13.01.08 12:13 Uhr
 22.612
 

Worte wie "ficken", "blasen" etc. in "Keinohrhasen" - Eltern über FSK 6 empört

Die Liebeskomödie "Keinohrhasen" sorgt bei Eltern für Aufregung. Grund dafür ist die Altersfreigabe des Kinofilms. Diese liegt bei sechs Jahren. Eltern beschweren sich nun über die vulgären Dialoge im Film.

In diesen Dialogen tauchen Wörter wie "blasen" und "vögeln" auf. In einem Dialog heißt es auch: "Fickst du diese blöde Kuh?". Für die Altersfreigabe ist die sogenannte FSK (Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft) zuständig.

Laut FSK müssen sich die Eltern an die Landesjugendministerien wenden. Dort kann entschieden werden, dass die Altersfreigabe im Nachhinein geändert wird. Schauspieler Til Schweiger sagte gestern in einem Interview, dass er auch dachte, dass der Film eine Altersfreigabe ab zwölf Jahren erhalte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: THE-PUNISHER
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Eltern, Wort, FSK, Keinohrhasen
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Mark Forster bezeichnet Yvonne Catterfield als "Asozialpädagogin"
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2008 10:27 Uhr von THE-PUNISHER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab den Film persönlich nicht gesehen, deshalb ist es schwer etwas dazu sagen. Wenn es so ist, wie es die Quelle beschreibt, finde ich 12 auch angemessen. Aber wie viele Beispiele gibt es, wo die FSK auch zu niedrig angesetzt wurde...Genug :)
Kommentar ansehen
13.01.2008 12:33 Uhr von JCR
 
+48 | -11
 
ANZEIGEN
Ah ja, dann müsste konsequenterweise aber auch die BILD sofort verboten werden, da diese bereits Kindern "vulgäre Inhalte" vermittelt, wenn diese noch nicht einmal lesen können.
Kommentar ansehen
13.01.2008 12:35 Uhr von The-Punisher
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
was glaubste was los wäre, wenn die bild verboten würde ;) ne aber davon mal abgesehen, verstehen 6 jährige den film überhaupt?
Kommentar ansehen
13.01.2008 12:39 Uhr von Artemis500
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Verbot der BILD fände ich ganz klasse. Wäre keine üble Idee. ;)

Der Film geht wohl mit der Zeit...mag ja sein, dass die Kiddies mit 6 diese Wörter normal schon kennen, aber für mich als Erwachsene ist die Altersfreigabe auch eine Messlatte, wie widerlich ein Film ist.
Daher bin ich für strengere Regulierungen...meinetwegen auch mit Extrawarnungen, ob der Film wegen obszöner Wörter nicht jugendfrei ist oder wegen zu detaillierten Sterbeszenen oder was auch immer.
Kommentar ansehen
13.01.2008 12:41 Uhr von FyodorS
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
finde das trotzdem nicht: gut. kinder sollten bis zu einemm gewissen alter davor geschützt werden und sollten ihre kindheit auch ohne solche ausdrücke genießen dürfen!
Kommentar ansehen
13.01.2008 12:42 Uhr von Dülkener
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
ich hab den gesehen: und hab mir dabei auch gedacht wieso der ab 6 is !
da gibts wirklich einige stellen die ganz bestimmt nich für 6 jährige geeignet sind !
der fragt zb wiederholt taxifahrer ob die dem genüsslich und mit viel liebe einen blasen können während seine freundin dabei zuguckt ! nich um das umzusetzen aber trotzdem find ich das für 6 jährige zu hart ! oder die reden da über die methoden und arten frauen orale zu befriedigen ... an und für sich is das echtn super film aber für 6 jährige nich unbdedingt geeignet !
Kommentar ansehen
13.01.2008 12:47 Uhr von thrawni
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
super film: also ich war gestern im kino (ja obwohls schon ne cam gibt..)
und ich fand ihn wirklich herausragend!
kinder verstehen ihn bestimmt - die sexuellen aspekte sind schon recht vordergruendig - daher haett ich auch fsk 12 geschaetzt....
Kommentar ansehen
13.01.2008 12:48 Uhr von ChiefA
 
+8 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.01.2008 12:49 Uhr von artefaktum
 
