12.01.08 14:19 Uhr
 808
 

Köln: Karnevalskostüme sind bei Messen im Erzbistum Köln verboten

In einer Anweisung des Erzbistums Köln wurde besonders zur Karnevalszeit auf die Mundart- und Brauchtumsmessen hingewiesen. So sind Trachten und Uniformen von Karnevalsvereine während des Gottesdienstes erlaubt.

Es können auch Predigten im Dialekt gesprochen und Lieder in Plattdeutsch gesungen werden. Sie sollten aber der Verkündigung dienen und man sollte diese auch von Büttenreden unterscheiden können.

Ausgeschlossen wurde nach der Handhabung des Erzbistums das Tragen von Karnevalskostümen und die gesprochenen kirchen-liturgischen Texte in Mundart.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Messe, Karneval, Erzbistum
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2008 12:09 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier in Bayern sind bei kirchlichen Feierlichkeiten auch Trachten von Heimatvereinen, Uniformen von Feuerwehr, Polizei oder Bundeswehr üblich und erlaubt. Aber mit Dreispitz oder Narrenkappe, dass wird es nur in der Karnevalsgegend geben.
Kommentar ansehen
12.01.2008 15:00 Uhr von Borgir
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
karneval: an sich ist dermaßen unnötig....helau und alaf du musst jetzt fröhlich sein auch wenn du karneval nicht magst (was ja gar nicht sein kann)....es nervt ohne ende
Kommentar ansehen
12.01.2008 16:52 Uhr von Yes-Well
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir Du wohnst nicht im Karnevals bereich oder? Jeder der im Karnevalsbereich wohnt weiß was Karneval abgeht. Wer es nicht mag weiß auch das er nicht an diesen Tagen in die Nähe der Kölner innenstadt geraten darf.

Ich finde KArneval gut. War am 11.11 auch in Köln. Und hier in der Eifel gibt es Dörfer mit 300-400 Einwohner die haben nen eigenen Umzug. Zwar nur 4 oder 5 Wagen/Fußgruppen aber immerhin etwas.
Kommentar ansehen
13.01.2008 11:33 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich komme: aus der pfalz und bei uns wird schon heftig gefeiert. aber man muss eben mitfeiern und lustig sein. das man darauf keine lust hat versteht niemand. wenn karnevalisten fröhlich sind müssen es alle anderen auch sein..und das kotzt mich an
Kommentar ansehen
15.01.2008 17:21 Uhr von remyden
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angst ???? In Karnevalskostümen allerding darfst du nicht rein, verboten. Könnte ja sein das der Teufel in so einem Kostüm steckt.
Kommentar ansehen
15.01.2008 17:57 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Plattdeusch und Köln? Doch wohl eher nicht, oder?

Dass es in der Kölner Gegend Dialekte gibt, die man mit Platt plus Ortsbezeichnung bezeichnet, ist klar aber das ist keine Plattdeutsch.

Aha, dank Wikipedia weiss ich jetzt, dass die dort Ripuarisch reden. ;-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alsdorf: "Reichsbürger" droht damit, sein Wohnhaus in die Luft zu sprengen
FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?