14.01.08 17:50 Uhr
 418
 

EU-Kommission will gegen illegale Einwanderung in die EU vorgehen

Die EU-Kommission will ein neues Asylgesetz verabschieden, welches die illegale Reisen innerhalb Europas unterbinden soll.

Ein Sprecher sagte in Brüssel, dass es bei der Anerkennung von Flüchtlingen, zum Beispiel aus Tschetschenien, große Unterschiede gäbe. Der Sprecher bezog sich dabei auf illegale Einreisen von Menschen an der deutsch-polnischen Grenze.

Es sei wenig verwunderlich, dass die Flüchtlinge diese Unterschiede erkennen würden und deshalb innerhalb der EU weiterreisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, legal, illegal, Kommission, EU-Kommission, Einwanderung
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel
Willst Du mit mir wählen? Russische Regierung bietet Dating-App zur Wahl an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2008 18:18 Uhr von StoWo
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
na herrlich Von der EU in Brüssel kommt nichts Gutes - auch ein Gesetz zur Regulierung der illegalen Einwanderer wird dabei nichts ändern. Das sind populistische Themen, aber die Probleme selbst werden nicht erkannt, geschweige denn angegriffen.
Wie wäre es, den Papiertiger "EU- Kommission" abzuschaffen und die Staaten wieder selbst über ihr Schicksal regieren zu lassen? Das Römische Reich funktionierte auch nicht mehr und den dekadenten Lebensstil einiger EU- Parlamentarier haben wir ja schon...
Kommentar ansehen
14.01.2008 18:29 Uhr von da_schau_hin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Papiertiger "EU- Kommission": Wenn man sich einmal ansieht, wieviele sehr gut bezahlte Stellen es da gibt..- die werden sich wohl "nicht die Butter vom Brot" nehmen lassen, auch wenn vieleder sogenannten "Bestimmungen" Deutschland" viel mehr schadet als nützt.
Kommentar ansehen
14.01.2008 18:31 Uhr von FyodorS
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wer: rein will kommt rein !
Kommentar ansehen
14.01.2008 19:54 Uhr von snm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe die Lösung: sorgt dafür das die Menschen, die selbst unter Lebensgefahr in die Industrieländer einwandern wollen, ein Menschenwürdiges Leben in ihrer Heimat haben.

Die Mittel dazu wären vorhanden, nur der Wille zu teilen fehlt. Ausbeutung von Rohstoffen, Handelsbarrieren, Waffenmärkte sind den Industrienationen halt wichtiger.
Kommentar ansehen
14.01.2008 20:22 Uhr von snm
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Gedeon: Erzähl das mal engagierten Menschen wie Karl-Heinz Böhm. Die werden dir etwas anderes sagen. Es gibt zwar Stimmen aus Afrika die sagen das Entwicklungshilfe eher schadet als nützt, aber ich glaube so einfach ist die Welt nicht und vor allem ist Afrika groß, mit vielen unterschiedlichen Menschen.

Mir geht es auch nicht um Entwicklungshilfe, mir geht es um Fairness und um Moral. Um bei Afrika zu bleiben, wer hat dieses Land in seinen heutigen Grenzen geschaffen, die in keinster Weise den ethnischen Gegebenheiten Rechnung trägt? Welche Großkonzerne bauen die Rohstoffe in Afrika ab und hinterlassen eine zerstörte Umwelt? Wer blockiert einen fairen Welthandel, wer gibt den Bauern in Afrika Genmais und macht sie damit abhängig, weil dieser Reis keine neuen Samen für die Aussaat bringt? Wenn wir nur die Moral hätten und vorhandene Medikamente gegen Malaria oder zur Behandlung von Aids zu bezahlbaren (also mit wenig Gewinn) Preisen an Dritte Welt Länder zu liefern, könnten wir viel Elend liefern. Die Industrienationen sorgen für einen Klimawandel, die ärmsten der Welt müssen dafür zahlen. Ich habe vollstes Verständnis für jeden Afrikaner der in der Einreise in die EU eine Möglichkeit sieht, für ein besseres Leben. Das sich diese Illusion nicht immer erfüllt, ist eine andere Sache.
Kommentar ansehen
14.01.2008 21:49 Uhr von christi244
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Lol: mehr kann ich dazu nicht sagen ... .

*Kopfschüttel*
Kommentar ansehen
15.01.2008 07:04 Uhr von Heggse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Deswegen war es ja sowas von schlau die Grenzen zu Polen, Tschechien , ...
zu öffnen !
Ein Hoch auf unsere Politiker die nie was machen können ohne gleich Kapital schlagen zu wolln....^^

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?