielleicht nicht mal bewusst, du hättest der welt mehr geholfen wenn du die polizei verständigt hättest dass er aktenkundig wird. wenn er mit "brutal" zusammengeschlagenem gesicht nach hause geht besteht die möglichkeit dass er das nächste mal alles im verborgenen abzieht und es mit aller warscheinlichkeit nichtmal zeugen gibt.
Kommentar ansehen
16.01.2008 16:47 Uhr von andreascanisius
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Jo man Bringt sie alle um...und haut ihre Schädel auf einen Pfahl, sodass ihr sie als Warnung an die Bushaltestelle stellen könnt..
Kommentar ansehen
16.01.2008 16:47 Uhr von Metalian
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@topnewsman & antiroh: Also ich teile Eure Meinung auch! Der hätte auf jeden Fall was auf die Fresse verdient!!
Allerdings wäre das auch wieder gefährlich!
Ich meine dunkle Haut und wulstige Lippen.
Da wird der Täter schnell mal zum Opfer und du selbst zum Nazi!
Kommentar ansehen
16.01.2008 16:55 Uhr von Totoline
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Na wenigstens: ist er schon richtig ausgestiegen....
" so dass der Unhold bei der Haltestelle Schlachthof den Bus verließ."
Kommentar ansehen
16.01.2008 17:02 Uhr von fruchteis
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wer sowas macht ist krank und gehört in Behandlung. Wahrscheinlich hatte er schon eh einen Klatsch weg, denn wer rennt im Winter (oder auch allgemein) im öffentlichen Raum in Leggins rum? Da kriegen die, die den verhauen, vielleicht noch ein Verfahren wegen Misshandlung eines Behinderten dran.

Klar ist das Scheiße für die Kleine, aber Selbstjustiz ist hier sicher fehl am Platze, eher sollte man den Typen festhalten und dann die 110 rufen. Die können dann entscheiden, ob er in die Psychiatrie kommt oder sich verantworten muss wegen sexueller Belästigung.
Kommentar ansehen
16.01.2008 17:13 Uhr von Hady
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Da fällt mir grad ein alter Otto-Witz ein: "Schwarzé Gopf, schwarz Bauch, schwarzé Fieß ... Ah, Du Neger!!"
Kommentar ansehen
16.01.2008 17:47 Uhr von bloodbomb
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Keine Gnade Auf die Fresse und wenn er blöd schaut noch zweimal.
Danach Polizei rufen.
Kommentar ansehen
16.01.2008 17:51 Uhr von müderJoe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schon schlimm aber alltäglich: bei uns in den SchulBus steigen morgens auch immer so Verrückte ein. Die fallen einen auch manchmal Sexuell an. Das schlimme ist halt, dass die nicht nur 20 sondern 60 sind und Sabbern.

Man sollte das also generell verbieten!
Kommentar ansehen
16.01.2008 18:11 Uhr von TryAgain
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
an die prügler ihr bekommt eine anzeige wegen körperverletzung und am ende noch ein schmerzensgeld aufgebrummt. aber macht ruhig.. bringt nur niemandem was. möglich dass er selber bewaffnet ist und dann kommst du garnicht mehr dazu ein zweites mal zuzuschlagen und er ist vor gericht noch besser gestellt weil es für ihn notwehr war. man darf gesetzlich jemanden festhalten oder fixieren um eine straftat zu verhindern bis die alarmierte polizei eintrifft, mehr nicht. ihr hobbysherrifs.

@müder joe
generell verbieten? was denn? sexuelle belästigung? seit wann ist das denn erlaubt? oder meinst du dass man nur noch mit polizeilichem führungszeugnis und psychologischem gutachten in einen bus steigen darf in dem sich kinder befinden? erklär doch mal

@fruchteis
du katalogisierst also nach dem äusseren erscheinungsbild ob jemand eine klatsche hat oder nicht? na dann gibt es mehr verrückte als die statistiken jemals verzeichnen konnten. leggins im öffentlichen raum sind auch keine seltenheit (leider ;)) . du magst recht haben dass geistige verwirrheit oft einhergeht mit seltsamen klamotten, aber so wie du dich ausdrückst kann ich dir echt nicht zustimmen.
Kommentar ansehen
16.01.2008 18:18 Uhr von müderJoe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@TryAgain: ich meinte, dass es generell verhindert werden sollte, dass man eine komplette Behindertenwerkstatt mit dem Bus fährt, in dem alle Schüler aus dem Dorf 5 haltestellen vor dem Verrücktenwohnheim sitzen. Also ihr verstehen? Die Schüler steigen zuerst ein und die Verrückten dann 5 Haltestellen später.

