11.01.08 15:52 Uhr
 511
 

Historiker meint, Kirche habe Mitschuld am Antisemitismus in Polen

Jan Tomasz Gross ist ein amerikanischer Historiker, der in Polen geboren ist. Er veröffentlichte jetzt in Polen ein Buch mit dem Titel "Die Angst". Darin geht es um den Antisemitismus in Polen nach dem zweiten Weltkrieg und dass die katholische Kirche daran mitverantwortlich war.

Der 60-jährige Autor gab der Zeitung "Rzeczpospolita" ein Interview. Er sagte, was die katholische Kirche zu der Zeit tat "war schlecht". Bis 1950 hätten 200.000 Juden Polen verlassen wegen Gewalt und Hetze gegen sie. Am 4. Juli 1946 hätte man sogar 40 Juden in Kielce ermordet.

Er sagte, damals hätte nur der Bischof Teodor Kubin aus Tschenstochau etwas gegen die Gerüchte gesagt, dass Juden rituelle Morde an Kindern von Christen verüben würden. Andere Bischöfe haben ihn dafür kritisiert. Die "Rzeczpospolita" nannte das Buch eine "propagandistische Anklage".


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kirche, Polen, Antisemitismus, Historiker, Mitschuld
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2008 15:55 Uhr von Pinok
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
kein wunder: die juden waren ja auch ein mitgrund der zerstörung im 2. wk...
Kommentar ansehen
11.01.2008 16:13 Uhr von PruegelJoschka
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und verstanden? Nein.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde Polen von den Kommunisten beherrscht. Vor allem in den 50ern war der rauhe Stalinwind zu spüren. Das war auch der grund für die Judenverfolgung, da die Kommunisten beführchteten, die Junden könnten zu mächtig werden. (Von wem sie das gelernt haben, dürfte wohl allen klar sein. Tut aber nichts zur Sache.)

Nun soll ja die Kirche daran schuld sein, obwohl die Kirche im Kommunistischen Polen einen verschwindend kleinen Einfluss auf die Politik hatte.

Ich finde, das verändert den Zusammenhang erheblich.
Kommentar ansehen
11.01.2008 16:16 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@prügel: ja eben, ohne den 2WK hätte die sowjetunion auch keine macht über das land...
Kommentar ansehen
11.01.2008 17:25 Uhr von honoriscausa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aber die Kirche, insbesondere ein gewisser polnischer Papst, ist auch dafür verantwortlich, daß Polen heute das ist, was es ist.
Ich sage nur: Solidarno??.
Kommentar ansehen
11.01.2008 17:27 Uhr von honoriscausa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie hat es die letzten beiden Zeichen: nicht geschluckt...

Soll heißen Solidarnosc - mit Strichen drüber...
Kommentar ansehen
11.01.2008 18:31 Uhr von Wahrheit2008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wie jetzt ? Wieso ?

Die Kirche war ja nicht nur daran schuld oder ?

Vergisst nich Jeanne d´Arc wurde sogar von der Kirche verbrannt weil Sie gecheiter war als so manche Männer. Jahrhunderte danach 1921 erst wurde Sie dann heilig gesprochen.
Kommentar ansehen
11.01.2008 20:49 Uhr von Dr.G0nz0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
antisemitismus: polen ist ein erz-katholisches land und das war es auch unter den kommunisten. die kirche hatte natürlich keinen direkten politischen einfluss ... das hat sie aber auch heute nicht. der einfluss ist aber dennoch gross genug gewesen um in der bevölkerung stimmung für oder gegen etwas zu machen, z.b. für die gewerkschaften oder aber gegen die juden.

ich stimme daher mit portawestfalica überein.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?