11.01.08 21:20 Uhr
 750
 

USA: Mutter tötete ihre vier Töchter im Wahn

Monatelang blieben die Morde einer 33-jährigen Mutter an ihren vier Töchtern für die Außenwelt verborgen. Nachdem die ziemlich verwesten Opfer in ihrem Reihenhaus in Washington von der Polizei entdeckt worden waren, sagte die Mutter aus, dass sie "von Dämonen besessen waren".

Die Behauptung der psychisch kranken Frau, dass die Mädchen im Alter von fünf, sechs, elf und 17 Jahren während des Schlafens gestorben sind, wurde nach der Obduktion widerlegt. Sie wiesen Würgemale, Stiche im Körper und Kopfschläge auf.

Etwa seit dem Mai 2007 lagen die Leichen der getöteten Kinder im Obergeschoss des Reihenhauses. Den Behörden hatte die Mutter das Fehlen in der Schule mit der Selbstunterrichtung erklärt. Das Amt gab sich damit zufrieden.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mutter, Wahn
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Mann bestreitet trotz Beweis, 12-jährige Tochter geschwängert zu haben
Bremerhaven: Betrunkener Student in Garten erfroren
Britischer Chirurg verurteilt, der bei OP seine Initialen in Organe eingravierte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2008 22:36 Uhr von Wahrheit2008
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Bin dafür: das mann Weltweit einen Eltern Führerschein einführt. Diese Leute haben bestimmt einen Bösartigen / abartigen Gen den die Wissenschaft nun endlich endecken sollte.

Dann sollten nur solche Eltern Kinder haben dürfen die dieses Gen nicht besitzen.

Wieviele Kinder sollen noch Opfer von Wahnsinnigen Eltern werden ?

Hier muss Weltweit etwas geschechen.
Kommentar ansehen
11.01.2008 23:53 Uhr von Loki-Lyesmith
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@wahrheit08: kann dir nur beipflichten... für alles das "spätvfolgen" haben könnte muss man ne prüfung ablegen aber kinder in die welt f****n darf jede sau.

(bin nicht umsonst meinen Führerschein los; gesellschaftlich untragbar[ernstgemeint])

ein, ich glaube afrikanisches Sprichwort besagt: Um ein Kind in die Welt zu setzten braucht man zwei Leute um es groß zu ziehen ein ganzes Dorf......

So glaube ich daß die meissten psycho/sozialen probs in der anonymität(schreibtmandasso) der heutigen (Grossstadt)Gesellschaft liegen.
Kommentar ansehen
12.01.2008 00:32 Uhr von DerFeger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
rätselhaft: wieso kann eine frau solange den tod ihrer kinder verbergen

unbegreiflich ich kann so etwas nicht verstehen
Kommentar ansehen
12.01.2008 11:29 Uhr von Metalian
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: Wie kommst du denn darauf,dass die Tat irgendwas mit Religion oder einer Sekte zu tun hat?! Kann ich in der Quelle nicht finden.
Und im Landesinneren der USA laufen nur Idioten rum???
Kann es sein,dass du es auch zielich weit bis zum Meer hast?!
Kommentar ansehen
12.01.2008 12:24 Uhr von DJoe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
skandalös: das is dieselbe frage wie: "Dürfen behinderte menschen kinder bekommen?"
die antwort lautet ja - nur muss da mal besser aufgepasst werden und das frühzeitig erkannt werden, ich mache mir mehr sorge darüber wie sie die kinder verstecken konnte und nicht wie es dazu kam.
im grundgesetz steht das niemand (auch in der sexuellen lebensart) eingeschränkt werden darf. schließlich gibt es gesunde kinder mit behinderten eltern..aber die frage führt ja wohl deutlich zu sehr in die ethik...dennoch skandalös..
Kommentar ansehen
13.01.2008 06:17 Uhr von Metalian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: Genau darum geht es mir aber! Du stützt dein Wissen auf irgendeine Aussage,nur weil dein Freund oder Bekannter mal in den Staaten war!
Versteh mich bitte nicht falsch,ich habe auch immer meine Bedenken,wenn es um unsere Freunde (die Amis) geht!
Allerdings würde ich mir nicht rausnehmen zu sagen,dass alle Amis die ein bestimmtes Maß von der Küste entfernt wohnen Hinterweltler sind!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Mann bestreitet trotz Beweis, 12-jährige Tochter geschwängert zu haben
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
Bremerhaven: Betrunkener Student in Garten erfroren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?