14.01.08 11:00 Uhr
 1.880
 

Amnesty International: Qualvolle Hinrichtung - Steinigung wird im Iran noch angewandt

Nach einem Bericht von Amnesty International wird die Hinrichtungsmethode der Steinigung noch immer im Iran praktiziert. Die iranische Regierung hat aber schon 2002 versichert, diese qualvolle Methode einen Menschen zu töten, einzustellen.

Seitdem wurden aber schon mehrere Menschen gesteinigt, zuletzt im Juli 2006. Sehr oft werden Frauen mit dieser Methode getötet, zumeist weil sie Ehebruch begangen haben. Die Amnesty Expertin Ruth Jüttner sagte: "Steinigungen sind besonders grausam", man will damit jemanden langsam töten.

Für diese Hinrichtung dürfen keine allzu großen Steine verwendet werden, damit der Tod nicht sofort eintritt. Frauen werden im Iran diskriminiert, deshalb sterben zumeist sie diesen Tod. Eine Aussage die eine Frau macht, ist nur die Hälfte wert und muss von zwei Männern bestätigt werden.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, International, Stein, Hinrichtung, Steinigung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tunesien: Paar wird nach Umarmung zu Gefängnis verurteilt
Kaiserslautern: Mann kündigte an, seine fünfjährige Tochter zu töten
Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2008 11:14 Uhr von Ganxtapimpz
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Sch*** USA!!!! Ach ne, moment, geht ja um den Iran ... Hilfe, was mach ich denn jetzt??? Wie könnte man den USA die Schuld an der Steinigung geben? Irgendwie muss das doch möglich sein ... naja, auf alle Fälle ist diese News ja eh nur Prodaganda (natürlich Propaganda der US-gesteuerten Medien) um einen Krieg gegen den Iran zu rechtfertigen ... puuuh, grad nochmal gerettet


Im Ernst: Unfassbar, dass sowas möglich ist ... "so grausam wie möglich" soll die Hinrichtung ablaufen ... mir fehlen die Worte ...
Kommentar ansehen
14.01.2008 11:29 Uhr von Blackman1986
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Nein wir schauen einfach weg und halten die Fresse, so wie wir deutschen es immer machen.
Kommentar ansehen
14.01.2008 11:38 Uhr von steeeep
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht das man die Giftspritze mit einer Steinigung vergleichen kann!!
Wenn ich die Wahl haette, wuerde ich die Giftspritze vorziehen.
Kommentar ansehen
14.01.2008 11:54 Uhr von JCR
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ganxtapimpz: Merkwürdig ist nur, dass die pro-amerikanischen Medien im Bezug auf Saudi-Arabien, die VAE etc. immer wegsehen.



Mit dem Begriff der Menschenrechte sollte nicht im Sinne der Staatsräson Schindluder getrieben werden.
Kommentar ansehen
14.01.2008 12:01 Uhr von titlover
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
merkwürdig: das sich a.i. darüber aufregt, das die Hinrichtungsmethoden qualvoll sind... meine Fresse, es ist eine HINRICHTUNG. Dagegen sollte man sein, nicht das es unmenschlich sei, wie man getötet wird.

Und dann hat man endlich auch den Bogen geschafft, gegen viele Staaten der USA zu sein ;)
Kommentar ansehen
14.01.2008 12:41 Uhr von Blackman1986
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Warum ziehen wir überall die USA mit rein? Kann mir das mal einer sagen? Ich mein man merkt hier bei Shortnews das 80% der User die USA am liebsten mit einer Atombombe ausradieren möchten aber irgendwie wird es mir zu blöd. Ich möchte mal an die deutsche Geschichte erinnern...und fangt jetzt nicht an mit das ist schon 60Jahre her. Wenn ein anderes Land die deutsche Geschichte in den Mund nimmt fangen wir wieder an rumzuschreien nur selber sind wir keinen Scheiß besser.
Kommentar ansehen
14.01.2008 12:45 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@writinggale: "Seit der Iran wieder durch den "Glauben" regiert wird, ist er in die Steinzeit zurückgefallen. "

Das hier sogar ganz wörtlich xD
Kommentar ansehen
14.01.2008 12:50 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimme Sache soetwas. Da frägt man sich eigentlich, wie können solche Staaten im 21Jahrhundert noch existieren? Haben sie aus der Menschheitsgeschichte denn überhaupt nichts gelernt? Wie kann man heut noch glauben, das die Angst vor dem Tode für manche Menschen irgend ein Hindernis darstellt?
Kommentar ansehen
14.01.2008 21:54 Uhr von Dusta
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ogino: Gehts noch?

"Worin besteht der Unterschied zu einer Steinigung ?"

Die Steinigung dient dazu dem verurteilten vor seinem Tod möglichst große Qualen zu bereiten

In den USA werden Mörder zum Tode verurteilt, auf der Liege festgeschnallt, kriegen die Spritze und sind normalerweise recht schnell Tod oder Bewusstlos. Das war´s.

Im Iran werden Frauen, die unehelichen Sex hatten zum Tod durch Steinigung verurteilt.

Die Verurteilte wird komplett in ein weißes Tuch gewickelt und bis unter die Brust eingegraben.

jetzt kommt der nette Teil.

Die faustgroßen Steine zerschmettern den "Verbrechern" alle Knochen im Gesicht, das reicht leider nicht um ohnmächtig zu werden, weshalb die Steinigung bewusst wahrgenommen wird.

Wenn man Glück hat wird man irgendwann bewusstlos und kriegt nix mehr mit. Wenn man Pech hat bleib man die ganze Zeit wach spürt dann sogar noch die Schaufel oder den Knüppel mit dem das Urteil dann endgültig vollstreckt wird, falls die Steine nicht ausreichen um den Schädelknochen zu brechen.
Kommentar ansehen
16.01.2008 13:04 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo ist AI wenn Leute aus China nach Hongkong fliehen, dabei aufgegriffen werden und binnnen 7 Tagen gehängt werden?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Thomas Tuchel sagt Leicester City ab - Nun Carlo Ancelotti im Gespräch
AfD-Abgeordneter wegen Körperverletzung zu Haft auf Bewährung verurteilt
SPD-Politikerin fordert: Auch Ausreisepflichtige sollten arbeiten dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?