16.01.08 10:27 Uhr
 2.973
 

Good Vibrations: Erotikläden für Frauen kommen

Erotikshops finden sich heute in praktisch jeder Stadt. Die meisten davon sind aber auf männliche Kundschaft spezialisiert.

Mehr und mehr etablieren sich aber Geschäfte, die auf die besonderen Ansprüche einer weiblichen Klientel ausgerichtet sind. Regine Thoeren, Inhaberin eines solchen Ladens, streicht dabei wesentliche Unterschiede heraus.

Während Männer vorwiegend anonym und möglichst unerkannt solche Geschäfte aufsuchen und hauptsächlich visuelle Stimulanzien nachfragen, kommt es Frauen in erster Linie auf das sexuelle Erleben an. In einem Frauenshop dominieren Accessoires wie Vibratoren deutlich vor DVDs und Heftchen.


WebReporter: PilleBille
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Erotik, Vibration
Quelle: www.dw-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2008 10:25 Uhr von PilleBille
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss mich korrigieren: Vor Jahren fand ich Sexshops für kompletten Blödsinn, ganz besonders für Frauen. Inzwischen... Naja, man wird älter und weiser... ;)
Kommentar ansehen
16.01.2008 10:31 Uhr von Lucky Strike
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmm also ich finde die Auswahl für Frauen: jetzt schon durchaus befriedigend (Achtung Wortspiel)
man geht ja mal mit der Partnerin in Orion und Co und es gibt da teilweise mehr Auswahl an Vibratoren, Dildos, Liebeskugeln und Liebesschaukeln als Videos.
Kommentar ansehen
16.01.2008 10:59 Uhr von JR-Europe.de
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Lucky Strike ... mit der Partnerin dort hin: gehen oder auch mal als Geschenk machen, finde ich ausgesprochen pfiffig. Schließlich ist "Mann" ja noch kein Cyborg, da haben wir ganz klar biologische Nachteile *lächel*.
Dabei würde ich nicht nur die Länge/Durchmesser (Max-Länge ist bei ihr biologisch eh begrenzt), sondern was gefühlsmäßig mit den Vibratoren alles möglich ist. Oberfläche, Material, Bewegungen usw. "Mann" sollte optional für sie vorbeugen.
Good Vibrations:
Dass sich natürlich Frauen ungern bei einer Beratung/Kauf von Männern beobachten lassen, ist mir schon klar ... sie denkt, er denkt, dass ... usw. ;-)
Ich empfehle den etablierten Shops, als Reaktion auf den neuen Wettbewerb, vielleicht Herren- und Damenöffnungszeiten zu offerieren. Einfach mal testen.

Mit besten Grüßen
JR-E
Kommentar ansehen
16.01.2008 11:03 Uhr von Lucky Strike
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich mein ist ja nix dabei: achja noch ne kleine erfahrung, welche mich selbst auch etwas überrascht hat.

war in mit meiner besseren hälfte in einem sehr abgeschlagenen erotikshop. man musste noch hunderte meter hinter anderen "normalen" läden rumfahren um dahin zu kommen, also sehr sehr abgeschieden und man konnte nie nachvollziehen ob man jetzt dahin fährt oder einfach nur ins kasino.
aufgrund der besonders diskreten lage, haben wir keinen parkplatz vor der hütte bekommen (und die hatten doch schon ein paar plätze für autos) naja endlich mal drin, waren sehr viele (junge) pärchen dort unterwegs. also ganz das gegenteil des klischees des notgeilen, alten mannes :)
Kommentar ansehen
16.01.2008 11:07 Uhr von Schiebedach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fang di Katz: Hallo, freundliche Frage: Was ist das /die AGG ? nirgends als Gesetz oder Verordnung gefunden oder meinst Du das AntiDiskriminierungsGesetz?
Reine Frauenshops würden dann allerdings tatsächlich dagegen verstoßen, wenn Männern der Zutritt untersagt wäre.
Aber sollen doch Frauen ihren Spaß haben; schließlich gehen die ja auch nicht in Schwulenbars und wir nicht in Lesbenlokale: "Jedem das Seine" sollte die Devise lauten.
Kommentar ansehen
16.01.2008 11:09 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schiebedach: AGG = Allgemeines Gleichbehandlungs Gesetz
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
16.01.2008 11:27 Uhr von Cajunspice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AGG: Haha, ich muss gerade an die Japanese-only videotheken in düsseldorf denken LOL
Kommentar ansehen
16.01.2008 11:40 Uhr von JR-Europe.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cajunspice ... tolles Bild ;-) Warum nur laufen: in "Second Life" die JapanerInnen bzw. Asiatinnen nur so europäisch rum *seufz* ;-) Und "Mangas" gibt es auch viel zu selten *lächel*.


