12.01.08 12:13 Uhr
 66
 

Wall Street in New York: Dow Jones geht mit starken Verlusten aus dem Handel

An der Wall Street in New York zeigten sich die Indizes zum Ende der Handelswoche sehr schwach. Nach wie vor beeinflusst eine mögliche Ausweitung der Kreditkrise die Kurse negativ.

Der Dow Jones verlor 1,92 Prozent bzw. fast 250 Zähler und steht jetzt bei 12.606,30 Punkten. Etwas besser sah es beim größer angelegten S&P 500 aus, hier ging es um 1,36 Prozent auf 1.401,02 Punkte nach unten.

Auch die NASDAQ stand unter Abgabedruck, so büßte der Composite 1,95 Prozent auf 2.439,94 Zähler ein.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: New York, Verlust, Handel, Wall Street, Dow Jones
Quelle: boerse1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel
New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2008 08:30 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit dem Start ins neue Jahr geht es für die deutschen und die US Indizes ganz klar abwärts. Normalerweise zählt der Januar mit zu den besseren Handelsmonaten. Da die US-Börsen am Freitag ziemlich stark eingebrochen sind, dürfte es auch zum Wochenbeginn in Deutschland weiter abwärts gehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel
New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?