10.01.08 20:05 Uhr
 268
 

Laut UNO wird die Wirtschaft Afrikas weiter wachsen

Von solchen Zahlen kann Europa nur träumen: Die UNO sieht für den afrikanischen Kontinent im Jahr 2008 ein Wachstum von 6,2 Prozent in der Wirtschaftskraft, wie heute in Addis Abeba erklärt wurde.

Bereits in den beiden Jahren zuvor gab es ein Wachstum von 5,7 bzw. 5,8 Prozent. Zum Vergleich: Weltweit wird die Wirtschaft im Jahr 2008 laut UNO "nur" um 3,4 Prozent wachsen. Gründe für den afrikanischen Aufschwung gibt es viele.

Einige bisher vor allem auf den Agrarsektor setzende Staaten erleben momentan einen Bauboom. Auch die Industrie- und Dienstleistungsunternehmen entwickeln sich. Zudem haben einige Staaten endlich jahrelange Konflikte wie Bürgerkriege hinter sich gebracht.


WebReporter: robertmey
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wirtschaft, Afrika, UNO
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2008 20:12 Uhr von robertmey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
niedriges niveau: natürlich startete afrika auch von einem niedrigen wirtschaftlichen stand und demnach sind solche raten durchaus normal.aber bei china sehen wir wo das hinführen kann.dort dachte man vor wenigen jahren auch nocht nicht daran,dass die chinesen uns bald überholen werden.
Kommentar ansehen
10.01.2008 20:37 Uhr von Powerplayer86
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Indistriestaaten hemmen Afrikas wirtschaft: Also das problem ist nicht, das es in Afrika keine Wirtschaft gibt, das Problem Afrikas ist, das die Industrisstatten, die mehr als genug haben, massenweise unseren überfluss dort verkaufen und zwar billiger als die einheimischen es können.
beispiel.

Milch: milch produzieren die sa selbst, aber wer kauft schon frische Milch, wenn es milchpulver zum halben preis gibt, das problem ist das das Milchpulver aus der Industristaaten kommt. Wir sollten aufhören unsere Überreste nach afrika zu schicken, entweder wollte es um sonst sein, oder für einen angemessen fairen preis. und schon wird es in den Ländern einen Wirtschaftswunder geben
Kommentar ansehen
10.01.2008 22:26 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Hilfe zur: Selbsthilfe" ist immer noch besser. als nur Geld in diese Staaten zu pumpen. Wo kommen den die drei-Streifen Shirts und Schuhe her? Baumwolle aus Afrika, aber das gebrauchte oder gefakte aus den Industriestaaten.
Aber mir machen da eher noch die ethnischen Auseinandersetzungen Sorgen. Ansonsten weiter so.
Kommentar ansehen
10.01.2008 23:00 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Von solchen Zahlen kann Europa nur träumen: "

Der Vergleich ist wohl mehr als unpassend. Wo vorher nichts da ist, kann auf einen Schlag natürlich mehr wachsen. Das Niveau von Europa wird Afrika wohl nie erreichen!
Kommentar ansehen
11.01.2008 07:59 Uhr von sylvi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich frage mich: wie diese Zahlen zu stande kommen.

hier in ghana geht die textilindustrie kaputt, weil asien das land mit billigen, minderwertigen t-shirts überschwemmt.
farmer gehen pleite, weil rind unf huhn aus europa oder südafrika kommen.
was agrarprodukte angeht, gibt es hier so gut wie keine weiterverarbeitende industrie für z.b. kakao oder obst - alles wird teuer importiert.

und das der bau boomt, ist mehr als logisch - so minderwertig wie die hier bauen, muss nach 10 jahren ein neues haus her.

aber leider müssen die geberländer ja mit entwicklungshilfe geld verdienen, weshalb die hilfe oft nicht zugunsten der afrikaner ausfällt.

sonnige grüße aus ghana,

sylvi
Kommentar ansehen
11.01.2008 08:14 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deutschland sollte sich freuen = weniger asylanten dank wirtschaftswachstum..... :)
Kommentar ansehen
11.01.2008 11:12 Uhr von sylvi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@deniz1008: so würd ich das mal nicht sehen
denn die, die als flüchtlinge oder asylanten nach europa oder amerika gehen, sind nämlich genau die, bei denen vom angeblichen wirtschaftswachstum hier rein gar nix ankommt

ich sehe es doch hier jeden tag, das volk wird immer ärmer, sofern hier irgendwelcher gewinn erwirtschaftet wird, wandert der in die taschen der bosse oder der korrupten politiker

also ist dein eigentlich logischer schluss falsch - sorry :-(

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?