+38 | -5
 
ANZEIGEN
"Ficken" und "Blasen" in der Überschrift? Welche FSK hat eigentlich Shortnews? ;-)
Kommentar ansehen
13.01.2008 13:06 Uhr von Y4nnick
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
mhm: Hab den Film auch gestern gesehen, und hab mich auch leicht gewundert wieso der Film ab 6 ist. Bin selbst 16 und auch offen für Alles, aber der Film hätte ohne weiteres auch ab 12 sein können.
Kommentar ansehen
13.01.2008 13:08 Uhr von Totoline
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ FyodorS: Da stimme ich Dir zu. Das Problem dürfte aber eher sein, das man seine eigenen Kinder davor "schützen" kann, sobald diese aber eingeschult werden, ist die ganze Mühe umsonst gewesen.
Kommentar ansehen
13.01.2008 13:13 Uhr von Gorxas
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@Autor: Deine gewählte Überschrift ist genauso dreckig wie die gewählten Dialoge in einem FSK6-Film - denk mal drüber nach! so ne schande...
Kommentar ansehen
13.01.2008 13:16 Uhr von The-Punisher
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@Gorxas: Meine Überschrift und demzufolge der Inhalt "meiner" Nachricht, die im Prinzip, von der BILD ist, spiegelt nur den Content wieder, dass ist der Sinn dieser Community hier und deshalb hab ich mir nix vorzuwerfen, du kannst ja eine Altersfreigabe für News verlangen. Nur würde Shortnews dann probleme mit Werbekunden kommen, deshalb wird es da shier nicht gebem :)

gruß: T-P
Kommentar ansehen
13.01.2008 13:33 Uhr von emkaeh
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
fsk: hauptsache massig games fsk 18 ,und oder verbieten ,aber bei filmen, welche näher an der realität sind drückt ,man gerne nen auge zu , verstehe es wer will...
Kommentar ansehen
13.01.2008 13:36 Uhr von Hady
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
FSK ist ja schön und gut - und in diesem Fall hat sie wohl etwas daneben gelangt. Ich hab den Film letzten Sonntag gesehen und fand die Sprache - sagen wir mal - zeitgemäß und für eine dt. Liebeskomödie angebracht.
Aber ich finde, Eltern stehlen sich da aus ihrer Verantwortung, wenn sie sich darüber empören. Denn im Endeffekt ist es immer noch deren Sache, welche Filme ihre Kinder (egal ob im TV oder Kino) zu sehen bekommen. Die Filme, die ich bis zu meinem 12. Lebensjahr gesehen hab, beschränkten sich auf Asterix-Zeichentrickfilme, Märchenverfilmungen und die ein oder andere harmlose Komödie à la "Kevin allein zuhaus". Dass in einer dt. Liebeskomödie das ein oder andere "deftigere" Wort fällt und das in Liebeskomödien Bettszenen incl. dem entsprechenden Vokabular und nachte Haut dazugehören, ist doch klar. In solchen Filmen haben Kinder nichts verloren - egal welche FSK draufsteht.
Kommentar ansehen
13.01.2008 13:40 Uhr von vst
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
die blöd wieder: liebe eltern, gibt es einen grund, warum eure kinder den film sehen dürfen, wenn so böse worte darin vorkommen?

ihr seid doch die eltern der kiddies? oder?
ihr habt es doch in der hand.

