15.01.08 21:46 Uhr
 548
 

Ralf Schumacher testet den DTM-Silberpfeil

Ralf Schumacher wird am kommenden Mittwoch und Donnerstag Testfahrten im DTM-Mercedes bestreiten. Laut Norbert Haug, dem Sportchef von Mercedes, sind die Tests eine ernste Angelegenheit und sollte der ehemalige Formel-1-Pilot eine überzeugende Leistung zeigen, winkt Schumacher ein DTM-Vertrag.

Schumacher war auch bei Audi im Gespräch. Er soll allerdings zwei Millionen Euro an Gehalt gefordert haben, eine Summe, die Audi nicht zahlen wollte.

Norbert Haug zu den Testfahrten von Schumacher: "Ralf muss erstmal merken, ob diese Rennwagen zu seinem Fahrstil passen. Als Formel-1-Pilot hat er ja seine eigene Fahrweise, doch die DTM ist eine völlig andere Welt."


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Test, DTM, Ralf Schumacher, Silberpfeil
Quelle: www.motorsport-total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2008 22:02 Uhr von Bibip
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich halte ihm die Daumen doch glaube ich, dass er "auf die Nase fällt!"
Bibip
Kommentar ansehen
15.01.2008 22:41 Uhr von blub
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Jetzt will er auch noch die DTM: unsicher machen. Ich bin mir sicher, dass er da auch einen Dreher nach dem anderen landet und die Rennwagen zu Schrott fährt. Ich hatte mich schon gefreut, dass er bei der Formel 1 aufhört und jetzt diese schlimme Nachricht ! Auweiaaa
Kommentar ansehen
15.01.2008 23:01 Uhr von Yes-Well
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
DTM Auffangbecken für Formel1 Verlierer ;): Ne mal im ernst, gibt es für Menschen die nicht mehr Formel 1 fahren wollen, oder können/dürfen auch etwas anderes als DTM?

Aber wer weiß ob Ralf da nicht richtig aufdrehen kann? Immerhin hat das Auto ja in der Formel 1 zum Fahrer nicht gepasst, vieleicht passt da alles besser?

Wünschen würde ich es ihm, da er in seiner bsiherigen Laufbahn immer nur als kleiner Bruder von Michael gesehen wurde. Das kann einen ganz schön mitnehmen und verhindert 100% Leistung, da man sich tief im Unterbewußtsein nicht traut besser zu sein als der "riesengroße" große Bruder. Da braucht man ne gute psychologische hilfe um da raus zu kommen, oder man muß was machen, womit der noch nichts zu tun hatte.
Kommentar ansehen
16.01.2008 00:15 Uhr von hammerwerfer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mal sehn: einfach überraschen lassen,er ist vor der formel 1 ja auch gefahren und mit sicherheit nicht schlecht.sonst wäre er nicht so weit gekommen. vielleicht liegt ihm die dtm ja mehr.
Kommentar ansehen
16.01.2008 02:50 Uhr von daMaischdr
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ralf wurde ganz klar: unter Wert geschlagen in der Formel 1, genau wie Frentzen damals, den ich bis heute als einen der besten Fahrer der Neuzeit halte. Obs für Ralf in der DTM besser klappt, wage ich allerdings zu bezweifeln, da die Unterschiede zu einem Formelwagen doch sehr groß ist. Wünschen würde ich es ihm aber allemal.
Kommentar ansehen
16.01.2008 09:14 Uhr von ledeni
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ralf hin Ralf her: kannix hin kannnix her er hat ein paar milliönchen...und wir eben nicht :D
Kommentar ansehen
16.01.2008 12:45 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal Vorsicht: er hat noch lange nicht genug Geld um notfalls als Playboy gehen zu können. Im übrigen kann einem so einer getrost leid tun. Er wurde zu einer Zeit, in der man begann dass junge Leute per se alles viel besser können in ein Haifischbecken geworfen welches ihn gnadenlos zerfetzt hat. Wenn man den Unterschied nur zu Ham oder Alonso sieht und seine Erfolglosigkeit mit dem vergleicht da kann einem Angst werden. Alonso wirrd übrigens der nächste Aussteiger sein, wenn die erreichte Platzierung bei Renault nicht total auf nur seinem Einsatz basiert. Nocheinmal wird der sich nicht mit einem falschen behandelltsein rausreden können.
Ansosnsten ist ja der kleine Schumi wie alle anderen auch sozial abgesichert,m zB H4!!!!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?