14.01.08 09:36 Uhr
 163
 

TUI-Konzern will Hapag-Lloyd als AG ausgliedern, um Aufspaltung zu verhindern

Der TUI-Konzern gilt als Übernahmekandidat. Investierte Fonds forderten schon des Öfteren die Zerschlagung. Vorstand Michael Frenzel will die Schifffahrts-Sparte jedoch unter allen Umständen behalten.

Mit dem Schritt werde laut Frenzel "auch nach außen dokumentiert, dass wir unser Schifffahrtsgeschäft als nicht isoliert übernehmbares Kerngeschäft definieren. (...) Oberstes Ziel muss sein, die Abtrennung der Schifffahrt aus dem Konzern zu verhindern".

Die Schifffahrt werfe auf lange Sicht mehr Rendite ab als die Touristiksparte. Die TUI wird außerdem ihren Sitz von Hannover nach Hamburg verlegen. Dies ist ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. 1923 wurde in Hannover mit Gründung der Preussag die Basis von TUI gelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konzern, Lloyd, Hapag-Lloyd
Quelle: ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2008 01:28 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr guter Schritt von Frenzel. Es ist zum Kotzen, daß Hedge-Fonds sich wieder anschicken einen deutschen Traditionskonzern aufzukaufen und zerschlagen zu wollen.

Zum Glück gibt es in den USA die Immobilienkrise und die Dollarschwäche. Das hält unseren Konzernen etwas den Rücken frei und macht sie teurer für die Übernahme.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?