1. tun die Verrückten uns also Belästigen (auch Sexuell)
2. hindern die uns daran auszusteigen weil die anscheinend alle Taub sind und denken, dass wir schüler auch in die Behindertenwerkstatt fahren wollen, weil wir ja alle so sind wie die.
Kommentar ansehen
16.01.2008 18:22 Uhr von müderJoe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
also nicht dass ich was gegen die hätte: http://www.bruderhausdiakonie.de/
Da sind sicherlich auch nette und freundliche Behinderte dabei! Aber es gibt leider auch welche, die absolut 100% daneben sind!

Als die noch nicht bei uns mit dem Bus gefahren sind, da habe ich denen ja immer noch was gespendet, wenn die zum Sammeln vorbei kahmen aber seit ich die härtefälle aus dem morgendlichen Bus kenne kriegen die von mir keinen Cent mehr!
Kommentar ansehen
16.01.2008 19:08 Uhr von landraum
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kastrationsmaschine. Das ist das Erste, was mir jedesmal zu diesem Thema einfällt.
H.R. Giger hat dazu schonmal einen Entwurf gemacht, der durchaus anwendbar ist - eigentlich nur eine Guillotine und jeder "unsaubere" Gedanke lässt das Messer Richtung Schwerkraftquelle schießen.
Kommentar ansehen
16.01.2008 19:37 Uhr von mone0775
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass: Und wieder mal haben welche weggeschat!!!. Fest halten und die110 rufen. Damit er das nicht auch noch anderen antun kann oder noch schlimmeres!!
Kommentar ansehen
16.01.2008 21:35 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@TryAgain: nenne mir einen, nur einen guten grund, warum man solche bastarde nicht umbringen oder schlimmeres sollte? was gibt ihnen das recht, nach so etwas weiterzuleben, bzw. unversehrt in ein gefängnis zu gehen?
nur mal so nebenbeibemerkt, u-bahnschlägerei typen haben mit sowas mal überhauptnichts zu tun. du vergleichst äpfel mit birnen. wenn ich einen pädo sehen würde, der sich in einem schulbus an kindern vergreift, bzw. sexuell belästigt, dann war der die längste zeit körperlich unversehrt. u-bahnschlägertypen wie von dir als beispiel genommen, agieren ganz anders wegen ganz anderen belangen.
außerdem: was meinst du mit vorbereiten? die kleine hat sich doch vorbildlich benommen (außer, dass sie vll. nach hilfe hätte schreien können). wo soll da die erziehung fehlen, wenn so ein perverser bastard neben ihr sitzt? und dein kommentar von wegen halbstarke: es gibt genügend erwachsene leute, die sich ebenfalls für hinrichtungen und anderes aussprechen.

desweiteren: wie soll der polizei geholfen werden, wenn dieses schwein aktenkundig wird? muss denn immer etwas passiern, bevor die polizei eingreift? ein paar behertzte schläge, die ihm die lichter auspusten dürften doch genauso eine lehre für ihn sein-und wenn es nochmal anzeichen gibt, muss man ihn halt ausschalten. außerdem ist dadurch sicher gestellt, dass er nie mehr etwas einem kind antut. mit so einer tat hat man sein leben verwirkt.
Kommentar ansehen
16.01.2008 21:41 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@TryAgain: nenne mir einen, nur einen guten grund, warum man solche bastarde nicht umbringen oder schlimmeres sollte? was gibt ihnen das recht, nach so etwas weiterzuleben, bzw. unversehrt in ein gefängnis zu gehen?
nur mal so nebenbeibemerkt, u-bahnschlägerei typen haben mit sowas mal überhauptnichts zu tun. du vergleichst äpfel mit birnen. wenn ich einen pädo sehen würde, der sich in einem schulbus an kindern vergreift, bzw. sexuell belästigt, dann war der die längste zeit körperlich unversehrt. u-bahnschlägertypen wie von dir als beispiel genommen, agieren ganz anders wegen ganz anderen belangen.
außerdem: was meinst du mit vorbereiten? die kleine hat sich doch vorbildlich benommen (außer, dass sie vll. nach hilfe hätte schreien können). wo soll da die erziehung fehlen, wenn so ein perverser bastard neben ihr sitzt? und dein kommentar von wegen halbstarke: es gibt genügend erwachsene leute, die sich ebenfalls für hinrichtungen und anderes aussprechen.

desweiteren: wie soll der polizei geholfen werden, wenn dieses schwein aktenkundig wird? muss denn immer etwas passiern, bevor die polizei eingreift? ein paar behertzte schläge, die ihm die lichter auspusten dürften doch genauso eine lehre für ihn sein-und wenn es nochmal anzeichen gibt, muss man ihn halt ausschalten. außerdem ist dadurch sicher gestellt, dass er nie mehr etwas einem kind antut. mit so einer tat hat man sein leben verwirkt.
Kommentar ansehen
16.01.2008 22:53 Uhr von TryAgain
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Gangstahs_Paradise: ich sage dir einen grund: er hat dem mädchen schlichtweg nichts getan. erregung öffentlichen ärgernisses kann man ihm vorwerfen, ein schwererer fall, sicherlich. aber so wie zwischen dem bedrohen mit einer waffe und dem erschiessen einfach ein unterschied ist, so ist da auch einer.

