12.01.08 14:55 Uhr
 8.108
 

Ausstellung: Sex ist tabu - Warnung vor Bildern mit Vergewaltigung und Prostituierten

Im Chemnitzer Museum Gunzenhauser gibt es eine Ausstellung über den Künstler Otto Dix (1891-1969). Ein paar seiner Werke zeigen extreme Szenen wie z.B. eine Vergewaltigung und Prostituierte in einem Bordell. Aufgrund von zwei Beschwerden wurden jetzt Warnungen aufgestellt.

Ingrid Mössinger ist die Direktorin der Chemnitzer Kunstsammlung, sie sagte: "Einige der in diesem Kabinett ausgestellten Werke sind für Kinder ungeeignet". Deshalb gibt es seit Freitag vor dem Raum, in dem sich die Bilder befinden, ein Hinweisschild.

Mössinger ist davon nicht begeistert: "Die Diskussion über diese Bilder zeigt, dass Sexualität nach wie vor tabuisiert wird". Sie meint weiter, dass sich über die auch extremen Bilder mit Kriegsszenen desselben Künstlers bisher noch keiner beschwert hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bild, Sex, Ausstellung, Vergewaltigung, Warnung, Prostituierte
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"
Bremen: Satirisches Musical über Facebook-AGB feiert Premiere
Metallica-Gittarist Kirk Hammett zeigt Horrorfilm-Plakate in Ausstellung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2008 14:59 Uhr von Borgir
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
warnungen: vor was?? das sind verdammte bilder und kinder wissen bereits mehr als man ihnen zutraut....
Kommentar ansehen
12.01.2008 15:23 Uhr von -Boss-
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
ich denke auch das die kinder nicht sowelche bilder sehen sollten . An normale Bilder wo 2 Menschen Liebe zeigen ist ja nix auszusetzen aber ich denke Kinder sollten Sex nicht so früh schon auf diese Art und Weise gezeigt werden wie halt mit dem Bild der vergewaltigten Frau im Bordell. Kinder sollten wenn sie an Sex denken an was positives denken...
Kommentar ansehen
12.01.2008 15:39 Uhr von aquarius565
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@borgir: Teile deine Ansicht, wir leben schliesslich in Deutschland und nicht in den USA.
Kommentar ansehen
12.01.2008 16:25 Uhr von LanceLovepump
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
was für eltern lassen die kinder ran: hallo?!?

aufgewacht, nicht jede ausstellung ist für kinder geeignet. und welche eltern nehmen ihre kinder überhaupt mit, die verstehen von kunst eh nix. lasst die doch im spielplatz während ihr euch die perversionen, krankheiten, dekadenz, sauereien, müll von manchen künstlern anseht. selbst wenn es sich selber als kunst nennt.
Kommentar ansehen
12.01.2008 16:26 Uhr von Yuggoth
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Dix kennt weiß was ihn erwartet, und sollte selbst so schlau seine und keine Kinder mit in die Ausstellung nehmen oder sie nicht ohne Erklärung vor den Bildern stehen lassen.
Iich finde die Warnung vor den Bildern für überzogen.
Kommentar ansehen
12.01.2008 22:18 Uhr von happycarry2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann muss jetzt: vor jeder Nachrichten Sendung die Warnung eingeblendet werden: Nicht für Kinder geeignet. Die Warscheinlichkeit das tausende von Menschen Ihre Kinder in diese Ausstellung mitnehmen halte ich für eher gering. Und falls doch, können Sie mit Ihren Sprösslingen immernoch einen Bogen um die betreffenden "kunstwerke" machen. Ich schätze mal die Eltern können das einschätzen wieviel Ihr Kind verträgt und was zuviel ist
Kommentar ansehen
12.01.2008 22:50 Uhr von Nothung
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
die Namen: der Idioten, die sich beschwert haben, sollten auf dem Hinweisschild genannt werden.
Kommentar ansehen
13.01.2008 14:13 Uhr von vst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die menschheit wird immer blöder: ich war acht als mein vater mich in eine ausstellung mit bildern von otto dix mitgenommen hat.

das vergewaltigungsbild sagt mir jetzt nichts.

aber seine hurenbilder sind klasse.
auch seine kriegsbilder.
das allerbeste ist sein großstadttryptichon.

porta
google doch mal nach otto dix.
dann auf bilder, da siehst du alle.
welches das vergewaltigungsbild sein soll weiß ich aber auch nicht.

sollte es einer finden bitte link
Kommentar ansehen
13.01.2008 22:30 Uhr von jsbach
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube da habe ich: in einer anderen Quelle ein Bild gesehen, wo ein Mann wie in eine Art "Guckkasten" (Radar mit Sichtschutz bei der Marine)) geschaut hat. Hocker davor und reingeschaut.
Waru, dieses ganze Tabuthema? Wir sollten doch etwas
unverklempter an dies Thema herangehen. Neugierde in Grenzen aber lieber mal so als dann in Praxi jemand vergewaltigen. Lieber den heranwachsenden Kindern sagen, das dies vorkommt, aber ein Verbrechen ist.
Kommentar ansehen
13.01.2008 23:45 Uhr von LadyWanda
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vorwärts Kameraden, wir marschieren zurück! Das darf doch wohl nicht wahr sein! Wo leben wir eigentlich? Jetzt ist es doch wahrscheinlich nur noch eine Frage der Zeit, dass Dix wieder auf den Index gesetzt oder als "entartet" oder sonstwie zwielichtig in den Giftschrank gesperrt wird. Himmelarschundzwirn es gibt auch so etwas wie die Freiheit der Kunst! Und Dix war einer der großartigsten Maler des 20. Jahrhunderts! Und auch bei so drastischen Szenen wie den Bordellszenen kommt es schließlich immer auf den situativen Kontext an - Dix hat der Gesellschaft der Weimarer Republik den Spiegel vorgehalten - und dort waren die Zustände eben alles andere als idyllisch - und ich werde das dumme Gefühl nicht los, dass wir langsam wieder in "Weimarer Zustände" hineinschlittern....

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?