14.01.08 10:11 Uhr
 1.219
 

Neuseeland: Nach Haiangriff entweicht die Luft aus Gummiboot

Am Omaha-Strand (in der Nähe von Auckland/Neuseeland) waren zwei Rettungsschwimmer mit einem Schlauchboot unterwegs um nach einem Hai Ausschau zu halten.

Der etwa drei bis vier Meter lange Räuber der Meere griff das Gummiboot an und hinterließ bei der Attacke ein Loch in der Bootshülle. Trotz großen Luftverlusts erreichten die beiden Strandwachen noch rechtzeitig das Ufer.

Der Strand wurde gesperrt, da sich das Raubtier bis auf 100 Meter genähert hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Neuseeland, Luft, Gummi
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Venezuela: Diebe stehlen Zootiere, um sie zu essen
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2008 11:21 Uhr von Frau_Butterberg
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Achso: Na, das ist aber mal kurios!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?