16.01.08 09:34 Uhr
 5.576
 

Abschiedsbrief von Britney Spears: "Vielleicht wäre es besser, wenn ich tot wär"

Wie nun aus einem aktuellen Bericht hervorgeht, hat Sängerin Britney Spears angeblich vor ihrem Kollaps, den sie vor circa zehn Tagen erlitten hatte, einen Abschiedsbrief verfasst.

Laut einem Bericht der "The Sun" wurde der Abschiedsbrief, noch vor ihrem Zusammenbruch, Anfang diesen Monats von einem guten Bekannten gefunden.

"Der Brief war sehr traurig [...]. Sie schrieb darüber, dass sie es niemals schaffen wird, die Erwartungen anderer zu erfüllen. Sie sagte, 'Vielleicht wäre es besser, wenn ich tot wäre'", äußerte ein Eingeweihter in einem Interview.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Britney Spears, Abschied, Abschiedsbrief
Quelle: www.stock-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel verschiebt Wahlen wegen Britney Spears-Konzert
"Britney Ever After": Biopic über Skandale und Erfolge von Britney Spears
Gefälschte Todesnachricht über Britney Spears

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2008 09:40 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Recht hat sie: "dass sie es niemals schaffen wird, die Erwartungen anderer zu erfüllen."

Außer natürlich die Erwartungen all jener die nur noch Schlechtes erwarten.

Erschrekend was aus einem Star so alles werden kann. Geld scheint wohl doch nicht Alles zu sein.
Kommentar ansehen
16.01.2008 09:49 Uhr von Lucky Strike
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
naja vielleicht wäre es besser: sie wirklich mal zwangseinzuweisen.
ich befürchte nämlich, dass ihr tod nicht zwangsläufig die flut von britney-news stoppen wird.

achja @Hexenmeisterchen
natürlich ist Geld nicht alles, das wichtigste im Leben ist ein Sinn (oh wie poetisch ^^).
Jeder Mensch braucht einen Lebensinhalt. Stars haben meistens das Problem, dass sie zuviel Geld und zuviel Zeit haben. Das macht mit der Zeit jeden Kaputt.

Brintey Spears ist in nem schlimmeren zustand als ne Crackprostituierte am Bahnhof Zoo
David Hasselhof ist alkohol- und drogenabhängig und bepisst sich gerne mal in der öffentlichkeit
Mel Gibson brüllt antisemetische Parolen vor der Polizei

und und und

positives Beispiel
Angelina Jolie, die setzt sich für Kinder aus der dritten Welt ein. Die kommt selten mit negativen Schlagzeilen an die Presse. Auch wenn ich ihrer "Kindersammelwut" nicht gutheiße (das sieht so aus, als würde sie Kinder adoptieren wie andere Briefmarken sammeln), aber die ist schon klasse
Kommentar ansehen
16.01.2008 09:54 Uhr von pippin
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
aaarrrgggghhhh: Ein guter Bekannter hat laut einem aktuellen Bericht angeblich ..... blablubbbrabbel.

Wieder eine Aguirre-"News" und wieder die Frage:
Wann werden endlich rein spekulative und reißerische Beiträge vor der Einlieferung aussortiert?
Kommentar ansehen
16.01.2008 09:57 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Lucky strike: Jup, einen Sinn in seinem Leben zu sehen ist sicher sinnvoll (schönes Wortspiel) jedoch sollte eine Mutter von 2 (<-?) Kindern eigentlich einen Sinn in ihrem Leben haben. Ihre Kinder.
bzgl. Zwangseinweisung: Das ist schon lange überflüssig! ;)

Ich denke, Sie und viele andere Stars bräuchte einfach nur ehrliche Freunde, die auch nicht davor zurück schrecken einem auch die unangenehme Wahrheit ins Gesicht zu sagen! ;)

