14.01.08 10:29 Uhr
 249
 

Bremen: Obdachloser mit Messer angegriffen

In Bremen wurde ein 50-jähriger Obdachloser mit einem Messer angegriffen. Der bisher unbekannte Mann, der ein Bier von dem Obdachlosen verlangte, schlug und trat zunächst auf das Opfer ein. Ein Anwohner drohte mit der Polizei, woraufhin der Täter flüchtete.

Kurz darauf traf ein Streifenwagen am Tatort ein. Der Obdachlose schickte die Polizisten weg, weil seiner Ansicht nach nichts passiert sei und er seine Ruhe wolle. Etwa 20 Minuten später stach ein Mann auf den Obdachlosen ein. Vermutlich war es der selbe Mann, der den Obdachlosen zuvor angriff.

Passanten brachten den Messerstecher zur Flucht. Der etwa 25 bis 40 Jahre alte Mann wurde bisher noch nicht gefasst. Das Opfer kam mit Stichwunden in ein Krankenhaus.


WebReporter: bounc3
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bremen, Messe, Messer, Obdachlos
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2008 09:40 Uhr von bounc3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn diesmal wohl Jugendgewalt nicht der Fall ist, ist es trotzdem ne schlimme Tat ... vor allem nur wegen nem Bier ...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?