11.01.08 17:17 Uhr
 806
 

Raucherkampagne mit gelben Judenstern - Staatsanwaltschaft schaltet sich ein

Eine Kampagne gegen das Rauchverbot einer nordeutschen Agentur, die T-Shirts mit gelben Stern und der Aufschrift "Raucher" herausgebracht hat, wird vielleicht ein juristisches Nachspiel haben.

Die Staatsanwaltschaft in Itzehoe hat sich eingeschaltet und will prüfen, ob hier der Bestand einer Straftat vorliegt. Der Verkauf über eine Internetseite wurde bereits im Vorfeld eingestellt.

Protest kam vom Zentralrat der Juden, der hier einen Missbrauch des Holocausts sieht. Auf Ebay wurden bereits einige der Shirts angeboten.


WebReporter: artefaktum
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staat, Rauch, Staatsanwaltschaft, Staatsanwalt, Jude
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2008 17:06 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Zentralrat hat völlig recht. Die Aktion ist an Geschmackslosigkeit nicht zu überbieten – welche Meinung man zum öffentlichen Rauchverbot auch immer haben mag.
Kommentar ansehen
11.01.2008 17:29 Uhr von honoriscausa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Straftatbestand? oder freie Meinungsäußerung?

Gute Frage. Auf jeden Fall aufsehenerregend.
Trotzdem hätte ein weniger geschmackloser Protest vielleicht mehr Sympathien gebracht.
Kommentar ansehen
11.01.2008 17:29 Uhr von One of three
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Tja Geschmacklos ohne Frage - aber eine Straftat?

Ich habe da meine Zweifel ...
Kommentar ansehen
11.01.2008 17:48 Uhr von Lonni
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Zentralrat der Juden…: Recht haben sie wohl, wenn man davon ausgeht, dass auch schon der Verkauf von Anti-Nazi-Symbolen eine Straftat ist.

http://notizblog.org/...
Kommentar ansehen
11.01.2008 17:52 Uhr von snm
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Eine selten dumme Idee: Bin selber Raucher, aber auf so eine unsensible und Geschmacklose Idee käme ich nicht. Das kann nur von solchen Rauchern kommen, die bisher Rücksichtslos ihren Zigarettengenuß nachgegangen sind, ohne Rücksichtnahme auf Nichtraucher. Diese Kampagne ist kontraproduktiv.

Den Rest sollen Juristen bewerten.
Kommentar ansehen
11.01.2008 17:55 Uhr von snm
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Lonni: Das Urteil des Stuttgarter Landgerichts ist schon längst aufgehoben.

"Dem Urteil des BGH zufolge ist ein durchgestrichenes Hakenkreuz kein verbotenes Kennzeichen. Damit erweiterten die Richter die Möglichkeiten des Protests gegen den Rechtsextremimus. Das Hakenkreuz dürfe in einer Darstellung straflos verwendet werden, wenn das Symbol "offenkundig und eindeutig" die Gegnerschaft zum Nationalsozialismus zum Ausdruck bringe. Dies gelte selbst dann, wenn solche Anti-Nazi-Symbole aus kommerziellen Interessen massenhaft vertrieben würden."
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
11.01.2008 18:14 Uhr von Lonni
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@snm: Wusste ich nicht…

Na dann kann sich ja Frau Herman bei Ihrem nächsten Auftritt korrekt kleiden. :)
Raucht die eigentlich?
Kommentar ansehen
11.01.2008 18:22 Uhr von DerFeger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
krass hätte es nicht sein dürfen ,
aber gebracht hat es etwas die haben jetzt erst einmal aufmerksamkeit
abwarten was da noch kommt
Kommentar ansehen
11.01.2008 21:04 Uhr von Leif491
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Grundsätzlich: find ich die kampagne gut. denn als raucher ist man ja jetzt mitlerweile stigmatisiert und in der heutigen zeit verfolgt und auch wenn die anzeige nicht sensibel ist ist sie doch angemessen. und ihr werdet das merken wenn sie euch als autofahrer stigmatisieren. lach. denkt immer dran der elch ist schuld...
Kommentar ansehen
12.01.2008 05:13 Uhr von StoWo
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
ZdJ: Der Zentralrat der Jammerer hat gesprochen - vollkommen gleich was im Grundgesetz steht, die haben immer Recht. Punkt.
Als Maler darf man zu Farbtropfen nicht mehr "Nasen" sagen, die HipHop- und Schülerszene wird antisemitisch weil sie "Opfer" sagen und gelbe Sterne sind nun auch tabu.