Grüße
dat H.-meisterchen :-Þ
Kommentar ansehen
16.01.2008 09:59 Uhr von sevenOaks
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@vorredner: da hat wohl jemand einen intim-feind ;)

also, wenn sie schon einen abschiedsbrief verfasst (sollte man dem ´bekannten´ glauben schenken) ist das schon ziemlich krass! aber auch auf grund der aktuellen situation nicht wenig verwunderlich.
ich drück ihr trotzdem die daumen, dass sie´s wieder auf den ´pfad der tugend´ zurück schafft - immerhin ist sie zu dem GEMACHT WORDEN, was sie heute ist...
Kommentar ansehen
16.01.2008 09:59 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich persönlich erwarte nur eines von ihr und zwar dass sie sich bewusst wird dass sie Mutter ist und 2 Kinder hat, um die sie sich zu kümmern hat.
Aber die scheinen ihr ja scheiß egal zu sein wie man ja immer wieder sieht.
Mein Beileid für die Kinder.
Kommentar ansehen
16.01.2008 09:59 Uhr von meisterallerklassen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Aha, ein guter Bekannter? *grübel*: Natürlich, wenn ich ein guter bekannter von jemanden Wäre, würde ich auch gleich zur Sun rennen mit dem Brief winkend in der Hand! ---- Kann es sein, dass die Sun aus Gerüchten eventuell auflagenantreibende Schlagzeilen macht?
Kommentar ansehen
16.01.2008 10:01 Uhr von One of three
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Oh Mann Heute ist der 16. Januar.
Die News ist die 16. "Britnes-News" in diesem Jahr.

Pro Tag also eine "Britney-News".

Danke, ich mag nicht mehr ...
Kommentar ansehen
16.01.2008 10:05 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@sevenOaks: Och intim wäre okay, aber dann nicht feindlich... :-) Und, wenn man die andere News betrachtet, ruhig frisch geduscht und nicht in einem Nobelladen... ;)
Kommentar ansehen
16.01.2008 10:07 Uhr von titlover
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@pippin: dem kann ich mich nur anschliessen!
Kommentar ansehen
16.01.2008 10:22 Uhr von Belzebuebchen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Solangsam: denkst nicht nur du so liebe Brittney...
Kommentar ansehen
16.01.2008 10:33 Uhr von tRipleT316
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
dann frag ich mich warum wartet Sie solang ?
Kommentar ansehen
16.01.2008 10:36 Uhr von Lucky Strike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hexenmeisterchen: stimmt, aber Frau Spears war schon vor der Geburt ihrer Kinder auf Talfahrt. Wäre sie verantwortungsbewusst gewesen, hätte sie die zwei kleinen stöpsel erst garnicht in die welt gesetzt. die war schon vor der geburt nicht mehr fähig ihr leben zu meistern, geschweige denn, dass von nem baby.

aber am meisten mitleid hab ich mit den Kindern.
1. prominente, total versiffte Mutter
2. der Vater is auch kein Held.

ich glaub nicht das sie es bei dem FediLine besser haben. Das beste für die Kinder wäre eine Pflegefamilie, die Geburtsurkunde wird abgeändert, dass beide elternteile als unbekannt gelten. Das wäre das einzige was den Kindern wirklich helfen würde
Kommentar ansehen
16.01.2008 10:43 Uhr von Glasperlchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schade um das hübsche Mädchen: aber so kann es gehen, wenn man als Kind so sehr gepusht wird! Leider kommen solche Stars dann nicht mehr mit ihrem Leben zurecht, wenn´s mal nicht so gut läuft.
Kommentar ansehen
16.01.2008 11:25 Uhr von Zuckerfee
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja vielleicht......

Dieses ganze Affentheater um die Spears....also ich weiß nicht, manches kommt mir jedenfalls arg gestellt vor....soviel Mist kann ein einzelner Mensch doch in Reihenfolge fast gar nicht produzieren.

