14.01.08 14:45 Uhr
 434
 

Sachsen startet Initiative gegen Fußball-Rowdys

Nachdem der Freistaat Sachsen durch die andauernden Schlagzeilen über Fußball-Randale immer mehr in die Schlagzeilen geriet, hat man nun Maßnahmen ergriffen, um einen grösseren Imageverlust zu vermeiden.

Zu den Maßnahmen, bei denen der Freistaat mit dem Sächsischen Fußball-Verband und der Polizei zusammenarbeitet, gehört die PR-Kampagne: "...dann zieh unser Trikot aus! Randale schadet Sachsen."

Für diese Kampagne werden Plakate aufgehängt, die die Spieler der populärsten Vereine in Sachsen zeigen.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sachsen, Initiative
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt
Fußball: Manchester-United-Legende Ryan Giggs neuer Nationaltrainer von Wales
Turnen: Auch vierfache Olympiasiegerin Simone Biles Missbrauchsopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2008 14:09 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man nur hoffen, dass diese Kampagne etwas bewirkt. Leider wird es aber immer ein paar Idioten geben, die dem Image Aller richtigen Fußballfans schaden.
Kommentar ansehen
14.01.2008 14:50 Uhr von BUSH-stinkt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhmmm na mal sehen ob dies etwas bringt....ich glaube aber weniger ...
Kommentar ansehen
14.01.2008 15:42 Uhr von wossie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Denn je schlechter der Ruf ohnehin ist, desto einseitiger wird auch vom DFB gestraft.
Solange es aber ein Idiot mit Steinewerfen auf die Titelseite der Zeitungen schafft (was kaum mal ein Nobelpreisträger erreicht), solange wird auch die Sucht nach "Berühmtheit" dabei eine Rolle spielen.
Ich hoffe nur, dass die Fans eine Selbstreinigung schaffen.
Kommentar ansehen
14.01.2008 16:03 Uhr von muecke1988
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde es gut es muss etwas gegen diese randalierer getan werden.
leider haben die meisten spieler jetzt diesen spruch auf dem trikot, und etlichen is das egal,.....
viel härtere strafen für solche leute
früher waren die zuschauer direkt am feld, ( siehe alte stadien) das is heute nicht mehr möglich, da irgendwelche idioten da stehn könnten die mit golfbällen o.ä. werfen könnten,.....also bitte...
Kommentar ansehen
14.01.2008 18:39 Uhr von snm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Plakate aufhängen. Wenn das nicht hilft :-)

"befürchte ich einen weiteren Imageverlust für Sachsen ..."
Klar die Gewalt und der Fremdenhass wäre ja kein Problem, wenn es nur keine schlechten Schlagzeilen gäbe.
Kommentar ansehen
14.01.2008 20:25 Uhr von Powerline86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wird aber höchste Zeit,was dagegen zu machen: Hier in Dresden gibt es zu viele Rowdys. Die kommen ja meistens nicht aus dresden,sondern aus der Umgebung.

Organisationen wie "Dynamo Hools" sollten einfach verboten werden. Sie sind Schuld,dass bei Derbys ein riesiger Polizeieinsatz nötig ist,um diese Hohlköpfe zu kontrollieren.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?