14.01.08 15:51 Uhr
 2.052
 

Hildesheim: Mädchen (11) mit über 2,2 Promille von Polizei aufgefunden

Bereits am vergangenen Samstagabend hatte die Polizei am Busbahnhof in Hildesheim (Niedersachsen) ein Mädchen (11), das in einer Jugendhilfeeinrichtung wohnt, mit über 2,2 Promille Alkohol im Blut aufgefunden.

Kurz danach kollabierte das Kind und man transportierte es in eine Klinik.

Zuvor hatte ein Busfahrer die Polizei gerufen, weil das Mädchen, das sich kaum auf den Beinen halten konnte, fast vor einen Bus gerannt war. Die 11-Jährige gehörte zu einer Gruppe von etwa 20 Jugendlichen, die sehr viel Alkohol zu sich genommen hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mädchen, Promille, Prominent
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2008 15:56 Uhr von Travis1
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Heftig: Mit 11 Jahren!

Würde mich mal interessieren in wieweit die Jugendhilfeeinrichtung da zur Rechenschaft gezogen wird.
Kommentar ansehen
14.01.2008 15:58 Uhr von Lopergolo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Heftig In dem Alter ist man mit 2,2 Promille eigentlich tot...es sei denn man ist im Training. Hoffentlich kommt die Kleine durch.
Kommentar ansehen
14.01.2008 16:00 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hola: die Waldfee, 2,2 Promille ist schon ein mächtiger Richtwert.

Aber so leid es mir tut, mittlerweile ist auch übermäßiger Alkoholkonsum bei Kindern nicht mehr DIE Ausnahme. Mir graut es schon vor Karneval. :-(

Grüße dat H.-meisterchen :-Þ
Kommentar ansehen
14.01.2008 16:03 Uhr von Totoline
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Manman: Hoffe die kleene kommt durch.

@ unsere Politiker:
Seht ihr endlich wo eure sinnfrei Sparerei in Sachen Bildung und Jugendheimen führt?
Gewalt, Sex und sowas hier! Man soll den Leuten ja nichts schlechtes gönnen, aber wann trifft sowas endlich mal eure Kinder? Anders scheint ihr es nicht zu schnallen.
Kommentar ansehen
14.01.2008 16:05 Uhr von Totoline
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Quark: Nicht Jugendheim sondern Jugendtreff - sorry
Kommentar ansehen
14.01.2008 16:11 Uhr von Lucky Strike
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
wieso wird eigentlich immer mit aller macht: die natürliche auslese verhindert?
das ganze ist doch lediglich natürliche selektierung.
Kommentar ansehen
14.01.2008 16:18 Uhr von pippin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Totoline: So sehe ich das auch!