Stellt sich die Frage: welcher Markt soll hier eigentlich bedient werden????
Kommentar ansehen
16.01.2008 13:01 Uhr von vitamin-c
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht reden, machen! Bitte quark nich immer rum Britney, sondern tu es doch einfach! Und tschö!
Kommentar ansehen
16.01.2008 13:15 Uhr von DerFrischi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Würd passen: Es würde zumindest in die Zeit, in der wir leben passen, wenn wir es schaffen würden, einen Star in den Selbstmord zu treiben.

Geld, Ruhm, Bling-Bling, ne dicke Karre und perfektes Aussehen ist nun eben doch leider nicht alles...

Und auf MTV laufen Berichte, wie toll es ist, Reich und Schön zu sein...verkehrte Welt...
Kommentar ansehen
16.01.2008 14:41 Uhr von F-2-K
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jup: es wäre ja vllt echt nich schlecht sie z.b. in einen abgelegenen ort oder auf eine insel zu bringen wo nur sie und ein zwei psychotherapeuten und so sind......weit weg von den medien.....
Kommentar ansehen
16.01.2008 14:42 Uhr von Teufelsfratze
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja....
Kommentar ansehen
16.01.2008 15:14 Uhr von Totoline
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gut - ich finde sie auch Grottenschlecht: Aber ich denke mal, das sie wenig dazu kann. Schaut euch mal ihren Werdegang an.
Schon als Kleinkind von den Eltern für Bühnenauftritte "verscherbelt" und bestimmt nie ohne gewissen Druck.
Das muss ja irgendwann zu sowas führen. Mir tut sie leid.
Kommentar ansehen
16.01.2008 17:16 Uhr von Enny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
es liegt an ihr: Mittlerweile hat sie es wohl begriffen das sie total Weltfremd und durchgeknallt ist.
Aber ob dieser Brief wirklich existiert daran kann man beruhigt zweifeln. Denn solche Sätze wie der "wurde der Abschiedsbrief, noch vor ihrem Zusammenbruch, Anfang diesen Monats von einem guten Bekannten gefunden." entsprechen niemals der Wahrheit.
Und diesmal hat dieser "Bekannte" sogar noch den "Eingeweihten" mitgebracht.
Na isses nicht schön. Alle wieder vereint.
Kommentar ansehen
16.01.2008 17:45 Uhr von tiis
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
och die arme: aber vielleicht wärs besser für sie, dann könnte sie im himmel mit kiiiiiss ritschörts ein duett singen (oder in der Hölle?)
Kommentar ansehen
17.01.2008 13:15 Uhr von polarstern82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mittlerweile: mittlerweile tut sie mir echt leid. es sollte ihr endlich jemand helfen.
Kommentar ansehen
18.01.2008 19:44 Uhr von Triniti82
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Britney!!! Wie tief kann man sinken so ein verkorstens Leben und dann kommt noch so ein Möchtegern Rapper in ihr Leben gestiefel. Der ganze Sorgerechtsstreit bla bla und alles auf den Rücken der Kleinen ausgetragen. Vernuft und Fürsorge Fehlanzeige beider Eltern. er säuft und sie prellt sich mmer weiter in die Scheiße als mal zu überlegen ob es nicht mal ein Sinn macht an die eigenen Kinder zu denken die sie in die Welt gesetzt hat. Wenn mann dann noch Ihre Mutter sieht die der absolute "Brenner" ist, die am bsten irgendwo reingesetzt und auf den Mond geschossen. Damit hat Britney ihr verkorkstes Leben angefangen "bei der Mutter". Noch dazu das ihre Schwester ihr nacheifert. Als bei dem ganzen tun mir echt die Kleinen leid. Und hoffe für Britney das sie irgendwann zu Vernunft kommt und den geraden Weg mit Ihren Kindern gehen kann.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel verschiebt Wahlen wegen Britney Spears-Konzert
"Britney Ever After": Biopic über Skandale und Erfolge von Britney Spears
Gefälschte Todesnachricht über Britney Spears


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?