15.01.08 20:10 Uhr
 2.326
 

Anstieg von Gewaltverbrechen in Hessen: Zu 90% Deutsche dafür verantworlich

Die Vorschläge des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch rufen zusehends Kritiker auf den Plan: Nachdem schon bekannt wurde, dass in Hessen Beschuldigte am längsten auf einen Prozess warten müssen, gerät nunmehr auch seine Fokussierung auf Ausländer ins Wanken.

Die Anzahl der Gewaltverbrechen wie Raub, Körperverletzung und Vergewaltigung ist Untersuchungen zufolge in Hessen nicht nur bundesweit am stärksten angestiegen, sondern es seien hier etwa zu 90 % deutsche Täter verantwortlich, so der Kriminologe Christian Pfeiffer.

Besonders pikant sei darüber hinaus, dass diese Steigerungen in Kochs Amtszeit fielen, dieser sich aber nur mit dem Rückgang der vergleichsweise harmlosen Straßenkriminalität wie Autodiebstahl und Sachbeschädigung brüste.


WebReporter: PilleBille
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Gewalt, Hessen, Anstieg
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2008 19:59 Uhr von PilleBille
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist vielleicht nur ein persönliches Unbehagen, aber ich kann Koch nicht ausstehen. Besonders die aufgeblasenen Art, in der er sich geriert und die atemberaubende Dreistigkeit, in der er "argumentiert", machen mich fassungslos. Wenn er dann noch versucht, seine Ausfälle als kalkulierte Tabubrüche zu kaschieren, muss er sich gefallen lassen, wenigstens für mich ein lupenreiner Rassist zu sein - unter anderem.
Kommentar ansehen
15.01.2008 20:14 Uhr von Nuernberger85
 
+17 | -15
 
ANZEIGEN
diese statistik: wird unserem herrn koch aber mal gar nicht gefallen!

und wohl noch so einigen hier! :)
Kommentar ansehen
15.01.2008 20:19 Uhr von Tek-illa
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
koch: gehört abgewählt, mehr gibts dazu ja eigentlich auch nicht zu sagen ;-)

cheeers
Kommentar ansehen
15.01.2008 20:26 Uhr von Hier kommt die M...
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Kampferdbeere: "11,5% der hessischen Bevölkerung sind im Jahr 2005 Ausländer,"

Tendenz offensichtlich steigend, ich hab auf die Schnelle keine aktuelleren Daten gefunden :)

http://www.schader-stiftung.de/...
Kommentar ansehen
15.01.2008 20:26 Uhr von Vandemar
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@kampferdbeere: 12,1% waren es 2006.

http://www.statistik-hessen.de/...
Kommentar ansehen
15.01.2008 20:36 Uhr von chazy chaz
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
wer: bewertet denn hier die statistischen Ergänzungen negativ?

naja zu Herrn Koch sag ich nix, meine Einstellung dürfte bekannt sein.
Kommentar ansehen
15.01.2008 20:49 Uhr von Vandemar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Gedeon: Im Newstext selbst ist es korrekt geschrieben, allerdings stimmt der Titel somit nicht.
Kommentar ansehen
15.01.2008 20:50 Uhr von BenPoetschke
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte nicht unterschlagen, was schobn beio oberflächlichem Lesen auffällt, nämlich,
dass in der Quelle u.A. steht:

Zitat Quelle
Kochs Regierung lasse sich nur bedingt für den Anstieg verantwortlich machen. So gebe es besonders viele Aussiedler in Hessen, die durch viele Gewalttaten auffielen.
Zitat Ende

Logisch dass dabei die Bearbeitung jedes einzelnen Falles länger dauert...

Zitat Quelle
Allerdings müsse sich Koch ankreiden lassen, dass Jugendstrafverfahren in Hessen mit durchschnittlich 4,1 Monaten länger dauern als in jedem anderen Bundesland.
Zitat Ende
Kommentar ansehen
15.01.2008 20:51 Uhr von Sven_
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ Gedeon: Es macht die Nachricht für Koch und BILD jedoch nur noch schlechter - denn die propagieren von dieser zunehmenden Gewalt von ausländischen Jugendlichen.

