12.01.08 13:31 Uhr
 736
 

F1: Michael Schumachers Ratschläge waren 2007 für Räikkönen hilfreich

In Rahmen der Wrooom-PR-Tage in Madonna di Campiglio hat der ehemalige Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher berichtet, wie er in der vergangenen Saison Ferrari und Kimi Räikkönen hilfreich gewesen war.

Demnach haben die Fahrer Schumacher nach Testfahrten berichtet, was sie für Erkenntnisse gesammelt haben. Anhand vorliegender Informationen und der Fahrer-Berichte habe Schumacher dann Ratschläge geben können. Speziell Räikkönen habe er helfen können, da der Finne neu im Team war.

Laut eigener Angaben hat Schumacher an die 25 Tage für Ferrari 2007 gearbeitet. Künftig will er nicht mehr so oft PR-Auftritte geben. Dafür will er im Straßenautobereich mehr in der Entwicklung arbeiten. Schumacher stellt sich jedoch auch weiterhin für Testfahrten zur Verfügung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Michael Schumacher, Kimi Räikkönen
Quelle: www.motorsport-total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2008 11:22 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe keine Ahnung was der siebenfache Champ an Gehalt kassiert, aber für 25 Tage im Jahr wird er schon einiges eingenommen haben.
Kommentar ansehen
12.01.2008 13:39 Uhr von Anonymous99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jahresgehalt 2007 Netto: Michaeal Schumacher hat 2007 ca. 55 Mio kassiert, und steicht damit genau so viel ein, wie 2006 als er noch aktiv als Fahrer tätig ware.
Kommentar ansehen
12.01.2008 14:36 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht wirklich oder ? 55 Mio. kassierte er ? Unglaublich, ist oder kann ein Mensch soviel wert sein? Dank für die Info.
Kommentar ansehen
12.01.2008 14:46 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Mensch ist unbezahlbar, seine Arbeit kann aber nicht 55 Millionen im Jahr wert sein. Zitat Müntefering auf dem Bundeskongress der SPD in Hamburg letztes Jahr: "Ein Arbeiter kann vielleicht 10 mal so gut arbeiten wie ein anderer Arbeiter, aber er kann niemals 100 mal so gut arbeiten, das gibt es nicht." Zur Debatte über Managergehälter.

Bis dann
Kommentar ansehen
12.01.2008 15:09 Uhr von Blackman1986
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm man muss aber auch sehen was Ferrari durch Schumacher für einnahmen hat. Werbung, Sponsoren, Fanartikel,... So was kann ein "normaler" Arbeiter nunmal nicht für seine Firma schaffen. Ich persönlich finde es zwar auch zu viel für einen Menschen, nur wenn er für Ferrari so viel Wert ist, nein sagen würde ich dazu auch nicht!
Kommentar ansehen
14.01.2008 19:20 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wirklich: viel geld was er dort macht.....er wird sich schon richtig vermarkten und sein geld gut angelegt haben

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?