15.01.08 17:05 Uhr
 188
 

Nach Startverschiebungen: Sicherheit der US-Raumfähren in der Kritik

SN berichtete bereits mehrfach über die mehrmalige Startverschiebung der US-Raumfähre "Atlantis". Jetzt hat die Zeitung "USA Today", die normalerweise fest hinter der Raumfahrt steht, erhebliche Bedenken angemeldet.

Die Zeitung fragt, ob es mit dem Spaceshuttle überhaupt möglich sei, die Internationale Raumstation (ISS) zu vollenden. "Die Shuttle-Flüge könnten enden, bevor die Station fertig ist", schreibt "USA Today".

Bekanntlich sind zwei Raumfähren, "Challenger" 1986 und "Columbia" 2003, explodiert beziehungsweise verglüht. Die Besatzungen überlebten die Unglücke nicht. Damals standen die Missionen unter finanziellem und politischem Druck. Jetzt steht "Atlantis" unter Zeitdruck und man befürchtet das Schlimmste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Kritik, Sicherheit, Start, Raumfähre
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2008 22:40 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jo, toll: und da der erste Start des ATV direkt davon abhängt, wird sich auch dieses ESA Projekt sicher weiter verzögern..tses
Kommentar ansehen
16.01.2008 09:36 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal abwarten: Grundsätzlich finde ich es ja immer wieder erstaunlich, wie die Shuttles trotz ihres Alters in den Himmel kommen.
Klar wird die Technik soweit möglich immer wieder auf den aktuellsten Stand gebracht, aber auch da sind irgendwo Grenzen gesetzt.

Unter dem Gesichtspunkt finde ich es schon erstaunlich, dass die Planungen für Nachfolgesysteme immer wieder verschoben oder gekürzt werden.

Am Sinnvollsten wäre es wirklich, wenn alle Raumfahrtnationen endlich mal über ihren Schatten springen würden und ein gemeinsames System entwickeln würden.
Aber den Traum kann ich wohl getrost vergessen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?