Der Großteil unserer Politiker erkennt die Realität doch erst, wenn sie ihnen selber zustößt.
Ansonsten leben die doch in ihrem Wolkenkuckucksheim und meinen sie würden was Gutes tun, wenn sie wieder ein paar Euro im Kinder- und Jugendbereich eingespart haben.
Kommentar ansehen
14.01.2008 16:33 Uhr von remyden
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
20 Jugendliche: wahrscheinlich alle in dem Alter, warum fällt ein solches Saufgelage nicht auf und informiert keiner rechtzeitig die Polizei
Kommentar ansehen
14.01.2008 17:52 Uhr von Tui
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eltern ?! was für Eltern hat die Kleine denn. Ich will die jetz nicht als Rabeneltern darstellen. Aber haben sie denn nie etwas bemerkt?!
Kommentar ansehen
14.01.2008 18:26 Uhr von Donkanallie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bitte keine Förderungen für Jugendtreffs!
Kenn das bei mir aus dem Ort, dass sich die -meist ausländischen- jugendlichen dann gegenseitig was beweisen wollen und noch größeren Mist bauen als das sowieso schon oft der Fall ist!
Mir isses auf jedenfall lieber denen alleine zu begegnen, dann wird man wenigstens nicht angepöbelt und als "scheiß deutsch kartoschka" bezeichnet -.-
Kommentar ansehen
14.01.2008 20:40 Uhr von honigkuchenkeksdose
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Naja: Ich gebe nicht diesem Jugendtreff die Schuld daran. Wahrscheinlich wollte die Kleine "nur dazu gehören", heutzutage machen das schon so viele Kinder. Man ist dann halt erwachsen. Schließlich hat sie es getrunken und ich glaube nicht das irgendwelche von dem Jugendtreff ihr den Alkohol gegeben haben.
Kommentar ansehen
14.01.2008 20:40 Uhr von honigkuchenkeksdose
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: Ich gebe nicht diesem Jugendtreff die Schuld daran. Wahrscheinlich wollte die Kleine "nur dazu gehören", heutzutage machen das schon so viele Kinder. Man ist dann halt erwachsen. Schließlich hat sie es getrunken und ich glaube nicht das irgendwelche von dem Jugendtreff ihr den Alkohol gegeben haben.
Kommentar ansehen
14.01.2008 20:40 Uhr von honigkuchenkeksdose
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Ich gebe nicht diesem Jugendtreff die Schuld daran. Wahrscheinlich wollte die Kleine "nur dazu gehören", heutzutage machen das schon so viele Kinder. Man ist dann halt erwachsen. Schließlich hat sie es getrunken und ich glaube nicht das irgendwelche von dem Jugendtreff ihr den Alkohol gegeben haben.
Kommentar ansehen
14.01.2008 21:05 Uhr von happycarry2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich: Ich glaube nicht das ich ein Brett vor dem Kopf habe. Mir ist durchaus bewusst das Teenager heutzutage mit allem früher dran sind. Trotzdem ist es für mich kaum vorstellbar das ein 11 jähriges Mädchen soviel Promille intus hat. Meine Tochter ist auch 11 aber ich bin mir ziemlich sicher das Sie an Gruppensaufen kein Interesse hätte. Verwunderlich finde ich auch das Sie mit Ihren 11 Jahren anscheinend schon freie Hand hat wo und mit wem Sie sich aufhalten darf. Schon klar das kein Mensch rund um die Uhr weis wo sich sein Kind aufhält, aber ich dachte Jugendhilfeeinrichtungen sind diesbezüglich ziemlich streng. Ich hoffe Sie zieht eine Lehre daraus und es tritt nicht das Gegenteil ein. Nicht das Sie nachher noch der "Held" in Ihrer Klique ist und stolz darauf.
Kommentar ansehen
14.01.2008 22:51 Uhr von Totoline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Donkanallie: Natürlich hast Du da auch einen hohen Ausländeranteil - allein wegen den Mädels ;-)
Mist bauen - auch klar. Aber dieser Mist ist wenigstens noch kontrollierbar, da Erwachsene anwesend sind. Ausserdem wird denen kein Alk gegeben. Wenn die sich in irgendeinem Park treffen wird gesoffen, was das Zeug hält. Alles völlig unkontrolliert - deshalb, so meine ich wären mal wieder ein paar Euro für sowas fällig statt alles in Grund und Boden zu sparen. Wir müssen alles wieder ausbaden, wenn die Jugend verkorkst ist - nicht die hohen Damen und Herren, die sich nach der "Arbeit" in ihren Luxusbunker begeben und einen auf heile Welt machen.
Kommentar ansehen
14.01.2008 23:40 Uhr von outis
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Lucky Strike: Da muss ich dir zustimmen; man versucht wirklich mit aller Gewalt gegen die Evolution zu kaempfen. Indem wir Menschen jetzt "retten", sorgen wir dafuer, dass spaeter sehr viel mehr sterben, denn bekanntlich hat unser Planet auch nur so und so viel Ressourcen fuer die Menschheit...
Kommentar ansehen
15.01.2008 09:02 Uhr von Gandalf_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*kopfschüttel*: Also wenn ich hier einige Kommentare lese wundert mich gar nichts. Natürliche Auslese, Evolution ... am besten machen wirs wie früher. Die Höhle warmhalten, auf Bäume klettern und Frauen mit der Keule erobern.

Zum Thema:

Alkohol bei Minderjährigen entwickelt sich neben vielem anderen immer mehr zum Problem in unserer Gesellschaft, doch woran liegts?

Wenn ich lese Jugendhilfeeinrichtung, kann ich mir schon vorstellen, dass die Kleine bisher nicht die angenehmste Kindheit hatte. Was fehlt sind sinnvolle Maßnahmen zum Schutz derer, die die Menschheitsgeschichte vorantreiben sollen, nämlich die Kinder.
Wie hier schon richt gesagt wurde, statt Geld in fragwürdige Auslandseinsätze, weltfremde Politiker und/oder korrupte Wirtschaftsmogule zu stecken sollte man es da verwenden wo es wirklich sinnvoll ist.. nein Herr Koch, nicht in Polizei und Rechtssystem für härtere Strafen, sondern in die Bildung.
Und damit meine Ich Bildung für alle, Eltern, Kinder usw.

Ca. 80% unserer heutigen Gesellschaftlichen Probleme (z.B. Arbeitslosigkeit, Fachkräftemangel, (Jugend)kriminalität, Kindesmissbrauch) könnten durch ein vernünftiges Bildungssystem verringert wenn nicht sogar ganz verhindert werden.

Aber das einzurichten dauert ja zu lange und kostet zuviel. Lasst es uns also lieber wie andere Staaten machen und unsere Kinder in den Knast bzw. auf den Stuhl schicken. Da kann man dann womöglich auch ein paar Rentner mehr bezahlen.

Wer Ironie findet darf sie gern behalten.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?