15.01.08 14:15 Uhr
 412
 

Kardinal Lehmann legt Amt als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz nieder

Mit Wirkung zum 18. des kommenden Monats legt Kardinal Karl Lehmann sein Amt als Vorsitzender der katholischen Deutschen Bischofskonferenz nieder.

Der 71-Jährige hatte im vergangenen Monat Probleme mit dem Herzen und hatte sich deshalb zur Behandlung in ein Krankenhaus begeben. Seine gesundheitlichen Schwierigkeiten würden ihm "in Zukunft eine Ausschöpfung seiner Kräfte im bisherigen Maß nicht mehr erlauben", so der Kardinal.

Lehmann, der auch Bischof von Mainz ist, stand der katholischen Deutschen Bischofskonferenz seit 1987 vor. Er wird noch die Leitung der im Frühjahr in Würzburg (11. bis 14. Februar) stattfindenden Deutschen Bischofskonferenz übernehmen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Amt, Bischof, Jens Lehmann, Kardinal, Vorsitz, Vorsitzende, Bischofskonferenz
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jens Lehmann wird Teil von Arsenal Londons Trainerteam
Urteil: Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann muss 42.500 Euro Strafe zahlen
Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann weigert sich 240.000 Euro Strafe zu zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2008 14:29 Uhr von keynetworx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, mit 71 Jahren noch zu "arbeiten" ist schon zienlich heftig!
wobei.....wenn ich bedenke.....der Johannes Heesters arbeitet länger ^^

Würd sagen der Kardinal soll sich mal ein Beispiel an ihm nehmen!
Kommentar ansehen
15.01.2008 16:31 Uhr von Theojin
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Dann wirds aber langsam Zeit, alter Mann.

Das Fegefeuer wartet schon, so einen nimmt doch der gute Knabe da oben nicht.
Kommentar ansehen
15.01.2008 17:17 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht gut, denn jetzt droht einer aus der M-Gruppe.
Und von diesen ist nur einer tragbar.
Wehe, wenn Maisner oder Mixa der Nachfolger wird.
Kommentar ansehen
15.01.2008 17:18 Uhr von uhlenkoeper
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schade war Lehmann doch bislang einer der wenigen Besonnenen unter dem stetig steigenden Haufen von erzkonservativen Bischöfen in Deutschland. Aber seine "Rentenzeit" sei ihm gegönnt.

Bleibt zu hoffen, dass sein Nachfolger auch eher "liberal" eingestellt ist. Andernfalls sage ich der katholischen Kirche in Zukunft noch rapider schwindende Gläubigenzahlen voraus.
Kommentar ansehen
15.01.2008 23:24 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kirche bittet ja: förmlich die Bischöfe mit 75 Jahren in den Ruhestand zu gehen.Aber als Mensch und Vorsitzender der deutschen Bischöfe fand ich ihn immer als schlichtenden Ausgleich zwischen den erzkonservativen Kollegen.
Kommentar ansehen
16.01.2008 00:06 Uhr von cookies
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wirklich schade: Von all den amtierenden Kardinälen und Mischöfen hat Lehmann imho sein Herz wirklich am rechten Fleck und versteckt sich nicht hinter den päpstlichen Vorgaben.
Ich hoffe, er wird trotzdem weiterhin die kirche mit den Gläubigen verbinden und nicht trennen, wie es die M-Kandidaten so gut hinbekommen!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jens Lehmann wird Teil von Arsenal Londons Trainerteam
Urteil: Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann muss 42.500 Euro Strafe zahlen
Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann weigert sich 240.000 Euro Strafe zu zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?