10.01.08 19:08 Uhr
 6.079
 

Talkshow-Teilnehmer sollen angeblich gebrieft werden

In der gestrigen ARD-Sendung "hart aber fair" wurde in einem Flüstergespräch zwischen der Bundesjustizministerin Frau Zypries und dem Grünen-Politiker Özcan Mutlu deutlich, dass sie von den Aussagen des Studiogastes Alaattin K., einem geläuterten Ex-Schläger aus Hameln, sehr überrascht waren.

Der Studiogast verlautbarte, dass es im Leben genügend Chancen gäbe und, dass man sie einfach nur finden und für sich nutzen müsse.

Daraufhin wurde getuschelt: "Wurde der gar nicht gebrieft?", fragte Zypris. "Doch", antwortete Mutlu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: superhecht
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Teilnehmer, Talkshow
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Tochter von "Flippers"-Star kündigt Job, um Schlagersängerin zu werden
Angela Merkel informierte sich doch vorab über Böhmermanns "Schmähgedicht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2008 18:59 Uhr von superhecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Unter “Briefen” versteht man ein Instruieren kurz bevor man jemanden live On Air nimmt. Man geht also kurz das geplante Gespräch durch, damit es keine bösen Überraschungen gibt, wenn man live drauf ist. Hier hat es fast den Anschein, dass sich Kaymak sozusagen nicht an den erwarteten Text gehalten hat.
Kommentar ansehen
10.01.2008 19:20 Uhr von BenPoetschke
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Ich fass es nicht: Öffentlich rechtliches Briefing, damit nur keine peinlichen Tatsachen auf den Tisch komm,en?

Ob da jetzt was am Honorar ab geht wegen der unpassenden Antwort?
Kommentar ansehen
10.01.2008 19:32 Uhr von Superhecht
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Sie gingen wohl davon aus, dass das Mikro aus war: Die betreffende Szene:
http://www.youtube.com/...

Plasberg hat es gemerkt und die sache elegant abgebügelt.
Kommentar ansehen
10.01.2008 19:55 Uhr von Theojin
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Sowas wird dezent "übersehen": Solange die Propagandamaschine läuft, und die Bürger sich für wahlkampfrelevante Themen erwärmen, ist doch alle in bester Ordnung.

Es geht doch jetzt nur darum, das behandelte Thema so tief in den Köpfen der Zuschauer zu verankern, das man im Wahlkampf auch dort fleißig auf der Angstschiene fahren kann.
Wenn das nicht mehr zieht, macht man den Wandschrank auf, und holt ein paar Terroristen raus.

Alles reine Propaganda...
Kommentar ansehen
10.01.2008 20:01 Uhr von alter.mann
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wie schon gesagt [keine Links zu anderen News bitte - edit; Steph17]


gruß
Kommentar ansehen
10.01.2008 20:04 Uhr von Der Erleuchter
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Zypries sollte sofort zurücktreten! Sie hat ihre Glaubwürdigkeit um einen ehrlichen Umgang mit dem Bürger verloren.
Kommentar ansehen
10.01.2008 20:07 Uhr von ElChefo
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
@Pfaffenberg: Also bitte. Wegen sowas einen tiefen Fall zu attestieren ist doch wohl mehr als lächerlich. Geh und sprich doch mal ne Runde mit dem Herrn Koch über das Thema Heuchlerei. Wo wir mal bei Strafverfolgung, harten Gesetzen für Jugendliche und Verschleppung von Prozessen sind. Redet da jemand vom tiefen Fall der Union?!
Als ob es irgendetwas gäbe, das einen heute noch Bauklötze staunen lassen kann in der jetzigen Politik.
Kommentar ansehen
10.01.2008 21:15 Uhr von Chimaira911
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Erstklassige Unterhaltung garantiert Ich glaub hier ging es weniger um das "briefen" der zu verkündenden Inhalte, sondern eher darum, dass der junge Mann ingesamt schlecht vorbereitet schien... er stammelte etwas und schien teilweise nicht zu wissen, was er auf die Fragen antworten soll (Fragen davor zu kennen und sich Antworten zurechtzulegen ist ja nicht verwerflich, solange dies nicht unter Einfluss geschieht (manche versuchen ja, Frau Z. den Versuch ebensolcher Einflussnahme zu unterstellen, glaub ich allerdings nicht))

Eigentlich mag ich Plasbergs Sendung nicht besonders, gestern aber allemals sehenswert.. Herr Koch in Höchsform (der Auftritt dürfte einige Stimmen gebracht haben), Frau Z. hatte einen recht schweren Stand, zumal Koch auch noch massiv Rückendeckung von einem Polizeivertreter bekommen hatte...

