14.01.08 09:17 Uhr
 3.153
 

Detroit: Dodge präsentiert neuen V8-Ram

Ein Eisfach im Bodenraum ist nur eines von vielen Neuerungen im neuen Dodge Ram. Die Sitze von Fahrer und Beifahrer sowie das Lenkrad sind beheizbar. Die Mitfahrer auf den Rücksitzen haben ein TV-System zur Verfügung. Die Staufächer wurden verdoppelt.

Angetrieben wird der Dodge Ram in der höchsten Ausbaustufe von einer Hemi-V, mit 5,7 Litern Hubraum (380 PS). Weiterhin sind noch Aggregate mit 3,7 (215 PS - V6) bzw. 4,7 Liter (310 PS - V8) Hubraum erhältlich. Die Blattfedern wurden durch Tonnenfedern ersetzt.

Markant ist der bedrohlich wirkende, riesige Kühlergrill. Dodge nennt dieses Fahrzeuggesicht das "get out of the way"-Design.


WebReporter: hrungnir1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Detroit, V8, Dodge
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit
Koenigsegg Agera RS bricht Bugatti-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2008 23:45 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann Audi den Q7 einpacken und dem Dodge auf die Ladefläche stellen. Kein Vergleich zu den Schuhkartons, die bei uns herum fahren...
Kommentar ansehen
14.01.2008 09:28 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aber auch kein Vergleich im Bezug auf Verbrauch. Gestern haben Sie noch über seinen Vorgänger berichtet, der sich bei zügiger Fahrt 35 (!) Liter auf 100km gönnt. In diesem Zusammenhag erscheinen die CO2-Bestimmungen der EU einmal mehr als lächerlich. :-(

Aber geil sieht er ja schon aus. :-)

Beste Grüße dat H.-meisterchen :-Þ
Kommentar ansehen
14.01.2008 10:08 Uhr von Mi-Ka
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Jawohl, genau solche Autos sind es, die die amerikanische Autoindustrie aus der Krise helfen wird.
Die ganze Welt hat nur auf solch ein technisches Meisterwerk gewartet.

Die Chefs haben ganz bestimmt nur die besten Managerschmieden besucht.
Kommentar ansehen
14.01.2008 13:27 Uhr von Der_Joern
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich frag mich warum Pikups in den USA so verbreitet sind. Ich kann mir bis auf ein paar Ausnahmen niemanden vorstellen der viel mit so einer Ladefläche anfangen kann. Ansonsten sieht der zwar nicht schlecht aus, aber wirkliche Neuerung in Punkto Design gibt es ja nicht wirklich. Sieht aus wie jeder x beliebige US-Pickup und hat einen Verbrauch den auch in den USA bald nur noch wenige finanzieren können bzw. wollen. Bin mal gespannt, ob solche Autos den US-Marken zu mehr Erfolg verhelfen.

Gruß, Jörn
Kommentar ansehen
14.01.2008 14:08 Uhr von Sven_
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Der_Joern: In den USA gibt es im Gegenteil zu Deutschland noch richtig ländliche Gegenden mit gigantischer Tierzucht und viel Landwirtschaft. die Farmer dort machen einen nciht ganz geringen Teil aus und die brauchen die Pickups.

Und wer schonmal im Ikea war weiß nur zu gut das man so eine ladefläche hinundwieder gut gebrauchen könnte.

Für den privaten Gebrauch werden sowieso nicht die Pickups, sondern richtige Jeeps bevorzugt, also die großen Varianten zu unseren SUVs. Und wer mal in den Ledersitzen eines Escalades saß weiß auch warum ;)

Und zum Verbrauch und Emissionen: Wer mal 5 Litern aus dem Auspuff eines RAMs hat röcheln hören, der weint über jedes tuffern der deutschen Autos (natürlich ausgenommen so Traumwerke von Porsche und BMW im ähnlichen Hubraum).
Und dieser Hubraum will gefüllt werden, ob damit die Ölreserven früher leer gehen oder nicht - wen interessiert? Je früher sie weg sind, umso früher muss zwangsweise auf anderes umgestiegen werden. (Aber die Logik, schädiches schneller aufzubrauchen um es ersetzen zu müssen, geht natürlich nich in die 2 Hirnzellen eines Öko-Terroristen).
Kommentar ansehen
14.01.2008 15:36 Uhr von fir3
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Zielgruppe: Farmer? Ein Farmer aus ländlichen Gegenden, der Tierzucht betreibt, selbst hart arbeitetet und deswegen viel Transportieren muss, wird kaum ein Auto mit TV-System, beheizbarem Lenkrad und einem Kühlfach brauchen.
Ich halte den Ram für einen Hobbywagen für Reiche, die Surfen, Biken, Einkaufen oder Sonstwas machen für das man Ausrüstung transportieren muss. Außerdem stehen viele Amis generell auf Geländewagen, weil dass eben etwas militärisches hat. Und so sind sie halt. (Typisches Vorurteil, trifft aber manchmal tatsächlich zu)
Kommentar ansehen
14.01.2008 16:20 Uhr von bastibausg
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Hexenmeisterchen: Toller Kommentar. Wenn man keine Ahnung hat sollte man einfach mal die Schna... halten.
Gestern der Bericht mit 35 Liter, super Vergleich. Das Fahrzeug im Test war der Vorgänger mit nem 8Liter V10 Viper Motor und nicht der Hemi V8. Mich Kotzen solche unüberlegten Kommentare von Leuten, die keine Ahung haben und wahrscheinlich noch nie in nem V8 gefahren sind, so dermaßen an!
Kommentar ansehen
14.01.2008 20:04 Uhr von datenfehler
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
lustig Die Amis bringen ein Hybridauto/Alternativantriebauto nach dem Anderen und in Deutschland wird über die paar klassischen Spritschleudern berichtet, die sich eben noch halten.
Soll wohl das Selbstwertgefühl der Deutschen und ihre Schrotthersteller heben...
Kommentar ansehen
14.01.2008 22:17 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na datenfehler, dann solltest du die Ehre der US-Amerikanischen Autoindustrie retten und hier ein paar Links (natürlich gerne auf amerikanisch) zu diesen tolle Inovationen anführen.

