14.01.08 12:40 Uhr
 219
 

Demonstration in Shanghai wegen Ausbau der Transrapid-Strecke

In Shanghai ist es in der Innenstadt zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Demonstranten, die gegen den geplanten Ausbau der Transrapid-Strecke ihren Unmut kundtun wollten, gekommen.

Die momentane Transrapid-Strecke, vom Flughafen Pudong zur U-Bahnstation "Longyang-Straße" soll über das Gelände der 2010 stattfindenden Weltausstellung bis hin zum Fluhafen Hongqiao weitergeführt werden.

Anwohner, die in der nähe der geplanten Streckenführung wohnen, befürchten Umweltbelastungen wie Lärmbelästigung und magnetische Strahlung, die aber, nach einer wissenschaftlichen Studie eines Shanghaier Instituts, niedriger als das vorgeschriebene Limit seien.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Demonstration, Strecke, Ausbau, Shanghai
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Deutsche, die IS-Terrorist heiratete, bittet Kanzlerin in Video um Hilfe
Urteil: Asylbewerber erhält für Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2008 14:22 Uhr von FyodorS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch das gleiche: wie mit der a39.. .die nebenan wohnen sind dagegen wegen dem lärm und den umweltbelastungen meist auch noch minderung der immobilienpreise.
Kommentar ansehen
14.01.2008 14:41 Uhr von ak-arne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oha: Was ich besonders an dieser News finde ist, dass hier Chinesen streiken, und zwar gegen etwas, um das sich bisher eigentlich nur Menschen im Westen sorgen machten (konnten)
Daran sieht man deutlich, dass es (zumindest in den Innenstädten der großen Städte) inzwischen doch genügend wirklich gut situierter Menschen geben muss - erst recht, wenn man an das Verhalten der chinesischen Regierung gegenüber Protesten denkt

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Syrien: Deutsche, die IS-Terrorist heiratete, bittet Kanzlerin in Video um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?