Mal gespannt wie das weitergeht, für mich in erster Hinsicht Entertainment, könnt ich mir immer wieder reinziehn
Kommentar ansehen
10.01.2008 21:21 Uhr von Superhecht
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Chimaira: in dem Augenblick, in dem Frau Z dies tuschelte, war der Gast voll im Redefluss und nicht am Stammeln.

gebrieft "werden" ist auch was anderes, als sich selbst Antworten auf eventuelle Fragen zurechtzulegen.

Netter Versuch, den Gast als Depp hinzustellen.
Kommentar ansehen
10.01.2008 22:06 Uhr von Chimaira911
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Superhecht: Naja, bis zu dem Zeitpunkt, an dem Frau Zypries ansetzt mit ihrem Nachbarn zu plaudern, hat der Gast ja auch noch nicht wirklich etwas sinnvolles von sich gegeben ( er hat auch davor nicht die beste Figur gemacht )

Ich will ihn ja auch nicht als Depp hinstellen, aber wenn ich in einer Talkshow bin dann überleg ich mir doch davor, zumindest ungefähr, was ich auf welche Fragen antworte...

Zum Thema Bedeutung "gebrieft werden": Ich denke mal, dass es in etwa so abläuft, dass jeder Gast vor seinem Auftritt eine Liste mit möglichen Fragen bekommt, und die interviewszene vllt noch davor noch kurz durchgespielt wird..
(zumindest bei rhetorisch ungeschulten Personen wie der junge Mann, Superhecht oder auch mir..)

Naja, whatever
Kommentar ansehen
10.01.2008 22:33 Uhr von Bettreporter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ihr mich fragt stellt Mutlu die Briefing-Frage und Zypries antwortet zu erst leise, danach (absichtlich) laut.(also genau anders herum)
Zypries sagt zwar, dass sie angefangen habe, doch sehe ich das eher als eine "höfliche Geste", indem sie die Schuld auf sich nimmt.
Kommentar ansehen
10.01.2008 22:40 Uhr von Superhecht
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bettreporter: das wäre ja dann noch schlimmer - Frau Zypries würde damit bestätigen, dass der Studiogast vorher "geimpft" wurde.

Karl-Eduard von Schnitzler schaut vom Himmel und freut sich, wie seine Saat aufgegangen ist.
Kommentar ansehen
11.01.2008 00:13 Uhr von honoriscausa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
gebrieft? ich dachte immer, in diesen Talkshows sitzen sowieso nur bezahlte Schauspieler?
Kommentar ansehen
11.01.2008 01:05 Uhr von kimmsen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
aha: natürlich wird der verlauf einer talkshow geplant und danach dann gäste und einspielfilmchen zurecht gelegt.
somit spielt jeder gast auch die rolle, die ihm zugedacht wurde.

und natürlich erfolgt in jedem lager vorher ein briefing, also eine absprache.
da ist weder etwas verwerfliches dran, noch sollte es einen durchschnittlich intelligenten menschen überraschen.

das ist natürlich trotzdem peinlich von den beiden politikern und schadet allen beteiligten.
Kommentar ansehen
11.01.2008 03:04 Uhr von exekutive
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
das tägliche armutszeugnis eines im sterben liegendem system
Kommentar ansehen
11.01.2008 05:29 Uhr von quelle08
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Quellenangabe nicht ganz richtig. Die Quelle müsste eigentlich pi-news.net sein, da die Story dort ihren Anfang nahm und berlinonline.de erst acht Stunden später
berichtete. Einfach mal nach "gebrieft" googeln.
Kommentar ansehen
11.01.2008 08:55 Uhr von RupertBieber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sowas überrrascht mich eigentlich nicht meint hier jemand, dass es in andern Talks und Shows anders ist?
Alles, was über das Glotzophon ins Wohnzimmer flimmert ist in
irgendeiner Weise....vorgefertigt....auf- und vorbereitet...