Und ich glaube nicht, dass in den USA die deutschen Autos als Schrott gelten.
Es könnte gut sein, dass die Deutschen mit ihren Dieselautos, die sie auf dieser Messe vorstellen ein paar Marktanteile bekommen könnten.
Denn mit dem Diesel hat man eigentlich das ideale Auto für die USA, besonders in den ländliche Gebiete, weil man dort die Stärke des Hybridautos nicht ausspielen kann aber der Diesel dafür perfekt ist. Mit einem, in amerikanischen Verhältnissen, vernünftigen Verbrauch kann man so grosse Autos fortbewegen.
Ah ja, und der Sound eines Diesels sollte einem Ami nicht unangenehm sein.
Kommentar ansehen
14.01.2008 22:39 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer es braucht: bitte sehr: Kaufen. Aber wie ich in den Kommentaren von 35 Litern sehe, dann beim nötigen Kleingeld einen Hummer.
Ansonsten stimme ich @fir3 zu.
Kommentar ansehen
15.01.2008 09:41 Uhr von Spez
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
was soll man dazu noch sagen "Dodge nennt dieses Fahrzeuggesicht das "get out of the way"-Design." ich nenne das "get out of my brain"-USA...mal ganz abgesehen von dem eher zweifelhaften sinn eines solchen autos (farmer mit tv anlage im auto ahja), wird mal wieder fröhlich auf die umwelt ge*chisssen. hauptsache die manager bekommen die taschen voll...armes land.
Kommentar ansehen
15.01.2008 13:25 Uhr von Ottokar VI
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
immer die selbe Leier: 35 Liter werden aber nur im hektischen deutschen Verkehr drin sein. Da schaffe ich sogar mit einem Werksneuen 745 im berliner Stadtverkehr locker an einem Nachmittag auf 120 km 49 Liter (kein Witz).

Wer es sich nicht leisten kann, soll ihn sich nicht kaufen. Das regelt sich von selbst.

Wieviel Liter Sprit werden eigentlich verschwendet, damit die Umwelthilfe e.V. ihre Feinstaub-Privataufseher durch die Republik transportieren kann?
Kommentar ansehen
15.01.2008 22:41 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
get out of the way Design: LOL bei flotten 70 Mph wenns hoch kommt. Ich lach mich scheckig... Was die Kiste beim Anlassen verbraucht da komm ich 50 KM weit mit :)
Klassischer Spritvernichter.. aber alles unter einem V8 zählt wohl nicht...
4 Zylinder + Turbo und ein DSG machen wesentlich mehr laune bei 1/4 des Verbrauchs dieses Überseedampfers....
Ich glaube es ist definitiv der falsche weg solche Säufer die sowieso max 115 km/h fahren dürfen noch weiter zu bauen
Irgendwann wird Dodge das kapieren. Hoffentlich nicht zu spät sonst macht der letzte da das Licht aus....

mfg
tuvok_
Kommentar ansehen
15.01.2008 23:57 Uhr von hammerwerfer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hammer: mein gott ist das ein klotz,der sprengt die deutschen straßen.
Kommentar ansehen
16.01.2008 05:31 Uhr von MacSimilian
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Audi Q7 einpacken? Ich bin zur Zeit in den USA und bin schon in verschiedensten US Pickups, SUV und Trucks mitgefahren und es ist einfach kein Vergleich zu VW Tuareg oder Audi Q7. Die dt. SUVs haben einfach Qualität und es nich alles nur auf Design gebaut sondern auf Funktionalität und Design. Außerdem ist der Spritverbrauch einfach lächerlich. Wie "fir3" schon gesagt hat, is es hier wirklich so dass normale Familien solche Autos als Familienkutsche hernehmen, weil es "cool" aussieht (meiner Meinung nach nich besonders cool) und weil sie sich drinnen sicher fühlen, wegen der Größe, was aber auch nich stimmt.
Kommentar ansehen
22.01.2008 20:54 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin ja mal gespannt, wann: die amis drauf kommen, nen Schiffsdiesel in ein Auto einzubaun. Hört sich doch gut an, z.B. v12 25000 Liter Hubraum...., Verbrauch ist aber recht günstig bei 7000 L/H

http://people.bath.ac.uk/...
Kommentar ansehen
23.01.2008 16:29 Uhr von Ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Foxymail: tu schwer. bringt keine Performance.
Dann lieber einen Panzermotor. Der ist irgendwie kompakter.

http://www.ppcmag.co.uk/...
Kommentar ansehen
24.01.2008 08:52 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Einzige aus der Sparte Pickup/SUV/Jeep den ich mir gönnen würde, wenn ich zuviel Geld hätte. Nur RAM & Dakota! Alles andere finde ich eckelerregend.

Und wieso die Amis mit Puckups fahren? Absolut egal. Genauso irrsinng wie die vielen SUVs auf den Autobahnen!
Kommentar ansehen
24.01.2008 10:56 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch für die Amis: mit ihrem martialischen, masslos übertriebenen Gehabe.

Das kann nur den einen Grund haben:
Amis haben kleine Penise!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Fußball-WM-Playoffs ausgelost: Italien muss gegen Schweden ran
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?