16.01.08 11:39 Uhr
 1.154
 

Japan: Mit Tradition gegen Eheprobleme - Bräutigamwerfen verspricht rosige Aussichten

Wer in Japan den Bund fürs Leben eingeht, kann mit einem unkonventionellen Brauch zumindest den Versuch unternehmen, die Qualität des Ehelebens positiv zu beeinflussen.

Die ungewöhnliche Tradition namens "mukonage" sieht vor, den Bräutigam in einen Schneehaufen zu werfen. Dabei fällt der Angetraute etwa fünf Meter in die Tiefe, wo er von seiner Ehefrau ausgegraben wird. Mit Verletzungen muss jedoch nicht gerechnet werden, da der Schnee eine sanfte Landung verspricht.

Den Rahmen für kollektives Bräutigamwerfen bietet ein Fest, das jährlich in Matsunoyama abgehalten wird. Die Tradition besteht seit nunmehr 300 Jahren und stellt genaue Vorgaben an den Bräutigam. So darf er z. B. kein Einheimischer sein und muss zu diesem Event in den Heimatort der Frau kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nom_de_plume
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Japan, Aussicht, Tradition, Eheproblem
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt
Kanada: Frau entdeckt vor 13 Jahren verlorenen Verlobungsring auf Karotte wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2008 11:44 Uhr von Travis1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der arme: "Brätigam! ;-)
Kommentar ansehen
16.01.2008 14:31 Uhr von ivi01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: Das versuch ich gleich mal hört sich gut an, ich versteh nur nicht wieso mein Mann weg läuft soll doch helfen.
Kommentar ansehen
16.01.2008 15:39 Uhr von Teufelsfratze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besonders wenn man es vom Hochhaus praktiziert
Kommentar ansehen
16.01.2008 22:43 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und bei: Hochzeiten im Sommer besonders dann zu empfehlen, wenn frau nicht allzu sehr an ihm hängt..lol

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good Song erobert die iTunes-Charts
USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?