13.01.08 11:45 Uhr
 354
 

Gericht entzieht CDU-Abgeordnetem zum vierten Mal den Führerschein

Die Straßenverkehrsordnung scheint ihm, dem CDU Abgeordneten Peter Rauen, nicht viel zu bedeuten. Bereits dreimal musste er seinen Führerschein wegen verschiedener Verkehrsdelikte abgeben.

Nun wurde er vom Amtsgericht Mayen erneut u. a. zu einem Monat Fahrverbot verurteilt. Rauen hatte die zulässige Höchstgeschwindigkeit deutlich überschritten. Seinem Argument, die Messtechnik habe nicht korrekt funktioniert, wollte das Gericht nicht folgen.

Rauen sammelte in der Vergangenheit bereits 20 Punkte in Flensburg an. Durch Nachschulungen konnte er fünf Punkte abbauen. Der Amtsrichter stellte in seiner Urteilsbegründung klar, dass gerade er als Abgeordneter eine besondere Vorbildfunktion habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinolds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, CDU, Führerschein, Führer, Abgeordnete
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2008 12:13 Uhr von Blackman1986
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Politiker: sind auch nur Menschen. Von daher....
Kommentar ansehen
13.01.2008 12:54 Uhr von FyodorS
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
vorbildfunktion: dass ich nicht lache :D
Kommentar ansehen
13.01.2008 13:01 Uhr von DerFeger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
der führerschein: gehöhrt vollständig eingezogen
ist eideutig ein wiederholungstäter und wie es scheint unbelehrbar
auch politiker müssen die gesetze einhalten sind nicht gleicher als wir
Kommentar ansehen
13.01.2008 13:11 Uhr von vst
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
herr koch: übernehmen sie

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?