15.01.08 12:16 Uhr
 11.152
 

Hell's Gate: Vermurkste Hinrichtungen und gepfählte Schädel

In der englischen Grafschaft Yorkshire gibt es einen Hügel, den die Leute früher Hell's Gate nannten. Eine Ausgrabung in den 60ern fand einige Skelette, zehn davon ohne Kopf. Von da an gab es Gerüchte von einer "Massenhinrichtung", einem "Massaker" oder Opferstätte eines "keltischen Kopfkults".

Zwei Archäologinnen fanden jetzt die Wahrheit heraus, der Hügel war eine Hinrichtungsstätte. Dort wurden im siebten bis zehnten Jahrhundert Männer enthauptet und ihre Schädel wurden auf Pfähle gesteckt. Die Pfähle wiederum wurden zur Warnung an den Wegen aufgestellt.

An den ausgegrabenen Schädeln kann man erkennen, dass die Henker sehr brutal vorgegangen sind. Ein Schädel weist Merkmale von drei Schlägen auf, von denen keiner den Hals durchtrennen konnte, erst ein vierter Hieb trennte den Kopf vom Rumpf.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hinrichtung, Schädel
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2008 11:41 Uhr von PortaWestfalica
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr interessanter Artikel, ich kann nur jedem raten ihn mal durchzulesen. In dem Artikel ist auch eine Fotostrecke, dort sieht man auch den Schädel der vermurksten Hinrichtung.
Kommentar ansehen
15.01.2008 12:19 Uhr von o-neill
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Daher: der "Fast Kopflose Nick"
Kommentar ansehen
15.01.2008 13:45 Uhr von Schiebedach
 
+26 | -32
 
ANZEIGEN
Und: geholfen hat es auch nichts; Verbrecher hat das trotzdem nicht abgeschreckt! Es bestand lediglich keine Wiederholungsgefahr mehr.
Moral: Strafandrohung schränkt Kriminalität nicht ein!
Herr Koch, bitte merken!
Kommentar ansehen
15.01.2008 14:36 Uhr von Movesucker
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Sleepy Hollow gab es dann bestimmt in der Ecke
Kommentar ansehen
15.01.2008 14:50 Uhr von Flocke20
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
genau Schiebedach: So sehe ich das auch...
Weil es trotz Strafen immer noch Verbrechen gibt, sollten ab sofort alle Strafen abgeschafft werden.

Aber mal im Ernst... für viele Personensind die heutigen Strafen lachhaft. Kinder unter 14 lachen uns aus, weil sie genau wissen das sie für z.B. Diebstähle nicht belangt werden können, manche Eltern schicken absichtlich ihre Kinder stehlen aus dem Grund und aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich das viele sich ins Fäustchen lachen wenn sie Sozialstunden als Jugendliche kriegen.
Ich habe bei einer Einrichtung gearbeitet in der Sozialstunden abgeleistet wurden und in den Gesprächen mit einigen der Personen konnte man echt die Wut kriegen...

"Der Idiot von Richter hat mir meine geheuchelte Entschuldigung noch geglaubt... ich bin 19 Jahre alt und kriege ja eh noch 2 Jahre Jugendstrafrecht... und wenn ich das nächste mal wen zusammen schlage... meine Güte... dann komme ich wieder hier her und arbeite nen paar Stunden."

Genau... solche Leute muss man am besten dafür belohnen das sie ordentliche Mitmenschen Zusammenschlagen oder beklauen.
Ja nicht die Strafen erhöhen... bringt ja eh nichts.

Ich habe das Gefühl, dass die Leute die sich gegen höhere Strafen wehren auch diejenigen sind die eventuell durch die höheren Strafen betroffen wären.
Kommentar ansehen
15.01.2008 22:09 Uhr von specksn
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@schiebedach und speedy: Ich unterstütze euch mit Positivpunkten ;) weis nicht was so schlimm ist ab deren meinung, dass sie Recht haben?
Kommentar ansehen
15.01.2008 22:40 Uhr von sevenOaks
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
chuck norris >> roundhousekick ^^

(´tod´sichere methode...)
Kommentar ansehen
16.01.2008 00:37 Uhr von Lord Kraligor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Flocky Vielleicht sollte man das ganze Strafdenken einmal kritisch betrachten. Am 13. lief im Deutschlandfunk eine interessante Sendung darüber - mit einem Kriminalsoziologen im Interview, der meinte, dass Strafverschärfung und überhaupt das Tat-Strafe-System kritisiert gehört.
Wie ich es erstanden habe, sollte verstärkt präventiert werden, und vor allem sollte die Gefängnisstrafe (nicht die Sicherheitsverwahrung) durch andere Methoden ersetzt werden, die tatsächlich dafür sorgen (oder es zumindest versuchen), dass der Täter nicht rückfällig werden wird. Dazu würde allerdings ein gewisses Verständnis für die Tat (Verständnis, NICHT Vergebung) vorausgesetzt werden, was in unserer Gesellschaft so nicht gegeben ist.
Für mich klang das alles sehr plausibel und logisch.
Aber in einer Demokratie zählt eben nicht Intelligenz und Logik, sondern einzig Populismus.

- Kraligor
Kommentar ansehen
16.01.2008 02:29 Uhr von AcidDemon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Flocke20: Aber scheinbar bist du dann auch einer/eine derjenigen, der nicht den Mum hat solchen Leute die Meinung ins Gesicht zu sagen. Viele von solchen Leuten haben dennoch ein bisschen Anstand behalten und lassen sich von vernünftigen Argumenten ein wenig von ihrem derzeitigen Weg abbringen.
Bei dem Rest hilft dann hoffentlich nur die Zeit.
Kommentar ansehen
16.01.2008 15:14 Uhr von wmebh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bestrafung: Wenn härtere Strafen nichts nutzen,Sollte man es mal mit Belohnung versuchen.Ihr Gutmenschen
Kommentar ansehen
16.01.2008 16:08 Uhr von AusLiebeZurNacht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ specksn: es ist hier einfach nicht gestattet eine andere meinung zu haben. traurig aber wahr

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store
BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel
Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?