11.01.08 09:03 Uhr
 2.451
 

Ehemaliger "Lost"-Star Michelle Rodriguez verließ nach 18 Tagen Gefängnis

Die ehemalige "Lost"-Darstellerin Michelle Rodriguez wurde am Mittwoch aus dem Lynwood-Frauengefängnis in Los Angeles entlassen.

Ursprünglich sollte Rodriguez eine Haftstrafe von 180 Tagen absitzen, da sie betrunken Auto gefahren ist.

Dank eines Programmes, das es Frauen, die keine gewaltätige Straftat begangen haben, erlaubt, ihre Haftzeit zu verkürzen, konnte Rodriguez das Gefängnis schon nach 18 Tagen verlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: da_don
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, Gefängnis, Lost, Michelle Rodriguez
Quelle: edition.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Rodriguez spielt in Thriller männlichen Killer mit Bart
Michelle Rodriguez war neidisch, dass Schauspielerkollege Paul Walker starb
"Hmm yum": Michelle Rodriguez steht auf ihre Achselhaare

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2008 09:44 Uhr von Izmir Scheizegal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schade ist mir als schauspielerin sympathisch. jedoch frage ich mich, ob die gleichberechtigung in den USA angekommen ist. nicht, dass ich frauenfeindlich wäre, aber straftat ist straftat - egal ob mann oder frau
Kommentar ansehen
11.01.2008 09:57 Uhr von vst
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
da wirft einer: mit kommata um sich

keine angst jemanden damit zu erschlagen?
Kommentar ansehen
11.01.2008 10:15 Uhr von GermanCrap
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Texanisch-Mexikanisches Proletenweib: Michelle Rodriguez ist und war niemals ein Lost-Star. Sie ist lediglich bei dem Versuch den echten Lost-Star Nicole Evangeline Lilly zu ersetzen kläglich gescheitert.
Kommentar ansehen
11.01.2008 10:30 Uhr von Izmir Scheizegal
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ SaarFredDurst: "gibt schlimmere Sachen"

... klar natürlich, bis du oder deine freundin dadurch ums leben kommen. dann siehst du das vielleicht ein wenig anders.
Kommentar ansehen
11.01.2008 14:00 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Wieso? Ist doch - zumindest in dem Satzkonstrukt - alles korrekt.
Kommentar ansehen
11.01.2008 16:13 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück gehabt: Da hat das Mädel aber Glück gehabt.
Dennoch hat ihr diese Sauftour geschadet.
Kommentar ansehen
12.01.2008 00:42 Uhr von DerFeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komische: gesetze sind das
hätten doch gleich nur 18 tage geben brauchen
Kommentar ansehen
12.01.2008 10:58 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sev: wo ist das korrekt?
ist es laut neuer rechtschreibübung üblich nach jedem wort ein komma zu setzen?

im letzten absatz reichen zwei von den dingern.
Kommentar ansehen
12.01.2008 17:57 Uhr von Winkle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lost ? Es das nicht diese Serie, wo einem suggeriert wird, dass jeden Moment was ganz Abgefahrenes und Bedrohliches passiert und das seit gefühlten 10 Jahren ?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Rodriguez spielt in Thriller männlichen Killer mit Bart
Michelle Rodriguez war neidisch, dass Schauspielerkollege Paul Walker starb
"Hmm yum": Michelle Rodriguez steht auf ihre Achselhaare


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?