13.01.08 22:57 Uhr
 2.950
 

US-Bestseller Ford F-150 überarbeitet

Mit mehr als 33 Millionen Exemplaren wurde der Ford F-150 zu dem Truck, der am häufigsten in den Vereinigten Staaten verkauft wurde. Bei der überarbeiteten Version ist der neue Kühlergrill die wohl markanteste Änderung - drei große quer liegende Lamellen sind ein neuer Blickfang am F-150.

Weiterhin wurde die Fahrgastzelle erweitert, der Antrieb und - trotz Gewichtsverlust - der Leiterrahmen verstärkt. ESP inklusive einer Stabilisierung von Anhängern, ABS, Traktionskontrolle und Vorhangairbags kommen serienmäßig hinzu.

Die Kunden des F-150 können aus drei Antrieben, vier Ladeflächen, drei Kabinen und sieben Varianten in der Ausstattung wählen. Allein 30 Staufächer sind in dem Truck vorhanden. Das Luxus-Modell Platinum soll neue Maßstäbe in der Nobelausstattung setzen.


WebReporter: hrungnir1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Ford, Bestseller
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit
Koenigsegg Agera RS bricht Bugatti-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2008 22:52 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
30 Staufächer sind schon ein Hammer, schade jedoch, dass in der Quelle nichts über den Verbrauch und die Emissionen steht. Ich denke, da wird der F-150 nicht so gut abschneiden.
Kommentar ansehen
14.01.2008 00:51 Uhr von dackedidi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ICH SCHWÖR habs mir schon geholt - super!
Kommentar ansehen
14.01.2008 01:41 Uhr von Sven_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
super: der Truck, wobei er mir mit den mattschwarzen Lamellen am besten gefällt.

Ich denke in Deutschland wird es ihn eher selten geben, ist nunmal speziell auf die ländlichen Gegenden der USA ausgelegt und dort auch nötig.

Zum Verbrauch: Er wird wohl weniger verbrauchen als seine Vorgänger, also kein Grund rumzuweinen

Und zu den Emissionen: Er pulvert genau dort, wo das Co2 auch wieder abgebaut wird, nämlich in den ländlichen Gegenden. Öko-Terror-Geweine ist also definitiv fehl am Platz.
(Nicht nur fehl am Platz, sondern grotesk - die 5 Landbewohner haben nicht wegen der Umweltverschmutzung der Millionen Stadtmenschen und der Industrie den Ökowahn voranzutreiben)
Kommentar ansehen
14.01.2008 09:17 Uhr von picasso2489
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Öko un Spritverbrauch: interessiert in den Staaten nur die Gesetzgebung für Benziner. Da privatnutzer nur Benziner fahren, sind dieser Sparsamem im Verbrauch und nur die Deutschen müssen weger zu hohem Spritverbauch Strafe zahlen. Oder wie erklärt man sich, daß GM kein Verbrauchsstrafen auf die "Flecktarn"Fahrzeuge zahln muss, weil es kein Gebot dafür gibt :o
Kommentar ansehen
14.01.2008 19:55 Uhr von datenfehler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Sven_: "Und zu den Emissionen: Er pulvert genau dort, wo das Co2 auch wieder abgebaut wird, nämlich in den ländlichen Gegenden. Öko-Terror-Geweine ist also definitiv fehl am Platz. "

Bitte, bitte, BITTE sag, dass das jetzt ein Scherz war, sonst muss ich stark, STARK, ECHT SEHR STARK daran zweifeln, dass die Menschheit noch zu retten ist...
Kommentar ansehen
14.01.2008 22:00 Uhr von fir3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sven_: Nach deiner Rechnung kommen auf 5 Landbewohner, für die der Geländewagen notwendig ist eine Millionen Leute die ihn nicht brauchen. In der Realität haben aber 33 Mio Leute ihn gekauft. Dass hieße es gäbe 6,600,000,000,000 Städter in Amerika die ihn nicht brauchen. Das ist aber nicht der Fall. Auch die Leute aus den Städten kaufen sich so ein Auto, obwohl sie die asphaltierte Straße nie verlassen werden. Und in der Stadt ist ein Geländewagen einfach nur sinnlos. Er ist schwer und verbraucht im Stop-and-Go unmengen an Sprit. Dazu kommt noch, dass er träge ist und den Verkehr mehr ausbremst als ein Polo oder so. Es gibt noch viele Gründe.

Die Aussage am Ende über die Emissionen ist in mehreren Hinsichten falsch. Ich kann auch nicht glauben dass das ernst gemeint war.
Kommentar ansehen
14.01.2008 22:46 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also an der Sicherheit: haben sie nicht gespart. Aber der Verbrauch würde mich schon interessieren.
Nicht ganz so wie in D, wo vielleicht von 100 Geländewagen maximal vieleicht zehn Besitzer tatsächlich mal ins Gelände fahren.
Kommentar ansehen
16.01.2008 05:51 Uhr von MacSimilian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fir3: Ich kann es bezeugen dass in den USA sehr viele Leute Trucks, vor allem den F-150 haben, die ihn eigentlich nich bräuchten und sich wegen der Größe des Autos in Sicherheit wiegen wollen. Es wird oft als Familienkutsche hergenommen, was totaler Schwachsinn ist. Für Leute mit Farmen, oder sonstigen Jobs, die so ein Auto uuunbedingt brauchen find ich es ok. Sonst ist es einfach nur egoistisch (Co2-Emission), und dumm.
Kommentar ansehen
19.01.2008 14:58 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sieht gut aus: ist bestimmt ein renner......noch mehr als sein vorlaeufer, aber die verbrauchsdaten haetten sie ruhig erwaehnen koennen oder sie sind zi hoch
Kommentar ansehen
13.03.2008 07:07 Uhr von Hanz97
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cooler bling-bling Cruiser! Der F-150 ist ein Klassiker, und er eignet sich einfach hervorragend zum Hip-Hop-Cruisen! Das Audio-System ganz laut mit viel Bass, dazu das samtweiche blubbern des V8 - that´s what I dream about. Ja, es gibt auch Leute die hart arbeiten und dafür noch Ziele im Leben haben... ich brauche keine Ökofanatiker, die mit ihren Dieseln die Stadt verrußen und mir dann was über Umwelt erzählen wollen. I know YOU ain´t talkin´ about me!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?