Hier mal aus einer anderen Quelle:

"Wir haben eine Studie erstellt, in der wir nicht Äpfel mit Birnen, sondern Türken mit Deutschen vergleichen, die in der selben sozialen Lage sind: also nur Realschüler, keine innerfamiliäre Gewalt, normales Einkommen. Da zeigt sich, dass die Gewaltrate identisch ist: Bei beiden haben um die 12 Prozent angegeben, im Jahr zuvor jemanden verprügelt oder mit Gewalt jemandem etwas weggenommen zu haben. Und wenn wir nach der Intensivtäterrate fragen, also nach Leuten, die mindestens fünf Gewalttaten begangen hatten, liegen die Unterschiede zwischen 1,9 Prozent bei den Türken und 1,7 Prozent bei den Deutschen. Damit zeigt sich: Es macht überhaupt keinen Sinn, hier das Thema Ausländer in den Mittelpunkt zu rücken, es geht um die Unterschicht."

http://www.bildblog.de/...
Kommentar ansehen
15.01.2008 21:00 Uhr von BenPoetschke
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Ganz abgeseheh: vermisse ich in der News eine Aussage dazu, auf welche Daten sich der Herr Professor beruft und welche Statistiken er zu Rate zieht.Die in der Quelle abgebildete ist jedenfalls nicht sonderlich seriös...

Beispiel der unter * abgegebene Zusatz

*14 bis 18 Jahre, Zahlen bezogen auf Jugendliche pro Einwohner
Whats this?
Quelle Polizeiliche Kriminalstatistik, KFN
Kommentar ansehen
15.01.2008 21:04 Uhr von Simbyte
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die haben doch ihre Mittel: In Hessens Verfassung gibt es immernoch die Todesstrafe xD
Kommentar ansehen
15.01.2008 21:09 Uhr von Bibip
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
wer eine n Blick in die Gefängnisse wirft, wird feststellen, dass der absolut größte Anteil der Insassen Nichtdeutsche sind.
Was aber wiederum nicht heißen soll, dass Ausländer krimineller sind als Deutsche.
Bibip
Kommentar ansehen
15.01.2008 21:11 Uhr von BenPoetschke
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Bild Blog: ja klar...
Wir haben potentielle Täter befragt... Das finde ich lustig.

...so gebe es besonders viele Aussiedler in Hessen, die durch viele Gewalttaten auffielen.
Deswegen sind eventuell "Deutsche" für den Anstieg verantwortlich.
Kommentar ansehen
15.01.2008 21:39 Uhr von bingo`
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
WAHNSINN checkstedass: Du hast EIN Beispiel, für... was? Dass es kriminelle Ausländer gibt?
Weltneuheit! -.-
Kommentar ansehen
15.01.2008 21:41 Uhr von BenPoetschke
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Und in der: Publikation des Institutes des Herrn Pfeiffer
http://www.kfn.de/...
http://www.kfn.de/...

taucht Hessen soweit ich das jetzt gelesen habe gar nicht auf.
Allerdings wird dort auch explizit betont
Zitat

Mit den polizeilichen Kriminal Statistiken lässt sich über das Ausmaß der Kriminalität einer bestimmten Migrantengruppe nur sehr wenig aussagen: den (Spät)Aussiedlern. Diese sind ihrem rechtlichen Status nach Deutsche und werden dementsprechend in den Statistiken geführt. Der Anstieg des Anteils an von Deutschen begangenen Straftaten könnte, so wird vermutet, auch damit in Zusammenhang stehen, dass die Kriminalität der Aussiedler zugenommen hat (Pfeiffer et al. 2005, S. 45).
Kommentar ansehen
15.01.2008 21:49 Uhr von ALDI-informiert-
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Oh.... bingo: Du verstehst ja anscheinend gar nichts.
Denk doch mal nach.....
Kommentar ansehen
15.01.2008 21:53 Uhr von Borat
 
+18 | -11
 
ANZEIGEN
Hier wird: schon wieder GELOGEN UND BETROGEN!!

Wieviele reine brutale Deutsche Strafttaten sind es wirklich?

Aber nein, es werden die Ausländer mit Deutschem Pass schön mit in diese Statistik gedrückt, damit es so aussieht, als ob die Deutschen so BÖSE sind.

Diese Land ist nur noch LUG UND BETRUG!

