14.01.08 17:59 Uhr
 494
 

Neuseeland: Sängerin Björk geht auf Fotografen los

Die Sängerin Björk hat in Neuseeland einen Fotografen angegriffen. Die 42-Jährige zerriss das Hemd des Pressefotografen, der laut eigener Aussage völlig überrascht wurde. Nach dem Angriff schaltete er die Polizei ein. Eine Anzeige erstattete er jedoch nicht. Dies berichtet der "New Zealand Herald".

Die 42-jährige Sängerin soll wütend über die Fotos gewesen sein, die der Fotograf machte. Bereits 1996 hatte die Sängerin in Bangkok einen Reporter niedergeschlagen. Dieser wollte dem Sohn der Sängerin, damals zehn Jahre alt, Fragen stellen.

Der aktuelle Vorfall fand am Flughafen von Auckland statt. Ein männlicher Begleiter der Sängerin hatte gebeten, keine Fotos zu machen. Dies störte den Fotografen aber nicht. Als er dann gehen wollte, griff in Björk von hinten an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sänger, Neuseeland, Fotograf
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Rippenentfernung befindet sich Magen von Sophia Wollersheim in den Brüsten
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
US-Medien hatten lange Zeit über Harvey Weinstein Bescheid gewusst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2008 17:55 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar ist das von der Sängerin eine übertriebene Reaktion, aber die Fotografen lernen es nicht. Wenn man nicht fotografiert werden will ist das eben so. Wer dann trotzdem Fotos macht muss mit den Folgen leben, so einfach ist das.
Kommentar ansehen
14.01.2008 20:15 Uhr von hehmar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: ganze meine meinung!
bei dem psycho-terror den die fotographen veranstalten ist es klar das v.i.p´s ab und zu mal ausrasten!ich finde es sollte noch viel drastischer gegen paparazzi vorgegangen werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?