Als nächstes die Farbe blau und weiss wegen der israelischen Flagge mit dem Davidstern und das Wort "Jude" darf künftig nurnoch der in den Mund nehmen, der danach schriftlich um Gnade bettelt.

Und es gibt tatsächlich Leute, die sich über so einen SCHEISS aufregen, als gäbe es keine größeren Probleme im Land... man, man, man
Kommentar ansehen
12.01.2008 05:30 Uhr von z3us-TM
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja hätte man den stern so verändert das er noch als solcher zu erkennen gewesen wäre, hätte man sich sicher viel ärger erspart..

is das nun der beginn eines symbolkrieg ?

wichtig ist, egal was gemacht wird.. es kostet geld, viel geld !!
vorallem steuergelder !!!!

drehen nu alle am rad ??
Kommentar ansehen
12.01.2008 05:47 Uhr von Wahrheit2008
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Soviel zu Menschenrechte und Meinungsfreiheit in Deutschland. Mehr schreibe ich nicht sonst kommen Sie mich abholen.
Kommentar ansehen
12.01.2008 05:50 Uhr von Wahrheit2008
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ausserdem: Ein gelber Stern stellt für mich einen herabfallenden Asteroiden bzw eine sternenschnuppe ohne Schwanz dar. Warum sollte ich es nicht tragen dürfen ?

"Liebe Vorratsdatenspeicherer und liebe Statsanwaltschaft" ich habe jetzt nicht antisemitisches von mir gegeben und distanziere mich von jedem der das tut.
Kommentar ansehen
12.01.2008 06:49 Uhr von z3us-TM
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das schlimme ist dann steht da beim urteil auch noch drüber ..

Im Namen des Volkes ....


ich frage mich wer das wohl ist... der "Volk" lebt aber wohl isoliert.. sonst hätte der " Volk " sicher auch schon ein paar mal aufs maul bekommen.....
Kommentar ansehen
12.01.2008 09:30 Uhr von artefaktum
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@StoWo: "Der Zentralrat der Jammerer hat gesprochen - vollkommen gleich was im Grundgesetz steht, die haben immer Recht. Punkt."

Nö, die sagen einfach Ihre Meinung, so wie du ja auch. Also wo ist das Problem?
Kommentar ansehen
12.01.2008 13:03 Uhr von vst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
artefaktum: der zentralrat darf nach meinung vieler seine meinung nicht sagen.

ich hab schon welche gehört, die das mit:
"sind doch juden"
begründeten.

da frage ich mich, warum juden ihre meinung nicht sagen sollten, idioten das aber ungestraft dürfen.
Kommentar ansehen
12.01.2008 13:18 Uhr von Sensei Dirk
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Dann dürften wir auch keine gelbe Sterne Weihnachten an die Tür, Fensterscheiben usw kleben!!

Wird das jetzt auch verboten????????????????
Kommentar ansehen
12.01.2008 13:30 Uhr von snm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Sensei Dirk: Denk noch mal über deinen Vergleich nach und du wirst sehen das es nicht das gleiche ist. Ein Weihnachtsstern zu Weihnachten, in einem Weihnachtsgesteck, ist etwas anderes als ein gelber Stern auf einem T-Shirt, mit dem ich auf eine Diskriminierung hinweisen will.
Kommentar ansehen
12.01.2008 13:56 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ snm: Ich frag mich selbst immer, ob Leute die so Sachen äußern wie Sensei Dirk sich wirklich so dumm stellen, oder solche einfachen Zusammenhänge wirklich nicht verstehen.

@Sensei Dirk: Lies das bitte mal:

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
12.01.2008 15:24 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich find das geil: "seht her, sie wollen uns unsere droge unzugägnlicher machen" "auch nikotin-junkies sind menschen"

diese ganze raucher-ncihtraucher-diskussion wird immer amüsanter.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?