Drastisch gesagt, die TV-Welt ist ein einziger grosser Fake, eine
einzige Heuchlerei, bei dem es nie wirklich mit ehrlichen Mitteln
zu und her geht...

wir bekommen Konserven vorgesetzt, mit allerlei Hilfsstoffen
mit dabei, damits auch so schmeckt, wie es schmecken soll.... ;o)

trotzdem finde ich "hart aber fair" als Polit-Talk in dieser Form
eher noch am akzeptabelsten, Frank Plasberg macht das recht geschickt...

aber Sonntagabend bei "Sabine Christiansen" wär ich mal fast an meinem eigenen Erbrochenen erstickt....
Kommentar ansehen
11.01.2008 09:19 Uhr von nightfly85
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Gebrieft heisst ja nicht unbedingt, dass er vorher gesagt bekommen hatte was er sagen soll (und was nicht). Vielleicht wurde ihm einfach nur kurz "gebrieft" dass er eine Frage an die dame stellen sollte... bzw kann sie auch irgendjemanden sonst gemeint haben.. sie hat ja nur gesagt "wurde ER nicht gebrieft?" Damit kann sie doch auch den Moderator gemeint haben, das ergibt eine völlig neue Situation. Einfach mal drüber nachdenken.

Aber abgesehen davon: Natürlich gehe ich auch davon aus, dass in den Mittagstalkshows wie auf Sat.1 oder Pro7 die Gäste vorher informiert wurden welche Meinung sie vertreten. Von der ARD hätte ich das nicht erwartet.

Abgesehen davon gibts einen kleinen Fehler in dem Text, Zypris fragte, BEVOR Alaattin K. das mit den Chancen erwähnte.
Kommentar ansehen
11.01.2008 12:16 Uhr von Beatberater
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Auch hier die Frage: sind das Fakten? Oder nur irgendwelche Spekulationen ?
Kommentar ansehen
11.01.2008 14:21 Uhr von Superhecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Beatberater: Das Geflüster ist deutlich zu verstehen. Einfach mal bei youtube ansehen und anhören.
Kommentar ansehen
11.01.2008 18:47 Uhr von DerFeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: ist die schönmalerei der politik und nicht nur von einer seite !
Kommentar ansehen
11.01.2008 21:21 Uhr von ShorTine
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und was war mit Eva Herman? Wurde die von Kerner damals etwa gar nicht gebrieft?
Oder Jan Ulrich (ebenfalls bei Kerner)?
...
Liste bitte fortsetzen
Kommentar ansehen
12.01.2008 10:36 Uhr von christi244
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist so peng was dort gestammelt oder nicht wurde ... eigentlich, was wirklich wichtig ist in diesem Bezug, ist doch die Tatsache, dass sehr deutlich wird: Hier wird mit vorbereiteten Fragen und Antworten gespielt. Praktisch heißt dies in der Tat: Beeinflussung und läuft auf gezielte Propaganda hinaus.

Was jetzt daran *erstklassige* Unterhaltung sein soll, ist mir jetzt nicht so klar. Ich halte diese Shows mittlerweile für erstklassige Verarsche, denn letztlich soll dem Zuschauer etwas suggeriert werden, was längst nicht so ist, wie es sich anhört oder zu sein scheint.

Glaubt hier irgendwer auch nur entferntest daran, dass z.B. Politiker vom Wege dessen, was sie sagen sollen, abweichen würden?

Mit diesen Sendungen soll lediglich ein Ventil geschaffen werden, um "Volkes"-Zorn zu reduzieren und den Parteien an sich zu Wahlstimmen verhelfen durch relativierende Aussagen zu einem Thema: Nach dem Motto ... na ja ... so war es dann doch nicht gemeint ... oder aber gar Aussagen zu verstärken, immer mit dem Hintergrund Wahlvieh so oder so zu beeinflussen. Und dazu gehört natürlich auch der gekonnte Einbau von angeblich "kritischen" Statements, weil wohl auch der größte Depp in diesem Lande mittlerweile begriffen haben mag, dass hier nur noch Sch... abgeht unabhängig der Thematik.

Nein, auch bei Plasberg läßt sich sehr daran fühlen, wo es vor der Sendung in der Regie bzw. am Schneidetisch hieß "cut".

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?