11.01.08 11:31 Uhr
 172
 

Dortmund: Im Zoo ist wieder ein Baumkänguru zu Hause

Nach einer Pause von zehn Jahren kann man jetzt wieder ein Baumkänguru im Zoo beobachten. Das Weibchen mit dem Namen "Lumi" ist zwei Jahre alt und wurde Ende Dezember von Melbourne nach Dortmund gebracht.

Lumi ist braun-beige und hat eine Größe von etwa 80 Zentimetern. Es kraxelt auf Bäume und auf der Erde bewegt es sich fort wie Kaninchen. Lumi soll nicht alleine bleiben und demnächst einen Partner bekommen.

Baumkängurus stammen aus Neuguinea aus den dortigen Bergwäldern. Ihre Art gehört zu den vom Aussterben bedrohten Tierarten. In Europa leben maximal zehn ihrer Art. Das teilte der Zoo in Dortmund mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: e-woman
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Dortmund, Zoo
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Kinder finden es gut, wenn beide Elternteile arbeiten
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2008 11:41 Uhr von Alagos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man wie süüüüüüüüß!

http://de.wikipedia.org/... <-- da gibts ein paar Photos. Sau geil ;). Da muss ich glatt mal im Dortmunder Zoo vorbeigucken.
Kommentar ansehen
11.01.2008 22:02 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nach Knut, Flock: und Co, jetzt mal was anderes. Wenn ich Känguru hören,, dann sofort Australien.
Aber von so einem Tier habe ich noch nie gehört..bis jetzt.
Tier-News sind immer nett zu lesen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?