12.01.08 15:42 Uhr
 141
 

MP Kochs Aussagen zu Ausländern bezeichnet Caritaspräsident als "Dampfplaudereien"

Bei den anstehenden Landtagswahlen in Hessen setzt der regierende Ministerpräsident Koch vor allem auf das Thema "kriminelle Ausländer". Bei der Forderung auf ein verschärftes Jugendstrafrecht hat er die Zustimmung vieler Parteikollegen der CDU, die SPD sieht darin aber widersprüchliche Aussagen.

Jetzt sind auch aus dem kirchlichen Bereich rügende Stimmen laut geworden, die auch von den Medien aufgenommen wurden.

Der Präsident der Deutschen Caritas, Peter Nehmer, sagte am vergangenen Donnerstag dem Kölner Domradio unter anderem: "Wenn ich das genau lese, dann sind das für mich populistische Dampfplaudereien [...] dass er hier ein allgemeines Urteil abgibt und suggeriert, wir hätten ein Rechtsstaats-Defizit".


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ausländer, Aussage, Caritas
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft
Union, SPD und FDP einigen sich auf Erhöhung der Bundestagsdiäten
SPD-Politikerin Sawsan Chebli: Muslime in Deutschland sollen Juden unterstützen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2008 13:31 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das gut und wichtig, dass sich auch kirchliche Einrichtungen an dem brisanten Thema beteiligen. In der Quelle sind auch noch Ausschnitte aus dem Gespräch nachzulesen.
Kommentar ansehen
12.01.2008 16:51 Uhr von Tek-illa
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
koch: will doch nur von seinem politischem Versagen ablenken, ich hoffe der wird endlich abgewählt.
Kommentar ansehen
12.01.2008 17:55 Uhr von Briefmarkenanlecker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ob Koch sich eigentlich als Verbrecher fühlt?

http://www.kandidatenwatch.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?