14.01.08 18:13 Uhr
 7.456
 

Kid Rock gab einem ehrlichen Finder hohen Finderlohn

Wie es aussieht, handelt es sich bei dem Musiker Kid Rock um einen echt liebenswürdigen Menschen. Ein kleiner Junge bekam von Kid einen Finderlohn von 1.000 Dollar, weil dieser eine verlorengegangene Uhr bei ihm abgab.

Laut eines Berichts der "New York Post" kam es zum Uhrenfund durch den Jungen in einem New Yorker Speiselokal. Bei der Uhr handelt es sich um eine 200-Dollar-Uhr, die der Junge auf dem Fußboden des Restaurants gefunden hatte.

Obwohl es nicht Kid Rocks, sondern die Uhr seines Bekannten war, fand der Musiker die gute Tat des Jungen so hervorragend, dass er ihm spontan den hohen Finderlohn überreichte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Finder, Ehrlichkeit, Finderlohn, Kid Rock
Quelle: www.stock-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musiker Kid Rock kandidiert als Senator für US-Bundesstaat Michigan
Rockstar Kid Rock soll angeblich als US-Senator kandidieren
Nashville: Kid Rock findet seinen Assistenten tot in seiner Einfahrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2008 18:21 Uhr von VinceVega78
 
+27 | -12
 
ANZEIGEN
schöne Geste: auch wenn ihn der gezahlte Finderlohn nicht wirklich wehtut, wenigstens dürfte er damit den ein oder anderen zu einem ehrlichen Menschen machen.
Kommentar ansehen
14.01.2008 18:50 Uhr von remyden
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
Erlichkeit: wenn es einem nicht weh tut ein Finderlohn, der das Mehrfache des Wert übersteigt, zu geben dann kann kann von Glück sagen " Ein Lob dem Verlierer KID ROCK"
Kommentar ansehen
14.01.2008 18:58 Uhr von kimmsen
 
+10 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.01.2008 19:51 Uhr von Fritz Müller Berlin
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
Echte Vollbrummer hier ! wenn er keines gibt: Geizkragen
gibt er wenig: Geizkragen (er hat ja genug)
gibt er viel: Steuer

Echt arm, diese Kommentare hier.
Kommentar ansehen
14.01.2008 20:41 Uhr von Tompunet
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
wenn eine 200-Dollar-Uhr: ein persönliches Geschenk mit Hintergrund ist, ist sie nicht 200-Dollar wert, sondern unbezahlbar für den Besitzer - es lebe der ideologische Wert.
Kommentar ansehen
14.01.2008 22:22 Uhr von F-2-K
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
hmm: fritz müller berlin hat recht.....wass soll er denn machen...
gibt er nichts:geizkragen gibt er viiel wird im das wiederum übel genommen...."soll das geld doch lieber an hilf-organisationen spenden oder auf hören so werbung zu machen".....
so is das leben aber heutzutage jede tat die gut gemeint ist wird von anderen negativ gesehen....:(
Kommentar ansehen
14.01.2008 23:05 Uhr von LullabyOverdose
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
American Badass: Finde es einfach klasse, dass er dem Jungen solch einen solch üppigen Finderlohn übergibt. Ehrlichkeit währt am längsten und ich glaube, der Junge wird sich das merken!
Kommentar ansehen
15.01.2008 06:10 Uhr von _BigFun_
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrlichkeit aber nur wenn es Belohnung gibt ? Ich glaub der Kleine hat mehr Ahnung von Ehrlichkeit als so mancher hier. Man gibt Gefundenes nicht ab weil man Belohnt werden will, sondern weil man weiß, dass es ein anderer vermisst. Ehrgefühl ist heute wohl nichts mehr wert - oder ?
Kommentar ansehen
15.01.2008 08:30 Uhr von Lucky Strike
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
da hat sich ehrlichkeit ja mal gelohnt: im gegensatz zu den 50$ für einen 185.000$ Scheck.
Die Uhr mag vielleicht "nur" 200$ wert gewesen sein, aber keiner hier kennt den emotionalen wert der uhr, diese uhr muss nur das hochzeitsgeschenk der verstorbenen ehefrau sein und schon hat sie nen persönlichen wert von mehreren hunderttausend.

aber ich muss mir mal nen notiz zettel machen

- kid rocks uhr finden
- matt damon kaffee bringen

momentane summe 5000$
Kommentar ansehen
15.01.2008 13:17 Uhr von Jo-eY
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bigfun hat recht. man sollte nicht nur wegen der belohnung ehrlich sein.
aber ich finde es trozdem gut das der junge belohnt wurde. ich mein viele würden auch sagen man bist du dumm die uhr zurück zubringen die hättest du behalten und verkaufen können.
aber der junge hat richtig gehandelt und wurde dafür belohnt, das wird ihn sicher bestärken weiterhin ehrlich zu sein.
Kommentar ansehen
15.01.2008 14:53 Uhr von Lucky Strike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jo-eY: natürlich sollte man immer so ehrlich sein und es zurückgeben. hatte ich in dem 50$ für 185.000$ Scheck auch schon geschrieben.
vor mir war eine am geldautomaten dir ihre ec karte im automaten vergessen hatte aber die pin eingegeben hatte. jeder hätte das konto leerräumen können. ich hab den vorgang abgebrochen und die karte abgegeben. belohnung hatte ich keine bekommen, darauf hab ich es auch nicht abgesehen. aber man kann auch ehrliche finder verhöhnen indem man ihnen für was extrem wertvolles, wichtiges etc einfach nur ein paar münzen hinwirft. dies ist ja hier nicht passiert.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musiker Kid Rock kandidiert als Senator für US-Bundesstaat Michigan
Rockstar Kid Rock soll angeblich als US-Senator kandidieren
Nashville: Kid Rock findet seinen Assistenten tot in seiner Einfahrt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?