außerdem kennen eure kinder diese bösen wörter seit sie im kindergarten sind.
Kommentar ansehen
13.01.2008 13:43 Uhr von Dülkener
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@ hady: aber genau dafür gibt es die fsk ! damit scih eltern verwantwortungsvoll genau die filme aussuchen können welche für ihre kinder geeignet sind ! sollen eltern vorher schon alleine in eine vorsellung gehen um zu gucken ob fsk 6 wirklich fsk 6 is ?! schwachsinn ! diesem verein sollte bewusst sein das nur weil unsere gesellschafft immer weiter verkommt dies nicht durch wirklich falsche entscheidungen wie in diesem fall gefördert werden soll !!
Kommentar ansehen
13.01.2008 13:43 Uhr von müderJoe
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.01.2008 13:54 Uhr von Enny
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
sorgt bei Eltern für Aufregung: Jeder der die Werbetrailer im TV gesehen hat weiß das dieser Film nix ist für Kinder.
Da sollte man die Schuld eindeutig den Eltern die blind einer FSK vertrauen geben.
Kommentar ansehen
13.01.2008 14:05 Uhr von The-Punisher
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
stimmt: eigentlich sollten sich eltern auch informieren, was für einen film sie im kino sehen.
Kommentar ansehen
13.01.2008 14:11 Uhr von film-meister
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
anderes Problem: es gibt ein generelles FSK Problem in Deutschland, ob FSK 6 oder 12 ist relativ egal, denn seit 2003 dürfen auch 6 jährige in Begleitung ihrer Eltern in FSK 12 rein. Genau das ist das Problem, denn der Unterschied zwischen einem 6 und 12 Jährigen ist auch heute noch gewaltig. Sonst müsste man ihn sogar ab 16 freigeben...aber dann geht wieder keiner ins Kino...Circle of Devil;)
Kommentar ansehen
13.01.2008 14:30 Uhr von Miem
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Aufklärung: schön und gut, meine 4jährige weiß auch, woher ihr Brüderchen kam und wie´s da hereingekommen ist, bekommt sie erklärt, sobald sie danach fragt.

Aber was bitte hat "ficken" und "bläst du mir einen, wenn deine Freundin zusieht?" mit Aufklärung zu tun? Bei Aufklärung geht´s um Liebe, menschliche Beziehungen und Erotik, nicht um entmenschlichten Schmuddelsex.
Kommentar ansehen
13.01.2008 14:41 Uhr von fruchteis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Miem: Meine jetzt 7-Jährige wusste mit 5 sogar auch schon, wie die Kinder da reingekommen sind, aber nach Einzelheiten hat sie dabei bestimmt noch nicht gefragt, und auch die Wortwahl war eine andere.

Ich stimme einem meiner Vorschreiber zu, dass eine Diskussion über Arten der Befriedigung in einem Film bestimmt nix mit sexueller Aufklärung für Kinder zu tun hat, und einem anderen Vorschreiber, dass die Kinder die bösen Wörter schon im Kindergarten kennen (meist wissen sie dann aber nicht, was sie bedeuten, nur dass es schlimme Wörter sind).

"Keinohrhasen" ist sicherlich ein Film für Erwachsene. FSK 12 würde gerade noch gehen, aber angesichts anderer Szenen wäre sogar FSK 16 angemessen. Da aber die Kinoindustrie auch Geld einnehmen will, wird wohl die FSK so niedrig gehalten wie es geht, mit dem Argument, dass sich die Kinder diese oder ähnliche Filme eh auch im TV anschauen können und da oftmals kein Hahn danach kräht.
Kommentar ansehen
13.01.2008 15:15 Uhr von chaoslogic
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
KeinOhrHasen: Der Film Keinohrhasen ist ja wohl mal vom Verständnis her so hoch angesiedel,daß ich manchen dieser Eltern sogar empfehlen würde diesem Film fernzubleiben.
Die FSK-Freigabe 6 Jahre heißt auch nicht Pflichtprogramm für alle 6 jährigen.
Auf in die Stummfilmzeit, wenn wir Glück haben können die Kinder die Untertitel noch nicht lesen.
Kommentar ansehen
13.01.2008 16:00 Uhr von Balancer
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ist doch kein Kinderfilm der Film ist doch kein Kinderfilm. Die Hauptzielgruppe sind doch nicht die Kinder. Sollte sich doch einmal ein Kind in diesen Fim verirren, wird es wahrscheinlich keinen bleibenderen Schaden davontragen. Wenn es die Ausdrücke kennt, sollten die Eltern in sich gehen. Sollten die Kinder die Ausdrücke nicht kennen - gut so - es sei denn, Mama und Papa müssen es erklären ---- Liegt da vielleicht das Problem.

Aber Spass beiseite : Die deutsche Sprache ist eine mächtige Sprache. Sie hat ein grosses Spectrum und lebt. Auch diese Ausdrücke gehören dazu.
Ansonsten müssen wir auch Jesus vom Kreuz nehmen - diese Bilder sind auch nicht schön und Kinder könnten Albträume bekommen.

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recycling-Wettbewerb: Sieger ist Surfbrett aus 10.000 Zigaretten-Kippen
Witwe eines getöteten US-Soldaten: "Donald Trumps Anruf hat mich verletzt"
Deutsche Marine hat kein einsatzfähiges U-Boot mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?