14.01.08 11:50 Uhr
 490
 

Mann erschoss Ehefrau und seine zwei Kinder und begeht Suizid

Die Polizei in Tauberbischofsheim steht vor einem Rätsel. Sie teilte am gestrigen Sonntag mit, dass ein 44 Jahre alter Mann aus Baden-Württemberg seine ganze Familie und sich selbst erschossen hat. Das Drama soll sich am frühen Nachmittag des Sonntags in Lauda-Königshofen ereignet haben.

Eine Bekannte der getöteten Frau hat noch kurz vor 13 Uhr mit ihr telefoniert und wollte sie besuchen. Als diese um 14 Uhr in ihrer geöffneten Wohnung eintraf, war die schreckliche Bluttat bereits geschehen.

Bei dem schrecklichen Ereignis kamen seine 42-jährige Ehefrau, seine neunjährige Tochter und der 15 Jahre alte Sohn ums Leben. Den Behörden ist noch nicht bekannt, wie der Mann in den Besitz der Schusswaffe kam. Die deutsche Familie ist bisher noch nicht in Erscheinung getreten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Kind, Ehefrau, Suizid
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2008 11:43 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie am Anfang erwähnt, haben die Behörden noch einiges zu ermitteln, da auch Zeugen keine Hinweise geben konnten. Bis jetzt sind auch noch keine Motive für die Tat bekannt.
Kommentar ansehen
14.01.2008 14:54 Uhr von FyodorS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe mal: gelesen, dass die ihre familie wohl mitnehmen wollen, damit sie im jenseits nicht alleine sind. traurige geschichte passiert leider viel zu oft
Kommentar ansehen
15.01.2008 10:02 Uhr von Stampede
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Computerspiele waren´s: Oder doch nicht?

Sobald ein männlicher Jugendlicher jemanden umbringt kommen sofort die Schreie, er hätte zuviele "Killerspiele" gespielt.

Das derzeit eine drastische Zunahme solcher Gewaltakte bei mehreren Gruppen gibt betrachtet dabei keiner.

Wieviele junge, offenbar überforderte Mütter haben sich in der jüngsten Vergangenheit ihrer Kinder entledigt?

Wieviele Familienväter haben sich und einen Teil bzw. ihre gesamte Familie in den Tod gestürzt?

Kommt da keiner aus den "höheren" Etagen mal auf die Idee nach generellen Problemen in der Gesellschaft zu suchen?
Kommentar ansehen
15.01.2008 11:34 Uhr von DER STEINEWERFER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war ein Ehrenmord: Jeden Tag töten Deutsche Ihre Kinder.

Ok ok, fast jeden Tag.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?