Mit besten Grüßen
JR-E
Kommentar ansehen
16.01.2008 12:30 Uhr von eSx.asp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schiebedach: Muss dich da leider enttäuschen hab jemanden kennengelernt der an diesem Wochenende in einer Schwulenbar unterwegs ist (ja, es ist eine Frau die in einen Laden geht), mit der Begründung : "Dort werde ich wenigstens nicht begrabscht".

Eröffnete mir dann die Frage wo sie sonst immer so hingeht..

@topic :

Mittlerweile gibt es ständig etwas was entweder auf den Mann oder die Frau gemünzt wird. Mir schleierhaft ob es sich dabei um ein neues Phänomen handelt oder ob die Frauen sich in gewisser Weise benachteiligt fühlen (den Grund dafür kann ich leider nicht verstehen).

Hier wurde ja auch grade explizit das Beispiel genannt, dass Frauen in Sexshops wie Orion und Co. eine recht grosse Auswahl an Accesoirs und Spielzeugen für sie bereitgestellt (be)kommen (schlechtes Wortspiel).
Kommentar ansehen
16.01.2008 14:22 Uhr von JR-Europe.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@eSx.asp ... wenn du das nicht verstehst, dann: lies doch bitte gründlich @Lucky Strike´s und meine Kommentare. Weiterhin - ist zumindest in SL zu beobachten (andere Möglichkeiten habe ich nicht) *xD* - ... dass die Tendenz zu Lesberinnen steigt. Die Politik (manche) wird sich derzeit nicht umsonst an dem Thema stoßen d.h. Vormarsch der Homosexualität. Ich hab kein Prob damit. Weiterhin gibt es immer mehr Singlehaushalte, da steigt der Bedarf an Spielzeug und immer mehr Mann-Frau-Paare benutzen es ... naja wurde ja oben schon alles geschrieben ... aus Spass an Experimenten und Optionen die "Mann" alleine nicht bieten kann. Außerdem ist es immer ein Unterschied, ob es einem gemacht wird oder man es selber macht, denk mal drüber nach. Das gilt auch für Spielzeug in der Hand eines anderen / einer anderen.
"Frau" wird begeistert sein ;-)

Mit besten Grüßen
JR-E
Kommentar ansehen
16.01.2008 14:59 Uhr von ivi01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es nicht Schlecht: Das es läden nur für Frauen geben soll, es gibt viele Frauen die das Spielzeug für Frau gerne mal ausprobieren würden sich aber nicht trauen in ein Sexshop rein zu gehen.
Und so können die Frauen ihre Männer vielleicht mal überraschen? wer weiß.
Kommentar ansehen
16.01.2008 16:38 Uhr von AusLiebeZurNacht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dagegen: ich bin dagegen!
ganz einfach aus dem das es die frauenemanzipation aufhält wenn wir den frauen auch noch anreiz bieten ihre sexualität zu verstecken.
und die angst das andere leute etwas schlechtes von einem denken ist doch naiv. erstens befriedigen sich eh 89% der frauen selbst und zweitens wird man nur von anderen leuten im sexshop gesehen und kann sich ergo die selben gedanken über die anderen machen
Kommentar ansehen
29.01.2008 15:21 Uhr von Demut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lucky Strike: "also ganz das gegenteil des klischees des notgeilen, alten mannes :)"

Wo kommst du denn her, dass dort solche Klischees die Runde machen oO ? Allein schon deswegen: Ein alter Mann wird wohl kaum noch sonderlich häufig notgeil sein, da die männliche Libido ab dem (ich glaub es war das) 21. Lebensjahr nur noch abnimmt, bis man(n) irgendwann nicht mehr dazu fähig ist ;)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?