Koch muss und er wird gewinnen.
Kommentar ansehen
15.01.2008 21:54 Uhr von Legendary
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Meine Güte wenn ich hier die ganzen Schönreder und Schäfchenzähler wieder sehe.Ihr seid gerne mal eingeladen euch die ausländichen Jugendlichen hier in Berlin anzuschauen.
Hach was werdet ihr eure Freude haben als Deutsche durch ihre Bezirke zu schlendern.Und wie ihr dann gastfreundlich so ganz spontan von 20 "Multi-Kulti" Freunden begleitet werdet.Bei dem herrzlichen Smalltalk mit Dialogen wie " ey gibts Du mir krass Deine Handy sonst mach isch Disch kalt und fick deine Mudda.."

Die Studie ist für den Arsch..Denn verdammt nochmal das Problem sitzt in der Unterstufe.Will heisßen..HAUPTSCHULE und KEIN geregeltes Einkommen.Und DA sind Imigranten wesentlich krimineller als Deutsche.
Kommentar ansehen
15.01.2008 22:14 Uhr von Borat
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich: habe den Eindruck, das die Zeitungen Radio-und Fernsehsender von den Parteien bezahlt werden was sie zu schreiben haben. Ich könnte mir vorstellen, das die meistbietende Partei den Zuschlag bekommt und bestimmen kann was geschrieben wird.
z.B. ARD und ZDF sind voll gegen Koch, RTL zum Beispiel nicht.
Sueddeutsche Zeitung gegen Koch, die FAZ nicht usw..
Kommentar ansehen
15.01.2008 22:18 Uhr von denksport
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Koch und seine Geister: Na da steht er jetzt wohl unter Zugzwang. Egal, wie auch immer, Gewaltverbrecher sind das letzte und gehören endlich mal ordentlich unter die Lupe genommen, ob deutsch oder auch nicht. Und eine bessere Urteilssprechung wäre wohl mal angesagt, wenn Polizisten einen Gewaltverbrecher festnehmen wird der doch eh´ nur wieder freigelassen, statt von der Straße geholt.
Kommentar ansehen
15.01.2008 22:33 Uhr von ferry73
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
vor und nach den wahlen: diese relativierung hätte ich eigentlich nach den wahlen erwartet, nachdem sich die wogen geglättet haben.

es passieren im schnitt 3 übergriffe pro tag von rechtsradikalen auf einen ausländer, im moment also vor den wahlen erscheint nichts mehr davon in den zeitungen......gibt es einen friedensabkommen oder etwas ähnliches?
Kommentar ansehen
15.01.2008 22:44 Uhr von Borat
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
ferry: ---es passieren im schnitt 3 übergriffe pro tag von rechtsradikalen auf einen ausländer---


Das ist doch garnichts, der Schnitt wird von unseren Ausländern und Migranten mit Deutschem Pass pro Tag, weit mehr als verzehnfacht.
Kommentar ansehen
15.01.2008 22:56 Uhr von metin2006
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Bibip: Hast du einen Blick in ein Gefängnis reingeworfen oder laberst du einfach so?
Ich bruflich bedingt öfter mal einen Blick hinein, aber deine These kann ich nicht unterstreichen. Aber hauptsache was gesagt, damit man die Aussies schlecht macht.
Mal ne kurze Frage, was bezweckt Ihr den damit?
Wollt ihr, dass das Volk die Ausländer nicht mag? Nehmen wir mal Euer Populismus fruchtet. Welche Folge soll das haben?
Alle Ausländer rausschmeissen? Das könnt Ihr vergessen. Ein Mitglied der EU kann sich bestimmten Standarts im Umgang mit Minderheiten nicht verwehren. Das EUGH würde euch einen Strick um den Hals drehen. ´
Also nochmal die Frage: Was wollt ihr?
Kommentar ansehen
15.01.2008 22:57 Uhr von metin2006
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Borat: Zahlen bitte!!! Hast du Belege für deinen Wahnsinn?
Kommentar ansehen
15.01.2008 22:58 Uhr von blub
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Da wollte man wohl die Straftaten: nur den Ausländern zuschieben und die Statistik macht einen Strich durch die Rechnung. Auch wenn Ausländer die Deutsche Staatsbürgerschaft haben, der Anteil ist so gering, dass es unter 1 % liegt. Gerade in Großstädten gibt es immer wieder Übergriffe auf Ausländische Mitbürger.

Shit happens....

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?