ich vergleiche nicht äpfel mit birnen du gangster, ich habe das beispiel herangezogen um zu verdeutlichen dass seltsamerweise nur bei wenigen vorfällen oder situationen in denen ein mensch in not ist jemand zur hilfe kam, immer öfter wird weggeschaut wird. es gab doch zeugenbeschreibungen oder nicht. so unübersichtlich ist ein linienbus doch nicht, da frage ich mich ob da nicht doch jemand mehr gesehen hat als er zugibt, aus angst dass man im vorwerfen könnte dass er keine hilfe geleistet hat. denn dazu ist auch jeder mensch verpflichtet. ethisch wie gesetzlich.

und die erziehung bzw prävention in diesem fall ist nicht optimal. laut aufmerksam machen sollte jedes kind können, einfach ignorieren hilft keinem weiter. sie hätte zum busfahrer gehen können oder mitfahrer um hilfe bitten können. das kann man trainieren, genauso wie man abwehrreaktionen bei kindern trainieren kann. selbstbewusstsein und forsch vorgehen, das schreckt täter ab und schützt die kids.

und wenn man, nach deinem vorschlag einfach lynchen dürfte weil man mitbekommt wie ein mann ein kind berührt dann könnte es eines tages soweit kommen dass "aus versehen" der bruder totgeschlagen wird weil es für jemanden so aussah als wäre es ein sexueller übergriff.. ebenso könnte man beliebig zuschlagen, man kann später immer ein imaginäres kind dazufantasieren was angeblich belästigt wurde. deswegen geht das nicht. wenn jeder recht und ordnung in die eigene hand nehmen würde...

erwachsene die sich für hinrichtung aussprechen? klar, wieso nicht. dann aber schnell und ohne 30 jahre kostenintensive haft. da hab ich nie etwas gegen gehabt und war auch nicht bestandteil der sache hier.

es war übrigens kein schulbus sondern ein ganz normaler linienbus.

und ja, es muss immer erst etwas passieren bevor die polizei eingreifen kann. du bist bestimmt einer der etwas dagegen hätte wenn es reichen würde dir die bude auf den kopf zu stellen weil nur weil die polizei den hinweis bekommen hat dass du als jugendlicher potentieller drogenkonsument sein könntest. es geht ums prinzip, also häng dich nicht an dem beispiel auf.
präventionbestrafung? ok... na dann viel spass. das gabs schon in der ddr.

"ein paar behertzte schläge, die ihm die lichter auspusten dürften doch genauso eine lehre für ihn sein"
herz... es schreibt sich herz! und welche lehre soll er daraus ziehen? nur die eine: wenn er das nächste mal etwas derartiges vorhat muss er es versteckt und heimlich machen, ein kind abfangen und verschleppen, und dann weiss niemand dass er überhaupt die neigung hat. ist leider so aber du kannst nicht einfach die judikative in der exekutive vereinen und dieses recht an alle bürger verteilen.

wenn dann ein kind vermisst wird steht er ganz oben auf der fahndungsliste. lieber so als im dunkeln tappen wie es sooo oft der fall ist.

versteh mich nicht falsch, ich bin auch nicht zufrieden mit der lage aber es geht nunmal nicht so einfach wie du dir das wünschst. da es keine medikamentation gibt die sowas ausschliesst und auch der staat nicht einfach aufgrund solcher vorfälle gleich zum skalpell greifen kann wird man damit leben müssen dass es immer menschen gibt die absolut nicht gesellschaftskonform sind und die grenzen des anstands deutlich überschreiten. es wird immer mörder geben so wie es kinderschänder und betrüger geben wird.
Kommentar ansehen
16.01.2008 23:04 Uhr von TryAgain
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@müder joe: werd erstmal erwachsen kleiner.
du denunzierst (das heisst öffentlich bloßstellen, brandmarken) alle behinderten mit deinem kommentar.

absolutes no-go mein freund. ausserdem geht es hier nicht um behinderte. vielleicht wirst du auch irgendwann merken dass behinderte bessere menschen sein können als viele der nicht-behinderten bevölkerung.

wenn sie euch sexuell belästigen dann lass sie von deinen eltern anzeigen, wenn sie euch am aussteigen hindern kann sich der busfahrer darum kümmern. dein vorschlag würde sie noch mehr ausgrenzen als die kalte gesellschaft es eh schon tut. nur merk dir eins: wenn nichts an dem vorwurf dran ist dass sie euch sexuell belästigen dann untersteh dich dies zu deinen eltern zu tragen weils vielleicht lustig sein könnte und deine mitschüler drüber lachen. ganz abgesehen davon wird man dir dann beim zweiten mal nicht mehr uneingeschränkt glauben können.
aber das hat nichts mit dem eigentlichen thema zu tun

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?